Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Formpferde und Top-Jockeys am Herrenkrug

PMU-Premiere in Magdeburg

Magdeburg 15. April 2015

Das hat es noch nie gegeben, am Samstag ist die Premiere: Auf der Rennbahn in Magdeburg steigt beim Saisonauftakt ein PMU-Renntag mit insgesamt sieben Prüfungen ab 12 Uhr, von denen vier nach Frankreich übertragen werden und auch von dort zu bewetten sind.

„Die Stimmung auf unserer Bahn ist einmalig. Fast alle Top-Jockeys werden vor Ort sein, und natürlich gibt es auch wieder eine Video-Leinwand. Das gehört bei uns zum Service dazu“, sagt Heinz Baltus, der Präsident des Magdeburger Renn-Vereins.

Im Mittelpunkt steht der mit 10.000 Euro auch sehr attraktiv dotierte Ausgleich II (4. Rennen um 13:30 Uhr, 1.300 m). Hier wimmelt es nur so an Sieganwärtern. Man denke nur an die schon bei großen Meetings nach vorne gelaufenen Jackobo (T. Thöne), Saldaria (A. Pietsch), die gut ins Rennjahr startete, El Zagal (F. Minarik) oder Black Cool Cat (P. Gibson). Auch die hier in dieser Klasse erfolgreiche Albizia (D. Porcu) scheint interessant.

Im ebenfalls stattlich dotierten Dreijährigen-Rennen über 1.300 Meter (3. Rennen um 13 Uhr) dürfte Peter Schiergens Phoibe (V. Schiergen) viel Vertrauen genießen, die in Newmarket und Saint-Cloud auf ganz andere Konkurrenz traf. Auch All Win (W. Panov) und Chapman’s Voice (M. Cadeddu) gehören in die engere Wahl.

Im Ausgleich III über 1.550 Meter (2. Rennen um 12:30 Uhr) könnte es Ferdinand Leves Fiorella (N. Richter) packen, die zuletzt lange noch mehr zu erreichen schien.

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Frühschoppen am Sonntag in Wambel mit starken Feldern

    Dortmund 12.12.2019

    Auch der dritte Renntag in der Wintersaison 2019 / 2020 auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel ist auf große Resonanz gestoßen. Sieben Rennen mit insgesamt 78 Pferden treten am kommenden Sonntag, dem dritten Advent, zum „Frühschoppen“ an – denn der erste Start erfolgt bereits um 10:50 Uhr. Der Eintritt – auch für die beheizte Glastribüne – ist wie immer im Winter frei. Es ist der vorletzte Renntag des Jahres in Dortmund – vor dem großen Finale am 29. Dezember in Wambel.

  • Say Good Buy und Sound Machine reisen nach Doha

    Ein STARKEs Katar-Duo

    Doha/Katar 11.12.2019

    Noch gut eine Woche bis zu den nächsten Wüsten-Highlights mit deutscher Beteiligung: Am 21. Dezember steuert Eckhard Saurens Say Good Buy das Qatar Derby an. Der von Henk Grewe trainierte Listensieger greift mit Andrasch Starke in diesem mit 500.000 Dollar dotierten Highlight in Doha an.

  • Laccario mit Kurs auf das Dubai Sheema Classic

    Erobert der deutsche Derbysieger die Wüste?

    Spexard 11.12.2019

    Derbysieger Laccario nimmt voraussichtlich Kurs auf Dubai. Nach Angaben des Newsletters Turf Times steuert der Gewinner des bedeutendsten deutschen Galopprennens den Dubai World Cup-Tag an, wenn alles nach Plan verläuft.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm