Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Amaron, Red Dubawi und viele Stars in Iffezheim

Brüllt der Löwe bald auch in Baden-Baden?

Baden-Baden 15. April 2015

24 Nennungen, eine weniger als im Vorjahr, wurden für die ab diesem Jahr als Gruppe II-Rennen gelaufene Badener Meile abgegeben. Die Nennungsliste wird vom Vorjahresssieger Red Dubawi angeführt, dessen Besitzer Zalim Bifov insgesamt drei Pferde im Rennen hat. Neben dem von Erika Mäder in Krefeld trainierten Red Dubawi noch die beiden in Frankreich trainierten Royal Style und Biraaj.

Red Dubawi könnte auf seinen Vorgänger als Sieger in der Badener Meile treffen, Felician gewann 2013 und ist auch im Aufgebot 2015 wieder vertreten. In Iffezheim bestens bekannt ist Abendwind als Sieger des Zukunftsrennens von vor zwei Jahren. Mit Ajaxana ist die Siegerin aus den klassischen 1000 Guineas des Vorjahres genannt und auch Amaron, am Sonntag Sieger in der Frühjahrsmeile in Düsseldorf, hat eine Nennung.

7 Franzosen, davon drei von Henri-Alex Pantall und weitere drei von Matthieu Palussière, 3 Engländer, ein Norweger und ein Däne sorgen nebst zwölf deutschen Pferden für ein wahrlich internationales Nennungsergebnis, wobei vor allem die genannten englischen Pferde sehr gute Klasse vertreten.

"Die Internationalität sowie die Anzahl der Nennungen, ist sehr vielversprechend", sagt Dr. Benedict Forndran, Geschäftsführender Gesellschafter von Baden Racing. "Besonders gespannt bin ich auf Amaron. Es würde mich freuen, wenn Andreas Löwe hier nach dem Prix Muguet in Paris möglicherweise seinen 9. Gruppe-Sieg mit Amaron erringen könnte."

Vier Gruppe I-Sieger zieren die Nennungsliste für den Großen Preis der Badischen Unternehmer, das mit 70.000 Euro dotierte Hauptereignis beim Frühjahrsmeeting in Iffezheim. Für das am 7. Juni ausgetragene Rennen wurden mit Lucky Speed (Derbysieger 2013), Girolamo, Earl of Tinsdal und Sirius vier in ihrer Karriere bereits auf diesem höchsten Level erfolgreiche Kandidaten gemeldet. Insgesamt sind am Dienstag 20 Pferde für den Grand Prix genannt worden, das Rennen bleibt bis kommenden Montag, 20. April, offen, bis dahin können weitere Nennungen abgegeben werden.

Die Gruppe I-Sieger entstammen allesamt unterschiedlichen Jahrgängen, Earl of Tinsdal ist mit sieben Jahren der Oldie, gefolgt von Girolamo (6), Lucky Speed (5) und Sirius (4). Alle vier erreichten ihre Gruppe I-Sieg, als sie dreijährig waren, Earl of Tinsdal war bis dato insgesamt sogar dreimal in dieser höchsten Kategorie Rennen erfolgreich. Mit Open your Heart und Eric sind auch der Dritte und der Vierte aus dem Deutschen Derby der Saison 2014 mögliche Starter im Großen Preis der Badischen Unternehmer. Wie so oft in der Vergangenheit, könnte der Grand Prix des Frühjahrs-Meetings somit ein Stelldichein der Top-Steher der Vorjahre werden.

Schlagworte zum Artikel

Weitere News

  • Große Probleme mit den Eventualquoten

    Dutch Master und ein ewig junger Ferro Sensation triumphieren

    Dortmund 21.01.2017

    Alter schützt vor Siegen nicht: Ferro Sensation ist bereits elf Jahre alt, doch auf dem Sandboden auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel fühlt sich der Wallach besonders wohl. Wie schon am letzten Renntag des Jahres 2016 war er auch am ersten Renntag des Jahres 2017 auf seiner Spezialdistanz von 1.200m nicht zu schlagen. Sonja Daroszewski wehrte sich auf dem Schützling von Christian von der Recke erfolgreich gegen die Angriffe von Thorpe Bay. Für den Erfolg in dem Ausgleich 3, dem sportlich wertvollsten Rennen des Abends, gab es eine Siegquote von 50:10.

  • Einigung der Rennvereine über eine „Mitteldeutsche Galoppserie 2017“, 6 Rennen werden in ein Punktwertungssystem eingeschlossen

    Rennbahnen in Dresden, Magdeburg und Leipzig starten Mitteldeutsche Galoppserie

    Dresden, Leipzig, Magdeburg 20.01.2017

    Der Dresdener Rennverein 1890 e.V., der Leipziger Reit-­ und Rennverein Scheibenholz e.V. sowie der Magdeburger Renn-­Verein e.V. werden in diesem Jahr erstmals miteinander kooperieren und gemeinsam eine „Mitteldeutsche Galoppserie 2017“ ins Leben rufen.

  • Besuchen Sie Stand 34 auf der Galerie

    Der Galopprennsport präsentiert sich auf der EQUITANA in Essen

    Köln 19.01.2017

    Die EQUITANA ist die weltweit größte Messe für Reitsport, die alle zwei Jahre in Essen tagt. Vom 18. bis 26. März präsentiert sich in diesem Jahr dort auch der Galopprennsport.

  • Erster Renntag in Wambel im neuen Jahr

    Dortmund 18.01.2017

    Am kommenden Samstag beginnt auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel mit einigen Neuerungen die Galoppsaison 2017. Acht Rennen stehen auf dem Programm, erster Start ist um 17 Uhr, der Eintritt ist frei. Das gastronomische Angebot ist weiter verbessert und der Dortmunder Rennverein bietet auch eine Viererwette mit einer garantierten Gewinnauszahlung von 10.000 Euro.

  • Vier Pferde wurden gestrichen

    82 Pferde noch im Derby-Aufgebot

    Köln 16.01.2017

    Wer gewinnt das Rennen des Jahres? Am 2. Juli 2017, dem ersten Meetingssonntag bei der Derby-Woche in Hamburg, wird mit dem IDEE 148. Deutschen Derby das große Highlight 2017 ausgetragen.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm