Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Moderator, Reporter, Produzent: Fritz Klein ist tot

Sein Herz schlug für den Pferdesport

Hamburg 4. Dezember 2014

Sein Herz schlug für die Pferde, seine Stimme und sein Fachwissen im gesamten Sport werden unvergessen bleiben: Fritz Klein, Moderator, Reporter, früherer Sportchef des Norddeutschen Rundfunks und von 1987 bis 1991 ARD-Sportkoordinator, ist tot. Im Alter von 77 Jahren starb der populäre Medienmann, der neben den Pferden auch Fußball und Golf liebte, nach langer Krankheit in seiner Heimat Hamburg.

Klein ist vielen Turffreunden besonders bekannt als Produzent der Telewetten-Sendung, die auf SAT.1. gezeigt wurde und von so eminenter Bedeutung für den hiesigen Turf war. Jede Woche war der Rennsport dadurch live von den Rennbahnen im TV präsent.

Auch als Rennstallbesitzer frönte Fritz Klein seinem Hobby (in den Farben der Ställe Passat und Kampen. Vor allem die Trainer Bruno Schütz und Norbert Sauer bereiteten seine Vollblüter vor. Ocean Sea (Vierter im Derby), Victorian Boy, Carreras, Widukind, Plaisir oder die Top-Hindernisstute Toranja waren seine bekanntesten Galopper.

Olympische Spiele oder Fußball-Weltmeisterschaften waren ohne den Reporter Fritz Klein im Radio und später im Fernsehen jahrzehntelang undenkbar. Außerdem moderierte er die ARD-Sportschau und im NDR die Sendung „Sport III“, den heutigen „Sportclub.“

Nach seiner Laufbahn bei der ARD, die 1958 beim NDR begonnen hatte, gründete er die Agentur RTV Sport Sales Promotion GmbH, die auch für die Telewette verantwortlich zeichnete.

NDR-Intendant Lutz Marmor: „Fritz Klein hat die Sportberichterstattung im NDR und in der ARD maßgeblich mitgeprägt. Er war stets fair und kritisch und galt als Vorbild für viele Sportjournalisten.“

Der NDR erinnert am Sonntag, 7. Dezember ab 22:50 Uhr in seinem dritten Programm in einem ausführlichen Nachruf an Fritz Klein.

Weitere News

  • „Galopper des Jahres“ Iquitos im Großen Preis der Badischen Wirtschaft gegen starke Gegner

    Bühne frei für den Titelverteidiger der Champions League!

    Baden-Baden 28.05.2017

    Krönender Abschluss des Frühjahrs-Meetings am Sonntag in Baden-Baden mit dem zweiten Lauf der German Racing Champions League: Im Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m, 6. Rennen um 16:25 Uhr) kommt es zum Gipfeltreffen der deutschen Star-Galopper! Allen voran natürlich Iquitos (erstmals mit dem achtfachen Championjockey Andrasch Starke) aus dem Hannoverschen Stall von Hans-Jürgen Gröschel, dessen Paradepferd 2016 zum ersten Champions League-Helden und „Galopper des Jahres“ avancierte.

  • Brümmerhof-Stute triumphiert in der Silbernen Peitsche

    Artistica mit großem Sprint-Kunststück in Baden-Baden

    Baden-Baden 27.05.2017

    Einen denkwürdigen Sieg landete vor 9.000 Zuschauern am Samstag auf der Galopprennbahn in Baden-Baden Gestüt Brümmerhofs Artistica (53:10) mit Jockey Wladimir Panov. Die von Dominik Moser, der an diesem Tag seinen 44. Geburtstag feierte, in Hannover vorbereitete Areion-Tochter sorgte für einen sehr seltenen Erfolg einer dreijährigen Stute in einem Top-Sprintrennen, der Wackenhut Mercedes-Benz Silberne Peitsche (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.200 m).

  • Tennis-Legende Boris Becker zeichnet den "Galopper des Jahres" aus

    Tennis-Champion bei den deutschen Turf-Champions 2016

    Baden-Baden 27.05.2017

    Tennislegende Boris Becker hat am Freitagabend im Spielcasino Baden-Baden das Team um den „Galopper des Jahres 2016“, Iquitos, gewürdigt. „Ich habe großen Respekt vor den Leistungen Ihres Sports“, sagte Becker, der 1985 als erster Deutscher und jüngster Spieler der Geschichte das Tennisturnier in Wimbledon gewann, bei der feierlichen Ehrung der Champions des deutschen Galoppsports des Jahres 2016.

  • Internationale Klientel ein sehr positives Indiz

    Solide Verkaufsrate bei der BBAG-Frühjahrs-Auktion

    Baden-Baden-Iffezheim 26.05.2017

    Die BBAG-Frühjahrs-Auktion am Freitag in Baden-Baden-Iffezheim konnte mit einem soliden Ergebnis aufwarten. Sicherlich auch sehr interessant ist die Tatsache, dass zahlreiche Pferde mit Nennungen in den großen Auktions-Rennen und einige sogar mit Nennungen während des Frühjahrs-Meetings angeboten wurden sowie im Nachbarland Frankreich prämienberechtigt sind.

  • Großer Preis der Wirtschaft im Fernsehen

    Champions League auch in der ZDF-Sportreportage

    Iffezheim 26.05.2017

    Vorfreude ist die schönste Freude – alle Galopper-Fans freuen sich auf den Sonntag, wenn in Baden-Baden der zweite lauf der German Racing Champions League ausgetragen wird.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm