Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Startnummer 12 für die deutsche Hong Kong-Hoffnung

Außenbox für Empoli

Hong-Kong 11. Dezember 2014

Nur noch drei Tage, dann geht der deutsche Hoffnungsträger Empoli am Sonntag in eines der bedeutendsten Rennen seiner Karriere: Unter Adrie de Vries bestreitet der von Peter Schiergen trainierte Preis von Europa-Sieger die Hong Kong Vase (16,5 Mio. HK-Dollar, ca. 1.8 Mio. Euro, 2.400 m).

Einzig und allein die Startnummer, die er am Donnerstag in Sha Tin zugelost bekam, scheint nicht optimal. Denn Empoli geht aus der „12“ auf die Reise, das ist die Box ganz an der Außenseite. „Das ist nicht so gut, aber am wichtigsten scheint mir, dass wir ein richtiges Tempo bekommen“, sagt sein Betreuer Peter Schiergen, der von seinem Sohn Dennis in die Ex-Kronkolonie begleitet wurde.

Ansonsten läuft die Vorbereitung genau nach Plan, wie der Trainer erklärt: „Alles ist okay, Empoli fühlt sich hier wohl, und die Bodenverhältnisse werden ideal sein. Hier wurde von möglichen Problemen an der Startmaschine gesprochen, aber das war nur früher im Jahr in Dubai, und da weiß ich wirklich nicht, was passiert ist. Ich sehe keinerlei Schwierigkeiten damit am Sonntag.“

Der Favorit Flintshire startet aus Box 4, der englische Mitfavorit Snow Sky (die andere Khalid Abdullah-Hoffnung) trifft aus der 6 an.

Champions League

Weitere News

  • Dritter Derby-Sieg in Folge?

    Deutsche Galopper nach Katar

    Doha/Katar 18.12.2017

    Die letzten großen internationalen Highlights der Saison 2017 mit deutscher Beteiligung gehen in Katar über die Bühne. In dem reichen Wüsten-Staat lockt am 30. Dezember das Qatar Derby (500.000 Dollar, 2.000 m), das in den vergangenen beiden Jahren eine Beute hiesiger Pferde wurde – Rogue Runner und Noor Al Hawa gewann für Deutschland dieses Top-Rennen.

  • Mit 301 Saisonsiegen neue Maßstäbe gesetzt

    Europarekord für Christophe Soumillon

    Lyon/Frankreich 17.12.2017

    Der belgische Jockey Christophe Soumillon stellte am Samstagabend (16. Dezember 2017) in Lyon-la-Soie einen neuen Europarekord auf. Mit 301 Siegen übertraf der in Frankreich tätige Spitzenreiter mit einem großartigen Einsatz auf den verschiedensten Rennbahnen und vielen Reisen die erst 2016 geknackte Bestmarke von Pierre-Charles Boudot (300 Siege).

  • Top-Hoffnung für das Englische Derby 2019 genannt

    Sohn der deutschen Wunderstute Danedream

    Epsom 14.12.2017

    338 einjährige Pferde wurden am Mittwoch für das Englische Derby 2019 in Epsom genannt. Dazu gehört mit Faylaq ein von Dubawi stammender Sohn von Deutschlands Wunderstute Danedream. William Haggas trainiert den Hoffnungsträger. Als Nachkomme des führenden Beschälers Dubawi, der solche Cracks wie Postponed, Al Kazeem oder Dartmouth stellte, aus der deutschen Arc-Gewinnerin gelten ihm natürlich besondere Ambitionen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm