Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Das sind seine Gegner im Japan Cup

Daumendrücken für Ivanhowe

Köln 26. November 2014

18 Kandidaten werden am Sonntagmorgen um 7:55 Uhr unserer Zeit voraussichtlich in die Boxen einrücken zum Japan Cup in Tokio, einem der bedeutendsten Galopprennen der Welt (521 Millionen Yen, ca. 3,5 Mio. Euro). Gestüt Schlenderhans Ivanhowe ist die deutsche Hoffnung (German Racing berichtete).

18 Kandidaten werden am Sonntagmorgen um 7:55 Uhr unserer Zeit voraussichtlich in die Boxen einrücken zum 34. Japan Cup in Tokio, einem der bedeutendsten Galopprennen der Welt (521 Millionen Yen, ca. 3,5 Mio. Euro). Gestüt Schlenderhans Ivanhowe ist die deutsche Hoffnung (German Racing berichtete).

Am Mittwoch wechselte er um 10:55 Uhr von der Quarantäne-Station in der Horse racing School in Shroi zur Rennbahn Tokio, wo er um 12:43 Uhr Ortszeit in den internationalen Stallungen eintraf. "Er war im Transporter ganz ruhig, ließ sich durch nichts beeindrucken, und alles lief reibungslos ab. In seinem Stall wirkt er jetzt sehr relaxed", berichtet Assistenztrainer Rene Piechulek. "Ich habe noch nicht mit dem Trainer über den weiteren Trainingsplan hier auf der Rennbahn gesprochen, aber er kommt heute in Japan an, und dann wird er das morgen früh entscheiden."

Unter Filip Minarik bekommt es Ivanhowe mit bärenstarker Konkurrenz zu tun. Die Gastgeber dominierten in den vergangenen Jahren und stellen erneut die Favoriten. Gentildonna könnte einmal mehr Geschichte schreiben, wenn die Stute als erstes Pferd überhaupt zum dritten Mal hintereinander gewinnen würde. 2015 triumphierte die Lady auch im Dubai Sheema Classic.

Auch Just A Way ist als Gewinner aus dem Wüstenemirat bestens bekannt, er siegte im Dubai Duty Free. Im Prix de l‘ Arc de Triomphe dürfte er auf etwas weiter Strecke unter seinen Möglichkeiten geblieben sein, was auch für die damalige Sechste Harp Star gilt, die einen extrem unglücklichen Rennverlauf hatte.

Der japanische 2.000 Guineas-Sieger Isla Bonita sowie Spielberg, der das Tenno Sho an sich brachte, sind weitere Asse des Gastgeberlandes.

Aus Irland reist Godolphins Trading Leather an, der 2013 das dortige Derby gewann und zuletzt Dritter in den Irish Champions Stakes war. Kanada ist vertreten durch den Grade I-Sieger Up With the Birds, der aber nur krasser Außenseiter ist. Nun heißt es Daumendrücken für Ivanhowe, unseren zweifachen Gruppe I-Helden (Longines – Großer Preis von Baden und Pastorius – Großer Preis von Bayern), der auf den Spuren von Lando wandeln kann, der 1995 den Japan Cup nach Deutschland holte.

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Der „perfekte Vortrag“ mit Lady Magic vor fast 10.000 Zuschauern

    Österreichische Stute gewinnt erneut in München

    München 24.06.2019

    Mit dem auch in diesem Jahr wieder bestens besuchten Auto Häusler-Renntag (knapp 10.000 Zuschauer) wurde das stattliche Galopp-Programm am Montagabend in München fortgesetzt. Wie schon am Maifeiertag sollte sich die weite Reise aus Österreich für Klaus Koglers Lady Magic so richtig lohnen. Denn im über 2.200 Meter führenden Ausgleich III feierte die 3,8:1-Mitfavoritin ihren zweiten Saisonsieg.

  • Fragezeichen hinter Winterfuchs, Secret Potion mit Vargiu

    Noch 29 Pferde im IDEE 150. Deutschen Derby

    Hamburg 24.06.2019

    In zwei Wochen ist das IDEE 150. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) bereits Geschichte, denn am 7. Juli steht der große Showdown im Rennen des Jahres in Hamburg an. 29 Pferde besitzen mit Stand Montag, 24. Juni noch ein Engagement für das Blaue Band.

  • Interview mit Petra Stucke, Besitzerin von Namos, dem Überraschungssieger der Silbernen Peitsche 2019

    „Insgesamt also unvergessliche und unbezahlbare Glücksmomente!“

    24.06.2019

    Es war wohl die Überraschung des Frühjahrsmeetings 2019 in Baden-Baden: Namos fliegt an der Innenseite der Zielgeraden regelrecht an seine Konkurrenten heran und gewinnt die Silberne Peitsche mit einer halben Länge Vorsprung. Namos, 3 Jahre alt, größter Außenseiter des bedeutenden Rennens, bisher nur auf der Heimatbahn gestartet und einziges Pferd seiner Besitzerin Petra Stucke. Im Interview sprechen wir über ihre gemeinsame Geschichte und darüber, wie es ist, als Privatperson ein Rennpferd zu besitzen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm