Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Formpferde und Top-Jockeys am Herrenkrug

PMU-Premiere in Magdeburg

Magdeburg 15. April 2015

Das hat es noch nie gegeben, am Samstag ist die Premiere: Auf der Rennbahn in Magdeburg steigt beim Saisonauftakt ein PMU-Renntag mit insgesamt sieben Prüfungen ab 12 Uhr, von denen vier nach Frankreich übertragen werden und auch von dort zu bewetten sind.

„Die Stimmung auf unserer Bahn ist einmalig. Fast alle Top-Jockeys werden vor Ort sein, und natürlich gibt es auch wieder eine Video-Leinwand. Das gehört bei uns zum Service dazu“, sagt Heinz Baltus, der Präsident des Magdeburger Renn-Vereins.

Im Mittelpunkt steht der mit 10.000 Euro auch sehr attraktiv dotierte Ausgleich II (4. Rennen um 13:30 Uhr, 1.300 m). Hier wimmelt es nur so an Sieganwärtern. Man denke nur an die schon bei großen Meetings nach vorne gelaufenen Jackobo (T. Thöne), Saldaria (A. Pietsch), die gut ins Rennjahr startete, El Zagal (F. Minarik) oder Black Cool Cat (P. Gibson). Auch die hier in dieser Klasse erfolgreiche Albizia (D. Porcu) scheint interessant.

Im ebenfalls stattlich dotierten Dreijährigen-Rennen über 1.300 Meter (3. Rennen um 13 Uhr) dürfte Peter Schiergens Phoibe (V. Schiergen) viel Vertrauen genießen, die in Newmarket und Saint-Cloud auf ganz andere Konkurrenz traf. Auch All Win (W. Panov) und Chapman’s Voice (M. Cadeddu) gehören in die engere Wahl.

Im Ausgleich III über 1.550 Meter (2. Rennen um 12:30 Uhr) könnte es Ferdinand Leves Fiorella (N. Richter) packen, die zuletzt lange noch mehr zu erreichen schien.

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • RaceBets.de-Meilen Trophy in Düsseldorf

    Außenseiter-Sieg bei britischem Doppelerfolg

    Düsseldorf 21.07.2019

    Der von Harry Dunlop trainierte Robin of Navan unter Alexander Pietsch war in der zur Europa Gruppe II zählenden RaceBets.de-Meilen Trophy (70.000 Euro, 1.600 Meter) auf der Rennbahn Grafenberg in Düsseldorf nicht zu schlagen.

  • Zweiter Meeting Tag in Bad Harzburg

    Mimir lachender Dritter im See-Jagdrennen

    Bad Harzburg 21.07.2019

    Was für ein dramatisches Finale. Gleich drei Pferde kämpften im Bad Harzburger See-Jagdrennen um den Sieg, der letztendlich durch Mimir nach Polen wanderte. Anna Schleusner-Fruhriep und Bauyrzhan Murzabayev gewannen die am höchsten dotierten Flachrennen am zweiten Meetingstag.

  • Pünktlich um 11 Uhr startete am Samstag das fünftägige Meeting in Bad Harzburg.

    Pavel Vovcenko Mann des Tages zum Auftakt in Bad Harzburg

    Bad Harzburg 20.07.2019

    Lover Boy und Dreamcatcher gewannen die ersten Super-Handicaps auf der Bahn am Weißen Stein. Im Listenrennen auf der Jagdbahn war Serienlohn nicht zu stellen und sorgte für den dritten Tagestreffer von Trainer Pavel Vovcenko.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm