Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Wer wird "Galopper des Jahres 2014"?

Kopf-an-Kopf-Rennen!

Köln 18. Februar 2015

Ein Kopf-an-Kopf-Rennen ist die Wahl zum "Galopper des Jahres 2014. Ivanhowe, Protectionist oder Sea The Moon? Wer macht das Rennen in der ältesten deutschen Publikumswahl? Bis zum 15. März können Sie auf der eigens dafür eingerichteten Internetseite www.galopper-des-jahres.com, per Email an 2014@galopper-des-jahres.com oder auf Stimmkarten in den Wettannahmestellen von German Tote bzw. auf den Rennbahnen in Dortmund und Neuss abstimmen.

Ein Kopf-an-Kopf-Rennen ist die Wahl zum "Galopper des Jahres 2014. Ivanhowe, Protectionist oder Sea The Moon? Wer macht das Rennen in der ältesten deutschen Publikumswahl? Bis zum 15. März können Sie auf der eigens dafür eingerichteten Internetseite www.galopper-des-jahres.com, per Email an 2014@galopper-des-jahres.com oder auf Stimmkarten in den Wettannahmestellen von German Tote bzw. auf den Rennbahnen in Dortmund und Neuss abstimmen.

Machen Sie mit, denn nach derzeitigem Stand ist der Titelträger noch völlig offen. 40,89 Prozent, 39,55 Prozent und 19.56 Prozent - das sind die aktuellen Stimmanteile. Natürlich wird nicht verraten, welcher Kandidat wieviele Stimmen bisher auf sich vereinigen kann.

Empfehlen Sie die Wahl doch an Ihre Kollegen und Freunde weiter! Falls diese den Hauptpreis ziehen, dürfen Sie bestimmt auch die Traumreise zum Großen Preis von Berlin antreten.

Und dieser Trip sieht wie folgt aus: Übernachtung im Hotel Ritz-Carlton, ein Dinner im legendären Grill Royal, Eintritt in den Adlon-Club Felix, ein Limousinen-Transfer und ein Traumtag auf der Galopprennbahn Berlin-Hoppegarten - das alles ist für die ganze Gruppe von vier Personen inklusive!

Insgesamt winken 100 Preise aus der Welt des Turfs. Entscheiden Sie sich für Ihren Favoriten und verhelfen Sie so Ivanhowe, Protectionist oder Sea The Moon zum Titel "Galopper des Jahres 2014"!

Champions League

Weitere News

  • Interview mit Riko Luiking über die neuen Wettarten „2 aus 4“ und „Multi“

    „Wir rechnen mit zusätzlichem Wettumsatz“

    Deutschlandweit 22.03.2019

    Am Sonntag, 31. März 2019 fällt auf den Galopprennbahnen in Köln und Mannheim der Startschuss für die beiden neuen Wettarten „2 aus 4“ (Deux sur Quatre) und „Multi“. Wettstar-Geschäftsführer Riko Luiking schildert im Interview seine Erwartungen an diese Innovationen.

  • Das sind die neuen Wettarten ab dem 31. März 2019

    Premiere für „Multi“ und „2 aus 4“ in Köln und Mannheim

    Deutschlandweit 22.03.2019

    Ab den Renntagen am 31. März 2019 in Köln und Mannheim wird es am Totalisator für Galopprennen in Deutschland zwei neue Wettarten geben – die „Multi“-Wette und die „2 aus 4“ (Deux sur Quatre)-Wette. Wettstar führt diese zusätzlichen Wettmöglichkeiten beim Saisonauftakt auf diesen beiden Rennbahnen ein.

  • Janina Beckmann ist Vielseitigkeitsreiterin und Besitzerin des ehemaligen Rennpferdes Lord of Desert

    Die Karriere nach der Karriere

    Essen 22.03.2019

    Dass englische Vollblüter sich nicht nur für die Rennbahn eignen, sondern auch nach der aktiven Rennkarriere einen klasse Sportpartner abgeben, bewiesen Janina Beckmann und ihr Vollblüter Lord of Desert (Desert Prince x Acatenango) auf der diesjährigen Equitana. German Racing hat einen Teil des Sponsorings für das Live – Geländetraining mit Bodo Battenberg übernommen und sie in diesem Zuge zu einem Austausch zu Rasse und Sport getroffen. Bodo Battenberg war lange Jahre Mitglied der deutschen Vielseitigkeitsequipe, ist u.a. Silbermedaillengewinner der Europameisterschaften 1999 und mehrfacher deutscher Meister sowie Vielseitigkeitstrainer.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm