Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ivanhowe in Tokio in Top-Verfassung

Der Cup-Countdown läuft

Köln 24. November 2014

Erfreuliche Nachrichten kommen aus dem Land der aufgehenden Sonne: Gestüt Schlenderhans Ivanhowe, die deutsche Hoffnung im Japan Cup am Sonntag in Tokio, hat seine Reise bestens überstanden. Bereits am vergangenen Donnerstag traf er in Tokio ein, wo die JRA Horseracing School im Osten der Metropole seine erste Anlaufstation war.

„Der Hengst ist genauso gut drauf wie zu Hause“, sagt Rene Piechulek, der Trainer Jean-Pierre Carvalho derzeit noch vor Ort vertritt. „Ivanhowe hat Appetit und zeigt keine Anzeichen von Müdigkeit.“ Auch der erste Canter am Freitag sei zur vollen Zufriedenheit verlaufen.

Bereits jetzt steht die Startzeit des Japan Cups fest, das Millionenrennen wird am Sonntag, 30. November als elftes und letztes Rennen der Veranstaltung in Tokio um 15:55 Ortszeit gelaufen, das ist 7:55 Uhr deutscher Zeit. Alle weiteren Infos erhalten Sie in den nächsten Tagen bei German Racing.

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Das Top-Meeting in Baden-Baden beginnt mit hochkarätigen Galoppern

    Große Woche – große Stars

    Baden-Baden 19.08.2019

    Die Koffer werden gepackt, die Highlights können kommen: Die Große Woche lockt vom Samstag, 24. August bis Sonntag, 1. September die Galopp-Freunde nach Baden-Baden. An sechs Renntagen stehen erstklassige Rennen auf dem Programm. Schon das Auftakt-Wochenende hat es in sich.

  • Ladykiller mit Super-Start-Ziel-Triumph – Say Good Buy sagt „Auf Wiedersehen“

    Weltstar noch kein „Star von Hannover“

    Hannover 18.08.2019

    Hochspannung herrschte am Sonntag in Hannover: Beim leider ziemlich verregneten Ascot-Renntag mit einem großen Beiprogramm (unter anderem gab sich Sängerin Vicky Leandros die Ehre) startete der 2018 im Deutschen Derby erfolgreiche Röttgener Weltstar erstmals nach einer über einjährigen Verletzungspause. Doch um es vorwegzunehmen, es reichte im Großen Preis der Deutschen Bank nur zu Platz drei.

  • Starker Starke führt Gröschel-Lady zum Düsseldorf-Sieg

    Emerita hält den Sparkassenpreis in Deutschland

    Düsseldorf 18.08.2019

    Deutscher Jubel am Sonntag in Düsseldorf: Denn die von Trainer-Altmeister Hans-Jürgen Gröschel in Hannover vorbereitete vierjährige Stute Emerita war die schnellste Lady im 33. Großen Sparkassenpreis – Preis der Stadtsparkasse Düsseldorf (Listenrennen, 35.000 Euro, 1.400 m).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm