Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Trauer um Friedel Willenbrock

Ein Leben im Galopprennsport

Bremen 6. Januar 2015

Ein Leben im Galopprennsport ist zu Ende – Friedel Willenbrock ist tot. In der Nacht zum Montag starb der ehemalige Bremer Trainer im Alter von 80 Jahren. Vorausgegangen war ein Aufenthalt in der Klinik.

Rund 62 Jahre lang war Willenbrock, der bei Heinz Michaelis in der Hansestadt den Trainer-Beruf gelernt hatte, den Pferden verbunden, bis ihn gesundheitliche Probleme vor fünf Jahren zum Aufhören bewogen. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte er 450 Rennen gewonnen, 388 auf der Flachen und 88 über Hindernisse, darunter auch tragende Prüfungen des illegitimen Metiers, seiner großen Leidenschaft.

Der erste Treffer gelang Friedel Willenbrock im Jahr 1962, der letzte am 11. Oktober 2009 in Frankfurt mit Belango. Zu seinen besten Pferden gehörten der auf Listen-Ebene platzierte Beltanus, aber auch Nergal, Dexter oder Fra Diavolo.

Als er Ende 2009 seinen Trainer-Beruf aufgab, wechselten einige seiner verbliebenen Pferde zu Sohn Bernd, der die Besitzertrainer-Lizenz hatte. Legendär sind Friedel Willenbrocks Telefonate aus den Presseräumen Deutschlands mit seiner Ehefrau Elke und mit Besitzer Heinz Straßburg. Nun wird man diese Stimme des Bremers nicht mehr hören. Der Galopprennsport trauert um einen besonders sympathischen Sportsmann.

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Frühschoppen am Sonntag in Wambel mit starken Feldern

    Dortmund 12.12.2019

    Auch der dritte Renntag in der Wintersaison 2019 / 2020 auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel ist auf große Resonanz gestoßen. Sieben Rennen mit insgesamt 78 Pferden treten am kommenden Sonntag, dem dritten Advent, zum „Frühschoppen“ an – denn der erste Start erfolgt bereits um 10:50 Uhr. Der Eintritt – auch für die beheizte Glastribüne – ist wie immer im Winter frei. Es ist der vorletzte Renntag des Jahres in Dortmund – vor dem großen Finale am 29. Dezember in Wambel.

  • Say Good Buy und Sound Machine reisen nach Doha

    Ein STARKEs Katar-Duo

    Doha/Katar 11.12.2019

    Noch gut eine Woche bis zu den nächsten Wüsten-Highlights mit deutscher Beteiligung: Am 21. Dezember steuert Eckhard Saurens Say Good Buy das Qatar Derby an. Der von Henk Grewe trainierte Listensieger greift mit Andrasch Starke in diesem mit 500.000 Dollar dotierten Highlight in Doha an.

  • Laccario mit Kurs auf das Dubai Sheema Classic

    Erobert der deutsche Derbysieger die Wüste?

    Spexard 11.12.2019

    Derbysieger Laccario nimmt voraussichtlich Kurs auf Dubai. Nach Angaben des Newsletters Turf Times steuert der Gewinner des bedeutendsten deutschen Galopprennens den Dubai World Cup-Tag an, wenn alles nach Plan verläuft.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm