Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Starke deutsche Beteiligung in St. Moritz

Das Schnee-Spektakel

St. Moritz 18. Februar 2015

Das wertvollste Rennen der Schweiz (111.111 Franken, 2.000 m, Startzeit: 13:45 Uhr) wird auch am Sonntag wieder das ganz große Schnee-Spektakel werden: Der 76. Gübelin Großer Preis von St. Moritz auf dem zugefrorenen See im Engadin verspricht erneut ein Top-Event zu werden. Über den PMU-Stream ist das Großereignis auch live bei German Tote zu sehen.

Ein internationales Klassefeld von 15 Kandidaten gibt sich die Ehre, darunter auch vier Pferde aus Deutschland. Der im Besitz des Kölner Renn-Vereins-Präsidenten Eckhard Sauren stehende Marunas (D. Schiergen/P. Schiergen) gab hier als Dritter einen guten Einstand, landete aber deutlich hinter Cap Sizun (A. Best), dem möglichen Favoriten der Prüfung, und hinter Fabrino (O. Placais).
Aegaeus (S. Wandt/Chr. v. d. Recke) hat gute Formen aus Mons nicht so recht bestätigen können, während King’s Hall (A. Pietsch/Dr. A. Bolte) als einstiger Gruppesieger genug Klasse hat. Sein Treffer in Dortmund war zwar knapp, aber auch ihn wird dieser Start weitergebracht haben, selbst wenn er ein späteres Engagement auslassen musste.

Bestens in tritt ist auch Money Time (J. Mitchell/H. Grewe), die ein Altersgewichtsrennen in Dortmund für sich entschied. Vorjahressieger Future Security (A. Atzeni), inzwischen in England in Training, hat dagegen hier zuletzt wenig überzeugen können.

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Ladykiller mit Super-Start-Ziel-Triumph – Say Good Buy sagt „Auf Wiedersehen“

    Weltstar noch kein „Star von Hannover“

    Hannover 18.08.2019

    Hochspannung herrschte am Sonntag in Hannover: Beim leider ziemlich verregneten Ascot-Renntag mit einem großen Beiprogramm (unter anderem gab sich Sängerin Vicky Leandros die Ehre) startete der 2018 im Deutschen Derby erfolgreiche Röttgener Weltstar erstmals nach einer über einjährigen Verletzungspause. Doch um es vorwegzunehmen, es reichte im Großen Preis der Deutschen Bank nur zu Platz drei.

  • Starker Starke führt Gröschel-Lady zum Düsseldorf-Sieg

    Emerita hält den Sparkassenpreis in Deutschland

    Düsseldorf 18.08.2019

    Deutscher Jubel am Sonntag in Düsseldorf: Denn die von Trainer-Altmeister Hans-Jürgen Gröschel in Hannover vorbereitete vierjährige Stute Emerita war die schnellste Lady im 33. Großen Sparkassenpreis – Preis der Stadtsparkasse Düsseldorf (Listenrennen, 35.000 Euro, 1.400 m).

  • Riesenüberraschung durch Haylah - Tolle Foto-Challenge

    Großer Holland-Jubel in Mülheim

    Mülheim 17.08.2019

    Großer Holland-Jubel am Samstag vor 4.300 Zuschauern auf der Galopprennbahn in Mülheim an der Ruhr: Drei Pferde hatte Besitzertrainer-Champion Lucien van der Meulen am Samstag in das Hauptrennen geschickt, am Ende gewann die größte Außenseiterin in seinem Trio: Die 144,4:1-Chance Haylah schnappte sich mit fünf Längen Vorsprung den Großen Preis von Wettstar.de und ergatterte die Siegprämie von 10.000 Euro in diesem mit 17.000 Euro dotierten 1.400 Meter-Ausgleich II.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm