Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Start der grünen Saison in Krefeld

Die Gras-Premiere 2015

Krefeld 19. März 2015

Es ist der Tag, dem die Galopp-Fans schon seit Wochen entgegenfiebern: Am Sonntag startet die sogenannte „grüne Saison“ im deutschen Turf mit insgesamt acht Grasbahn-Prüfungen sowie einem Ponyrennen in Krefeld.

Höhepunkt ist der Ausgleich II über 1.700 Meter (5. Rennen um 15:30 Uhr). Henk Grewes Caesarion (I. Ferguson) hat eine sehr ertragreiche Sand-Saison hinter sich und trifft auf weitere Formpferde wie Pissarro (F. Minarik)oder Naaqueen (M. Seidl).

Gleich zweimal ist der Derby-Jahrgang vertreten. Im 3. Rennen um 14:30 Uhr über 1.400 Meter bekommt es der debütierende Ross (D. Porcu) aus dem Stall von Peter Schiergen u.a. mit den bereits erfolgreichen Laleh (M. Seidl) und Aspasius (St. Hellyn) sowie dem in Frankreich zweimal stark gelaufenen Invisible Eye (F. X. Weißmeier) zu tun.

Auf Gras noch sieglose Pferde treffen sich in der 1.700 Meter-Konkurrenz (4. Rennen um 15 Uhr). Hier hätte Ice Man Star (A. Helfenbein) aus dem Stall des Champions Markus Klug einen Sieg verdient. Opus Lips (D. Porcu) zeichnete sich auf der Sandbahn trotz einiger Unreife aus. „Sand war sicher nicht seine Spezialität, aber er konnte dort Erfahrungen sammeln“, kommentiert Andreas Löwe. Sun at work (D. Schiergen) hatte in Hannover mit dem Sieg vor Augen ausbrach. Sein Trainer Peter Schiergen sagt: „Jetzt versuchen wir es mit Scheuklappen und hoffen, dass alles besser funktioniert.“

Besonderen sportlichen Wert hat das 6. Rennen um 16 Uhr über 2.050 Meter. Denn hier meldet sich die einstige Schlenderhaner Derby-Hoffnung Ito (F. Minarik) zurück. In dem Vierjährigen sollte noch viel Potenzial schlummern. Er trifft auf Ferdinand Leves Ideal (St. Hellyn), dem Dritten des Dr. Busch-Memorials von 2013, der im Vorjahr nur sporadisch am Start war, und den einstigen Winterfavorit-Zweiten Nadelwald (D. Schiergen).

Das erste Jagdrennen der Saison (9. Rennen um 17:30 Uhr) lockt bewährte Größen an. Der November-Überraschungssieger Lord Singer (Ch. Timmons) trifft auf Falconettei (C. Chan), der sogar schon auf allerhöchster Ebene startete.

Champions League

Weitere News

  • Kanada-Zweiter Alounak für das Spektakel in Tokio genannt

    Deutscher Starter im Japan Cup?

    Tokio/Japan 15.10.2019

    648 Millionen Yen (ca. 5,4 Millionen Euro) winken als Preisgeld – der Japan Cup gilt als Rennen der Superlative. 2019 findet diese über 2.400 Meter führende Gruppe I-Prüfung der Sonderklasse, die 1995 dank Gestüt Ittlingens Lando einmal von einem deutschen Pferd gewonnen wurde, am 24. November in Tokio statt.

  • BADEN RACING: Spitzensport, 40.000 Euro-Wettchance und Super-Gewinnspiel zum Saisonfinale

    Baden-Baden 15.10.2019

    Zum Abschluss der Rennsaison 2019 auf der Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim greift der Veranstalter Baden Racing noch einmal in die Vollen. Das SALES & RACING FESTIVAL am Wochenende hat nicht nur sportlich viel zu bieten, sondern lockt auch mit lukrativen Gewinnen, um die zwei letzten Renntage des Jahres zu genießen.

  • Über 400 Pferde werden in Iffezheim versteigert

    Umfangreiches Angebot zum Sales & Racing Festival

    Baden-Baden 15.10.2019

    Großes deutsches Auktions-Finale bei der BBAG-Herbstauktion während des Sales & Racing Festivals in Baden-Baden-Iffezheim: Der erste Auktionstag ist für Freitag, den 18. Oktober angesetzt, Beginn ist 10:00 Uhr. Versteigert werden mit Lot 1 bis 330 Jährlinge (213), Fohlen (7), Mutterstuten (54) sowie interessante Startpferde (56) aus dem Rennstall.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm