Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Storm im Ausgleich II mit besten Chancen

„Sturm“ am Dortmunder Sandbahn-Sonntag?

Dortmund 4. Dezember 2014

Die Sandbahn-Saison in Deutschland ist in vollem Gange, und nun steht auch der erste Sonntags-Termin in Dortmund an. Und dieser PMU-Renntag mit insgesamt neun Prüfungen ab 15:20 Uhr kann sich fraglos sehen lassen.

Man bietet sogar einen Ausgleich II über 1.950 Meter (5. Rennen um 17:20 Uhr). Trotz des hohen Gewichts von 63 Kilo darf man vor allem mit dem von Claudia Barsig in Dresden vorbereiteten Storm (N. Arendsen) rechnen, der sich gerade in einem französischen Listenrennen glänzend schlug und sicherlich auch auf Sand zurechtkommen sollte.

Einer der Gegenspieler ist der mit starken Belgien-Formen auf Dirt anreisende Aegaeus (S. Wandt), während Eternal Power (N. Richter) mit ausgezeichneten Gras-Referenzen aus München kommt. Twain (A. Starke) schrammte Anfang Oktober hier knapp an einem Treffer vorbei.

Auch die Zweijährigen geben sich über 1.700 Meter (1. Rennen um 15:20 Uhr) die Ehre. Sogar die Top-Ställe von Andreas Löwe und Peter Schiergen sind mit Opus Lips (D. Porcu) bzw. All Again (A. Starke) hier vertreten.

Im Ausgleich III über 1.200 Meter (3. Rennen um 16:20 Uhr) sind vor allem die frische Sieger Sharp Bullet (J. Oppermann) und Belmondo (R. Piechulek) weit vorne zu erwarten.

Die Wettchance des Tages mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro wird im 6. Rennen um 17:55 Uhr (Ausgleich IV, 1.700 m) ausgespielt. Vor allem der gerade hier erfolgreiche Walkabout (F. Minarik) und der steigerungsfähige Dreijährige Victorious (A. Pietsch) sind mögliche Bankpferde.

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • German Racing, German Tote und Riedel gehen Kooperation für zukunftsweisende Programmformate ein

    Galopprennsport neu gedacht

    17.01.2020

    2020 wird ein neues Kapitel im deutschen Galopprennsport aufgeschlagen: Mit Riedel Communications haben German Racing und German Tote einen starken Technologiepartner für den Galopprennsport gefunden, der neue, zukunftsweisende Sendeformate mit signifikantem Mehrwert für Zuschauer und Rechteinhaber gestalten wird.

  • Viererwette und Verkaufsrennen in Wambel

    Sechserkarte am Sonntag in Dortmund

    Dortmund 16.01.2020

    Sechs Rennen stehen am Sonntag, 19. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel auf der Karte. Der zweite Renntag auf der Sandbahn in diesem Jahr beginnt um 11:25 Uhr. Der Eintritt ist, wie immer in der Wintersaison, frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Das sind die Hoffnungen beim neuen Mega-Renntag

    Deutschland-Quartett nach Saudi Arabien?

    Riad/Saudi-Arabien 15.01.2020

    Es wird das neue Großereignis im internationalen Turf-Kalender, und Deutschland ist höchstwahrscheinlich dabei: Der Mega-Renntag um den neugeschaffenen Saudi Cup (mit 20 Millionen Dollar an Preisgeldern das höchstdotierte Rennen der Welt) am Samstag, 29. Februar in Riad/Saudi Arabien hat es in sich.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm