Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Mit Spannung erwarteter Nachwuchs ist da

Erstes Fohlen des Derbysiegers Pastorius geboren

Bremen 9. Januar 2015

Am 07.Januar brachte die vom mehrfachen Champion-Deckhengst Acatenango stammende Stute DONNA LAVINIA ein Hengst- Fohlen vom Derbysieger und dreifachen Gruppe I Triumphator PASTORIUS zur Welt.

DONNA LAVINIA ist nicht nur siegreiche Tochter der Black-Type Stute Donna Alicia, sondern auch eine Halbschwester des Gruppe I Siegers und in Irland tätigen Deckhengstes Durban Thunder. Ihn traf der Fährhofer Nachwuchsbeschäler PASTORIUS in seiner Rennkariere zweimal und bezwang diesen im Bayerischen Zuchtrennen (Gruppe I, 2000m) und Preis der deutschen Einheit (Gruppe III, 2000m) jeweils leicht.

Pastorius debütierte im vergangenen Jahr als Deckhengst und deckte 50 Stuten auf dem Fährhof, darunter die Mütter zahlreicher Gruppecracks und Spitzengalopper.

Gestütsleiter Stefan Ullrich: "Es ist ein toller Start in die Abfohlsaison, wenn man ein so gesunden, tolles und agiles Fohlen von einem hoffnungsvollen Junghengst bekommt."

Pastorius ist der bisher beste Nachkomme von Soldier Hollow, der in Deutschland einen phänomenalen Start als Deckhengst hatte und unter anderem Ivanhowe, Ars Nova, Dabbitse, Dessau, Sworn Sold, Shanjia und Kassiano brachte. PASTORIUS Großmutter ist im übrigen die klassische Siegerin Princess Nana, welche unter anderem die 1000 Guineas gewann.

Pastorius gewann bereits Zweijährig mit dem Ratibor-Rennen (Gruppe III, 1700m) eine der wichtigsten Prüfungen für zweijährige Pferde in Deutschland und avancierte in der folgenden Saison zum absoluten Superstar des deutschen Turfs. Vor allem sein Derbysieg (Gruppe I, 2400m) gegen den späteren King George (Gruppe I, 2400m) Sieger Novellist, aber auch sein acht Längen-Sieg im Bayerischen Zuchtrennen (Gruppe I, 2000m) sind den Fans noch heute in bester Erinnerung.

Vierjährig gewann der attraktive Hengst direkt den Prix Ganay (Gruppe I, 2100m) in Longchamp, mußte dann aber seine Rennkariere wegen einer Verletzung beenden.

Sein Besitzer Prinz von Auersperg hatte seinerzeit diverse Kauf-Anfragen aus Japan, Australien oder Frankreich, er entschied sich doch dagegen und stellte den Hengst in Deutschland auf. "Trotz lukrativer Angebote aus dem Ausland, unter anderem auch aus Japan, habe ich mich entschlossen, die Partnerschaft mit Andreas Jacobs und dem Gestüt Fährhof einzugehen. Ich bin der felsenfesten Überzeugung, daß PASTORIUS hier sein richtiges zu Hause gefunden hat und freue mich, ihn so auch nach wie vor in unmittelbarer Nähe zu haben. Er hat mein Besitzerleben grundlegend geändert und mir unglaublich schöne Stunden bereitet, und jetzt - davon bin ich überzeugt - werden es auch seine Nachkommen tun", so Franz Prinz von Auersperg.

Champions League

Weitere News

  • Axana gegen hochkarätige Gäste in den Wempe 99. German 1.000 Guineas

    Krönung für die dreijährigen Stuten im Klassiker in Düsseldorf

    Düsseldorf 26.05.2019

    Krönung für dreijährige Stuten am Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf: Mit den Wempe 99. German 1.000 Guineas (Gruppe II, 125.000 Euro, 1.600 m, 7. Rennen um 16:55 Uhr) lockt der erste Klassiker elf hochkarätige Pferdedamen aus den verschiedensten deutschen Rennställen in die NRW-Landeshauptstadt.

  • Grewe-Hoffnung macht in Dresden große Kasse

    Favoritensieg durch Dormio im bwin BBAG Auktionsrennen

    Dresden 25.05.2019

    Favoritensieg im bwin BBAG Auktionsrennen (52.000 Euro, 1.200 m) am Samstag auf der Galopprennbahn in Dresden durch den von Henk Grewe in Köln für den Stall WAOW vorbereiteten Dormio. Mit Jockey Filip Minarik wurde der als Jährling für 20.000 Euro bei der BBAG-Jährlingsauktion aus der Zucht von Volker Käufling erworbene Equiano-Sohn den hohen Erwartungen glänzend gerecht.

  • Schmitts Kabir siegt, Allofs‘ Rolando wird Dritter

    Deutsches Top-Ergebnis im Grand Prix de Bordeaux

    Bordeaux 25.05.2019

    Toller Erfolg für den Düsseldorfer Besitzer Guido Schmitt und Trainer Waldemar Hickst am Samstag im 97. Grand Prix de Bordeaux (Listenrennen, 60.000 Euro, 1.900 m), einem Lauf der Rennserie Defi du Galop: Der für sie zu einer Quote von 6,8:1 angetretene Kabir setzte seine Siegesserie fort und gewann diese Top-Prüfung nach einem bestens eingeteilten Ritt von Jockey Eddy Hardouin.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm