Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Listen-Prüfung an Christi Himmelfahrt in Dortmund

Neues sportliches Highlight am Traditionsrenntag

Dortmund 15. April 2015

Der Traditionsrenntag an Christi Himmelfahrt (14. Mai 2015) auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel wird in diesem Jahr sportlich aufgewertet. Die als Sparkassen-Renntag seit vielen Jahren bekannte Veranstaltung mit einem der größten Familienprogramme in Dortmund erhält als Highlight ein internationales Listen-Rennen.

„Diese besonders für die Zucht wichtige Prüfungen sind so etwas wie die Europa League im Rennsport“, erläutert der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke. „Gruppe-Rennen sind dann die Champions League. Die bieten wir wieder im Juni und September.“

Das Listenrennen für Stuten am 14. Mai ist mit einem Preisgeld von 25.000 Euro dotiert. „Wir wollen diesem Traditions-Renntag einen echten sportlichen Höhepunkt geben“, so Tiedtke, „wir freuen uns, dass dies für 2015 geklappt hat.“ Möglich wurde dies durch die einmalige Verlegung eines Gruppe-Rennens (Bavaria Classic) von München nach Hannover. „Der Präsident des Hannoverscher Rennvereins, Gregor Baum, hat daraufhin schweren Herzens unserer Bitte entsprochen das Listenrennen, das normalerweise in Hannover gelaufen wird, im Tausch mit einem Ausgleich I nach Dortmund zu geben“, sagt Tiedtke.

Diese Regelung gilt nur für 2015. „Auf Dauer wollen wir an Christi Himmelfahrt, der unser publikumsstärkster Renntag in der Saison ist, ein eigenes sportliches Highlight etablieren“, so der Dortmunder Präsident. Schon bei seinem Amtsantritt vor einem Jahr hatte Tiedtke klar zum Ausdruck gebracht, dass die sportliche Aufwertung der Rennen ein erklärtes Ziel der neuen Vereinsführung ist. „Wir können uns auf einen tollen Tag unter dem Patronat der Sparkasse Dortmund freuen“, sagt Tiedtke. „Das Motto der Sparkasse ‚Gut für Dortmund’ trifft für unseren Renntag mit Sicherheit zu.“

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Überraschender Sieger im Dr. Busch-Memorial

    Kronprinz ist der „König“ von Krefeld

    Krefeld 22.04.2018

    Der von Peter Schiergen in Köln für Abdulmagid Alyousfi trainierte 94:10-Außenseiter Kronprinz war am Sonntag der „König“ auf der Galopprennbahn Krefeld: Hier sorgte der dreijährige Lord of England-Sohn, ein 16.000 Euro-Schnäppchen von der BBAG-Auktion aus der Zucht des Gestüts Etzean, mit Championjockey Filip Minarik im Rennen um den Preis der SWK Stadtwerke Krefeld – Dr. Busch-Memorial (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m) für eine große Überraschung.

  • Park Wiedinger in Hoppegarten knapp vorne

    „Deva“ der Star im Berlin-Thriller!

    Berlin-Hoppegarten 22.04.2018

    Was für ein dramatischer Endkampf im Preis von Dahlwitz (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.000 m), dem Hauptrennen am bestens besuchten zweiten Meetingstag, dem Sonntag, in Berlin-Hoppegarten! Erst die Zielfoto-Vergrößerung gab in dieser renommierten Prüfung den Ausschlag zugunsten des Park Wiedingers Devastar (97:10) mit Martin Seidl.

  • Klasse-Vorstellung des Langstrecklers in Berlin

    Sound Check macht die Musik

    Berlin-Hoppegarten 21.04.2018

    Top-Start in die Saison 2018 am Samstag in Berlin-Hoppegarten: Bei toller Kulisse avancierte Gestüt Ittlingens Sound Check (36:10) aus dem Kölner Stall von Peter Schiergen mit dem achtfachen Champion-Jockey Andrasch Starke im Altano-Rennen (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.800 m) zum besten Langstreckler.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm