Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Schiergen-Crack in Dubai um 6 Mio. Dollar?

Deutsche Wüsten-Hoffnung Empoli

Köln 27. Januar 2015

Es ist der spektakulärste Renntag im internationalen Galopprennsport – 30 Millionen US-Dollar werden am Tag des Dubai World Cups am 28. März auf dem Meydan-Kurs ausgeschüttet. Und auch Deutschland ist bei der 20. Auflage dieser Veranstaltung höchstwahrscheinlich mit von der Partie.

Denn der von Peter Schiergen in Köln vorbereitete Empoli bekam eine Nennung für das Dubai Sheema Classic. Schon 2014 belegte er einen ausgezeichneten vierten Rang in dieser Top-Prüfung über 2.400 Meter, die nun zum ersten Mal mit 6 Millionen US-Dollar dotiert sein wird.

Die Qualität des Cup-Tages könnte kaum höher sein. Unter den 2.142 genannten Pferden befinden sich 13 der noch in Training befindlichen 20 am höchsteingeschätzten Vollblüter, darunter auch die Top-Cracks aus Japan. Hong Kong, England und den USA.

296 Pferde wurden für den mit 10 Millionen Dollar ausgestatteten Dubai World Cup nominiert, darunter die ersten Sieben des letztjährigen Breeders‘ Cup Classic, wie das US-Pferd des Jahres California Chrome (Kentucky Derby- und Preakness Stakes-Sieger), der UAE Derby-Sieger Toast Of New York, der gerade an die Katar-Herrscherfamilie verkauft wurde, Belmont Stakes-Held Tonalist oder Classic-Triumphator Bayern. Auch Main Sequence (Champion Turf-Pferd 2014 in den USA) und Japan Cup-Sieger Epiphaneia gehören zum Aufgebot.

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • 18-jährige holt den Titel vorzeitig nach Deutschland

    Lilli-Marie Engels ist Fegentri-Weltmeisterin!

    Köln 24.09.2018

    Lilli-Marie Engels ist die neue Fegentri-Weltmeisterin der Amateure! Nach ihrem zweiten Platz am vergangenen Sonntag in Mannheim steht die 18-jährige Championesse der Amateur-Reiterinnen 2017 bereits vorzeitig (vor den letzten drei Rennen) als Titelträgerin fest.

  • Großer Preis der Landeshauptstadt das nächste Top-Rennen

    Klasse-Meiler in Düsseldorf

    Düsseldorf 24.09.2018

    Der spannende Herbst im deutschen Galopprennsport 2018 wird am Sonntag bereits fortgesetzt. Denn in Düsseldorf steht mit das große Saisonfinale mit dem 98. Großen Preis der Landeshauptstadt (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m) bevor. Hier treffen sich etliche Klasse-Meiler. Beim letzten Streichungstermin am Montag blieben noch sieben Kandidaten im Aufgebot.

  • Champions League: 211:10-Außenseiter fliegt in Köln allen davon

    Sensationeller Sieg von Khan im 56. Preis von Europa

    Köln 23.09.2018

    Sensationelles Ergebnis im bedeutendsten Galopprennen der Kölner Rennsaison 2018 am Sonntag: Im 56. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) gewann mit dem von Henk Grewe in der Domstadt vorbereiteten 211:10-Außenseiter Khan das Pferd, mit dem man in diesem Highlight der German Racing Champions League am wenigsten gerechnet hatte. Mit dem jungen Franzosen Clement Lecoeuvre triumphierte der auf dem schweren Boden in seinem Element befindliche Santiago-Sohn zur Verblüffung des Publikums.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm