Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ehrung der Besten am Sonntag in Dortmund

Das sind die Champions 2014

Dortmund 22. Dezember 2014

Schon drei Tage vor Silvester steigt an diesem Sonntag in Dortmund eine große „Party“: Denn bei der letzten Galopprenn-Veranstaltung dieser Saison werden (nach dem 4. Rennen) die Champions des Rennjahres 2014 ausgezeichnet. Viele Titelträger stehen bereits fest. Adrie de Vries (derzeit in Dubai) sicherte sich zum ersten Mal in Deutschland das Championat der Jockeys. Auch für Markus Klug ist der Trainer-Titel eine Premiere.

Bei den Besitzern steht das Gestüt Görlsdorf an der Spitze. Ob der Zuchtstätte aus der Uckermark auch das Doppel bei den Züchtern gelingt, ist noch offen. Denn (so der Stand vor den Renntagen am 23.12. und am 28.12.) der Vorsprung auf das Gestüt Etzean ist gering. Görlsdorf hat mit 710.735 Euro einen knappen Vorteil auf das Gestüt Etzean mit 706.390 Euro. Hier ist also noch alles möglich.

Vinzenz Schiergen folgt bei den Amateurreitern seinem Bruder Dennis, die beste Amateurreiterin ist Lena Mattes.

Noch gerungen wird um den Titel der Besitzertrainer zwischen Lucien van der Meulen (20 Siege vor den letzten beiden Renntagen) und Christian Peterschmitt (19 Siege). Bei den Nachwuchsreitern liegt Alexandra Vilmar uneinholbar vorne.

Den Titel der Hindernis-Besitzer gewann der Stall Moorbock, bei den Hindernisjockeys war einmal mehr Cevin Chan die Nummer eins. Und Pavel Vovcenko wiederholte sein Championat bei den Hindernistrainern aus dem Vorjahr.

In unserer Tabelle finden Sie eine Übersicht über die Champions 2014 und die noch offenen Titel:
Champions 2014:
Besitzer (Flach): Gestüt Görlsdorf
Züchter: noch offen / Gestüt Görlsdorf oder Gestüt Etzean
Jockeys (Flach): Adrie de Vries
Trainer (Flach): Markus Klug
Amateurrennreiter: Vinzenz Schiergen
Amateurrennreiterinnen: Lena Mattes
Besitzertrainer: noch offen / Lucien van der Meulen oder Christian Peterschmitt
Besitzer (Hindernis): Stall Moorbock
Jockeys (Hindernis): Cevin Chan
Trainer (Hindernis): Pavel Vovcenko
Nachwuchsreiter : Alexandra Vilmar

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Top-Hoffnung für das Englische Derby 2019 genannt

    Sohn der deutschen Wunderstute Danedream

    Epsom 14.12.2017

    338 einjährige Pferde wurden am Mittwoch für das Englische Derby 2019 in Epsom genannt. Dazu gehört mit Faylaq ein von Dubawi stammender Sohn von Deutschlands Wunderstute Danedream. William Haggas trainiert den Hoffnungsträger. Als Nachkomme des führenden Beschälers Dubawi, der solche Cracks wie Postponed, Al Kazeem oder Dartmouth stellte, aus der deutschen Arc-Gewinnerin gelten ihm natürlich besondere Ambitionen.

  • Glenview Stud ist die neue Heimat des klassischen Siegers

    Karpino wird Deckhengst in Irland

    Irland 14.12.2017

    Karpino, bislang im Besitz von Katar-Scheich Fahad Al Thani stehender Cape Cross-Sohn, hat seine Rennkarriere beendet und wird Deckhengst im Hindernissport im Glenview Stud in Irland. Unter der Regie von Trainer Andreas Wöhler blieb er bei nur drei Starts ungeschlagen, darunter im Dr. Busch-Memorial in Krefeld und im klassischen Mehl-Mülhens-Rennen in Köln (mit annähernd fünf Längen Vorsprung).

  • Verein Deutscher Besitzertrainer fördert auch 2018 den Galoppsport

    Bad Harzburg 14.12.2017

    Der Verein Deutscher Besitzertrainer wird auch 2018 den deutschen Galopprennsport wieder finanziell unterstützen. Wie in den Vorjahren stehen dazu insgesamt 7.000 Euro nach Beschluss der Mitgliederversammlung zur Verfügung. Die Mittel kommen aus den Beiträgen der über 400 Vereinsmitglieder.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm