Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Storm im Ausgleich II mit besten Chancen

„Sturm“ am Dortmunder Sandbahn-Sonntag?

Dortmund 4. Dezember 2014

Die Sandbahn-Saison in Deutschland ist in vollem Gange, und nun steht auch der erste Sonntags-Termin in Dortmund an. Und dieser PMU-Renntag mit insgesamt neun Prüfungen ab 15:20 Uhr kann sich fraglos sehen lassen.

Man bietet sogar einen Ausgleich II über 1.950 Meter (5. Rennen um 17:20 Uhr). Trotz des hohen Gewichts von 63 Kilo darf man vor allem mit dem von Claudia Barsig in Dresden vorbereiteten Storm (N. Arendsen) rechnen, der sich gerade in einem französischen Listenrennen glänzend schlug und sicherlich auch auf Sand zurechtkommen sollte.

Einer der Gegenspieler ist der mit starken Belgien-Formen auf Dirt anreisende Aegaeus (S. Wandt), während Eternal Power (N. Richter) mit ausgezeichneten Gras-Referenzen aus München kommt. Twain (A. Starke) schrammte Anfang Oktober hier knapp an einem Treffer vorbei.

Auch die Zweijährigen geben sich über 1.700 Meter (1. Rennen um 15:20 Uhr) die Ehre. Sogar die Top-Ställe von Andreas Löwe und Peter Schiergen sind mit Opus Lips (D. Porcu) bzw. All Again (A. Starke) hier vertreten.

Im Ausgleich III über 1.200 Meter (3. Rennen um 16:20 Uhr) sind vor allem die frische Sieger Sharp Bullet (J. Oppermann) und Belmondo (R. Piechulek) weit vorne zu erwarten.

Die Wettchance des Tages mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro wird im 6. Rennen um 17:55 Uhr (Ausgleich IV, 1.700 m) ausgespielt. Vor allem der gerade hier erfolgreiche Walkabout (F. Minarik) und der steigerungsfähige Dreijährige Victorious (A. Pietsch) sind mögliche Bankpferde.

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Elite-Ladies vor dem „Aufstieg“ im Karin Baronin von Ullmann-Schwarzgold-Rennen am 1. FC-Köln-Renntag

    Das Stuten-Sprungbrett für den Klassiker

    Köln 22.04.2019

    Der Aufstieg in die erste Bundesliga ist das große und nicht mehr ferne Ziel des 1.FC Köln. Die Galopper spielen am Ostermontag bereits in der Top-Liga mit, denn am 8. FC-Renntag mit vielen großen Zuschauer-Attraktionen (wie einer Autogrammstunde mit den Stars im Weidenpescher Park) lockt das erste Grupperennen 2019 in der Domstadt: Das Karin Baronin von Ullmann-Schwarzgold-Rennen (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.600 m, 7. Rennen um 17:10 Uhr) ist eines der großen Vorbereitungsrennen auf den ersten Klassiker für dreijährige Stuten, die 1.000 Guineas am 26. Mai in Düsseldorf.

  • Amateur-Champion fällt mit Schienbeinbruch aus

    Großes Pech für Vinzenz Schiergen

    Köln 20.04.2019

    Großes Verletzungspech für Vinzenz Schiergen: Der 21-jährige Champion der Amateurrennreiter erlitt nach Informationen von GaloppOnline.de am Freitag eine Schienbeinfraktur beim Training am Quartier seines Vaters Peter Schiergen.

  • Trainer-Aufsteigerin Sarah Steinberg hofft auf „Mondaufgang“!

    Frauenpower im IDEE 150. Deutschen Derby?

    Hamburg 18.04.2019

    Frauenpower im IDEE 150. Deutschen (Jubiläums-)Derby? Eine der jüngsten deutschen Galopp-Trainerinnen hat das bedeutendste Rennen der hiesigen Rennsaison am Finaltag der Derby-Woche in Hamburg-Horn (29. Juni -7. Juli 2019) fest im Visier: Sarah Steinberg mit ihrem Crack Quest the Moon. In der 149-jährigen Geschichte des Derbys hat noch nie eine Frau als Trainerin (und auch nicht als Reiterin) gewonnen. Ein weiblicher Erfolg wäre also sensationell!

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm