Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Neue Führung in der Hansestadt

Tonya Rogge Präsidentin des Bremer Rennvereins

Bremen 10. Februar 2015

Bei der Jahreshauptversammlung am Montagabend im Atlantic Hotel auf der Bremer Galopprennbahn gab der Vorstand des Bremer Rennvereins von 1857 bekannt, dass die Präsidentschaft erstmals von einer Frau übernommen wird. Tonya Rogge ist der 13. Präsident in der 158-jährigen Historie und in diesem ehrenvollen Amt die Nachfolgerin des Anfang 2014 verstorbenen George C. Muhle.

Die 47 Jahre alte gebürtige Australierin lebt seit 12 Jahren in Bremen. Sie trat dem Bremer Rennverein im Jahr 2004 bei und ist seit 2013 im Vorstand.

Vizepräsident wird der im Galopprennsport bestens vernetzte Daniel Krüger (40) aus Sottrum. Die weiteren Vorstandsmitglieder des Bremer Rennvereins sind Dr. Andreas Jacobs, Frank Lenk, Jan-Hendrik Többe sowie Kurt Zech.

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Weltstar nach Union-Sieg am zweithöchsten eingestuft

    Royal Youmzain mit der 1 ins Derby?

    Hamburg 18.06.2018

    Aller Voraussicht nach mit der Nummer eins wird Royal Youmzain ins Derby gehen (vorausgesetzt es wird kein höher eingeschätztes Pferd nachgenannt). Der zweifache Gruppesieger (pferdewetten.de - Bavarian Classic und Ittlingen – Derby-Trial – Frühjahrs-Preis) führt mit einem GAG (offizielle Handicap-Einschätzung nach dem Generalausgleich) mit einer Marke von 96,5 Kilo die aktuelle Liste für das IDEE 149. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) am 8. Juli in Hamburg an.

  • Auch Vorjahressieger Wild Chief im Großer Preis der Wirtschaft

    Allofs-Hoffnung Potemkin mit dem nächsten Dortmund-Coup?

    Dortmund 18.06.2018

    Eines der bedeutendsten Rennen der Dortmunder Rennsaison steht am Sonntag mit dem 31. Großen Preis der Wirtschaft (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.750 m) bevor. Denn in diesem Sommer-Grand Prix treffen sich etliche hochdekorierte Galopper. Mit dem im Mitbesitz von Klaus Allofs stehenden Potemkin (E. Pedroza) und Wild Chief sind auch die Sieger der vergangenen beiden Jahre voraussichtlich wieder mit von der Partie.

  • Windstoß-Halbbruder imponiert in der German Racing Champions League in Köln

    Weltstar auch der Star im Derby?

    Köln 17.06.2018

    Weltstar, der Halbbruder des letztjährigen Derbysiegers Windstoß, ist spätestens seit diesem Sonntag einer der ersten Anwärter auf den Sieg im IDEE 149. Deutschen Derby am 8. Juli in Hamburg. Mit einer beeindruckenden Speedleistung gewann der von Champion Markus Klug in Rath-Heumar trainierte Soldier Hollow-Sohn am Sonntag vor 11.000 Zuschauern das 183. Oppenheim-Union-Rennen (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) in Köln. Im dritten Wertungslauf der German Racing Champions League und der bedeutendsten Vorprüfung für das Rennen des Jahres überrollte der 35:10-Favorit auf den letzten einhundert Metern mit Jockey Adrie de Vries von einem der letzten Plätze ganz an der Außenseite noch alle zwölf Konkurrenten.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm