Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Amaron, Red Dubawi und viele Stars in Iffezheim

Brüllt der Löwe bald auch in Baden-Baden?

Baden-Baden 15. April 2015

24 Nennungen, eine weniger als im Vorjahr, wurden für die ab diesem Jahr als Gruppe II-Rennen gelaufene Badener Meile abgegeben. Die Nennungsliste wird vom Vorjahresssieger Red Dubawi angeführt, dessen Besitzer Zalim Bifov insgesamt drei Pferde im Rennen hat. Neben dem von Erika Mäder in Krefeld trainierten Red Dubawi noch die beiden in Frankreich trainierten Royal Style und Biraaj.

Red Dubawi könnte auf seinen Vorgänger als Sieger in der Badener Meile treffen, Felician gewann 2013 und ist auch im Aufgebot 2015 wieder vertreten. In Iffezheim bestens bekannt ist Abendwind als Sieger des Zukunftsrennens von vor zwei Jahren. Mit Ajaxana ist die Siegerin aus den klassischen 1000 Guineas des Vorjahres genannt und auch Amaron, am Sonntag Sieger in der Frühjahrsmeile in Düsseldorf, hat eine Nennung.

7 Franzosen, davon drei von Henri-Alex Pantall und weitere drei von Matthieu Palussière, 3 Engländer, ein Norweger und ein Däne sorgen nebst zwölf deutschen Pferden für ein wahrlich internationales Nennungsergebnis, wobei vor allem die genannten englischen Pferde sehr gute Klasse vertreten.

"Die Internationalität sowie die Anzahl der Nennungen, ist sehr vielversprechend", sagt Dr. Benedict Forndran, Geschäftsführender Gesellschafter von Baden Racing. "Besonders gespannt bin ich auf Amaron. Es würde mich freuen, wenn Andreas Löwe hier nach dem Prix Muguet in Paris möglicherweise seinen 9. Gruppe-Sieg mit Amaron erringen könnte."

Vier Gruppe I-Sieger zieren die Nennungsliste für den Großen Preis der Badischen Unternehmer, das mit 70.000 Euro dotierte Hauptereignis beim Frühjahrsmeeting in Iffezheim. Für das am 7. Juni ausgetragene Rennen wurden mit Lucky Speed (Derbysieger 2013), Girolamo, Earl of Tinsdal und Sirius vier in ihrer Karriere bereits auf diesem höchsten Level erfolgreiche Kandidaten gemeldet. Insgesamt sind am Dienstag 20 Pferde für den Grand Prix genannt worden, das Rennen bleibt bis kommenden Montag, 20. April, offen, bis dahin können weitere Nennungen abgegeben werden.

Die Gruppe I-Sieger entstammen allesamt unterschiedlichen Jahrgängen, Earl of Tinsdal ist mit sieben Jahren der Oldie, gefolgt von Girolamo (6), Lucky Speed (5) und Sirius (4). Alle vier erreichten ihre Gruppe I-Sieg, als sie dreijährig waren, Earl of Tinsdal war bis dato insgesamt sogar dreimal in dieser höchsten Kategorie Rennen erfolgreich. Mit Open your Heart und Eric sind auch der Dritte und der Vierte aus dem Deutschen Derby der Saison 2014 mögliche Starter im Großen Preis der Badischen Unternehmer. Wie so oft in der Vergangenheit, könnte der Grand Prix des Frühjahrs-Meetings somit ein Stelldichein der Top-Steher der Vorjahre werden.

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Jan Pommer im Interview

    „Gemeinsam können wir das große Potential des Galopprennsports noch besser ausschöpfen“

    Köln 22.01.2019

    Der neue Geschäftsführer PR und Marketing beim Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. ist seit einigen Wochen im Amt. Wir haben ihm einige Fragen gestellt.

  • Sauren-Crack am Donnerstag im Al Fahidi Fort

    Zweiter Dubai-Auftritt für Degas

    Dubai 22.01.2019

    Zweiter Wüsten-Auftritt für Eckhard Saurens Degas am Donnerstag beim World Cup Carnival in Dubai: Der von Champion Markus Klug trainierte Gruppesieger bestreitet nach seinem zehnten Platz in den Singspiel Stakes am 3. Januar nun sein nächstes Rennen am Persischen Golf.

  • Zehn Deckhengste werden präsentiert

    Züchtertreff im Gestüt Röttgen

    Köln 22.01.2019

    Über 400 Gäste werden am Samstag, 26. Januar beim großen Züchtertreff im Gestüt Röttgen erwartet. In Kooperation mit den Gestüten Etzean, Graditz, Karlshof, Lindenhof und Ohlerweiherhof werden in der Deckhalle zehn Deckhengste präsentiert.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm