Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Dortmund mit starken Formpferden

Abendprogramm am Karnevalssonntag

Dortmund 12. Februar 2015

Erst Karneval feiern, dann Rennen erleben - am Sonntag in Dortmund ist das möglich. Beim PMU-Renntag ab 18:15 Uhr wird nicht nur jede Menge Abwechslung geboten, sondern auch spannender Sport in insgesamt sieben Prüfungen bis 21:15 Uhr.

Im Ausgleich III über 1.950 Meter (5. Rennen um 20:15 Uhr) trauen wir D‘ Este (R. Piechulek) nach dem Start-Ziel-Treffer auf diesem Kurs erneut eine tragende Rolle zu. Einer der Hauptgegner ist sicherlich Lavolo (I. Ferguson), der hier als heißer Favorit nach Startverlust zu viel Boden gutmachen musste und seine vorangegangene Siegesserie fortsetzen kann. Auch der speedstarke Huan (N. Richter) hat gute Aussichten.

Die Wettchance des Tages mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro wird in der Viererwette des 3. Rennens um 19:15 Uhr (Ausgleich IV, 1.800 m) ausgespielt. Hier empfehlen wir Ihnen den Doppelsieger Quietude (F. X. Weißmeier) und die ebenfalls gerade erfolgreiche Cioccomia (M. Lopez) als Bankpferde.

In einem 1.950 Meter-Altersgewichtsrennen (7. Rennen um 21:15 Uhr) könnte der in Neuss in großer Manier u.a. gegen seinen Stallgefährten Fürst Twen (I. Ferguson) erfolgreiche Erlenhofer Cassilero (L. Mattes) noch einmal gewinnen. Aber auch Cape Willoughby (M. Pecheur) ist weit vorne möglich. Summernight Rain (R. Piechulek) lief hier nach einer Pause sehr ansprechend.

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Deutsche Hoffnungen im 75.000 Euro-Rennen

    Krönender Abschluss des Cagnes-Meetings

    Cagnes-sur-Mer 20.02.2019

    Krönender Abschluss des Winter-Meetings ist am Samstag in Cagnes-sur-Mer der Renntag rund um den Prix du Departement 06, ein Lauf zur Rennserie Defi du Galop (Listenrennen, 75.000 Euro, 2.500 m).

  • Diplomat und Julio beim Emir’s Sword Festival in Katar

    Deutsches Wüsten-Duo kämpft um das große Geld

    Doha/Katar 19.02.2019

    Das H.H. The Emir’s Sword Festival lenkt in dieser Woche die Blicke der Rennsportfans auf Katar, genauer gesagt auf die Rennbahn in der Hauptstadt Doha. Für Pferde aus den verschiedensten Ländern locken Spitzenrennpreise in dem reichen Wüsten-Staat am Persischen Golf.

  • Deutsche Hoffnung im 135.000er am Start

    Kronprinz mit viertem Dubai-Auftritt

    Dubai 19.02.2019

    Beim World Cup Carnival, der Rennserie mit den hohen Preisgeldern in Dubai, geht es am Donnerstag auf dem Meydan-Kurs wieder heiß her. Auch Deutschland ist wieder mit von der Partie, wenn der Gruppesieger Kronprinz seinen bereits vierten Wüstenstart absolviert.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm