Login
Trainerservice
Schliessen
Login

25.000 Euro für das Bürgerbegehren um den Erhalt der Galopprennbahn

Besitzervereinigung unterstützt Frankfurter Renn-Klub

Frankfurt/Main 24. März 2015

Im Engagement um den Fortbestand der Galopprennbahn in Frankfurt erhält der Frankfurter Renn-Klub wichtige Unterstützung: Die Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e. V. stellt dem Rennveranstalter am Main 25.000 Euro zur Verfügung und möchte damit ihren Beitrag leisten, den Bürgerentscheid gegen das auf dem Gelände der Rennbahn geplante Kompetenzzentrum des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am 21. Juni maßgeblich voranzutreiben. Ziel ist, 150 Jahre Galopp-Tradition dauerhaft in Frankfurt zu erhalten.

Mit einem einstimmigen Votum entschied sich der Vorstand der Besitzervereinigung zu dieser Maßnahme, die komplett aus Eigenmitteln der Vereinigung finanziert wird.

Nachdem die Initiative „ProRennbahn“ 13.715 gültige Stimmen eingereicht hatte, wurde zum ersten Mal in der Geschichte der Stadt Frankfurt ein solcher Bürgerentscheid möglich. Für ein Gelingen des Bürgerentscheids ist nun eine weitere Hürde nötig, für den ein Wahlkampf erforderlich sein wird: Möglichst viele Menschen sollten über die Zukunft des Geländes abstimmen. 25 Prozent der Bürger Frankfurts, das sind 114.000 Menschen, müssen für den Erhalt der Rennbahn votieren!

Und genau für diesen Wahlkampf ist die Summe der Besitzervereinigung bestimmt. Außerdem wird die Vereinigung den Wahlkampf auch personell und ideell unterstützen.
Manfred Ostermann (Präsident der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V.): „Die Rennbahn Frankfurt ist ein unverzichtbares Kulturgut und von elementarer Bedeutung für den deutschen Galopprennsport. 150 Jahre Tradition müssen zwingend erhalten bleiben. Der Galopprennsport darf nicht ins Abseits geraten. Wir von Seiten der Besitzervereinigung wollen mit der nun zur Verfügung gestellten Summe unseren Beitrag leisten, damit auch in Zukunft Frankfurt eine bedeutende Achse im hiesigen Turf bleibt und hier Rennen ausgetragen werden. Dafür gilt es alle Mittel zu mobilisieren. Ich wünsche mir weitere Schritte im Zeichen der Solidarität von anderen wichtigen Institutionen des Rennsports. Ein Engagement breiter Kreise erscheint mir wünschenswert und unverzichtbar zu sein. “
Daniel Krüger (Leiter der Geschäftsstelle der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V.): „Wir dürfen nicht zulassen, dass eine Sportart für eine andere geopfert wird. Auf der Galopprennbahn in Frankfurt werden wichtige Leistungsprüfungen für unsere Zucht ausgetragen. Es kann nicht sein, dass Fehlentscheidungen die Galopper verdrängen. Außerdem geht es um den Fortbestand vieler Arbeitsplätze und eine der wesentlichen grünen Lungen der Stadt Frankfurt. Die Besitzervereinigung steht an der Seite des Frankfurter Renn-Klubs und unterstützt mit ihrem Beitrag den Kampf um die erforderlichen Stimmen für einen erfolgreichen Bürgerentscheid.“

Champions League

Weitere News

  • Pünktlich um 11 Uhr startete am Samstag das fünftägige Meeting in Bad Harzburg.

    Pavel Vovcenko Mann des Tages zum Auftakt in Bad Harzburg

    Bad Harzburg 20.07.2019

    Lover Boy und Dreamcatcher gewannen die ersten Super-Handicaps auf der Bahn am Weißen Stein. Im Listenrennen auf der Jagdbahn war Serienlohn nicht zu stellen und sorgte für den dritten Tagestreffer von Trainer Pavel Vovcenko.

  • Sensation auf der Rennbahn Newbury in Großbritannien

    Waldpfad gewinnt die Hackwood-Stakes

    Newbury 20.07.2019

    Der im Besitz des Gestüts Brümmerhof stehende Waldpfad gewann in souveräner Manier mit knapp zwei Längen Vorteil die mit 59.022 Pfund dotierten Hackwood Stakes.

  • Tag der Gestüte am 21. September 2019

    Der Beginn einer neuen Erfolgsgeschichte?

    Deutschlandweit 19.07.2019

    Es war wohl die Überraschung des Frühjahrsmeetings 2019 in Baden-Baden: Namos fliegt an der Innenseite der Zielgeraden regelrecht an seinen Konkurrenten vorbei und gewinnt die Silberne Peitsche mit einer halben Länge Vorsprung. Namos, drei Jahre alt, größter Außenseiter des bedeutenden Rennens, bisher nur auf der Heimatbahn gestartet und einziges Pferd seiner Besitzerin Petra Stucke. Wie dieses Märchen zustande gekommen ist? Durch den Tag der Gestüte…

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm