Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Züchter und Besitzer mit 62 Jahren verstorben

Trauer um Peter Vischer

Frankfurt/Main 15. April 2015

Aus Frankfurt kommt die Nachricht vom Tod Peter Vischers. Im Alter von 62 Jahren erlag der erfolgreiche Züchter und Besitzer am 6. April einer kurzen, schweren Krankheit. Seine Trauerfeier erfolgte bereits im Kreis der Familie.

Schon sein Vater Vater Walter Vischer war im Galoppsport ein Name mit exzellentem Klang – man denke nur an den Derby-Sieger Zank (1964) sowie die großartige Prairie-Familie aus seiner Zucht mit den Top-Stuten Prairie Neba und Prairie Venus und dem Gruppe I-Gewinner Platini.

Peter Vischer selbst, der in den vergangenen Jahren v.a. noch Pferde bei Elfi Schnakenberg und in Frankreich trainieren ließ, hatte besonders große Erfolge mit Bluegrass Native, der 1989 zum unbezwungenen zweijährigen und Winterfavoriten avancierte. Auch als Dreijährige triumphierte der US-Import (in Gemeinschaftsbesitz mit Dieter Schütte, seinem Schwiegervater) unter der Regie von Uwe Ostmann im Preis der Dreijährigen in Düsseldorf gegen Karloff, den anschließenden Derby-Helden.

Aber auch als Funktionär trat Peter Vischer in Erscheinung, so als Vorstandsmitglied des Frankfurter Renn-Clubs. Der deutsche Galopprennsport trauert um den passionierten Pferdemann.

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Fünfter Lauf der German Racing Champions League

    „Krümel“ auf dem Weg zur Titelverteidigung im Großen Dallmayr-Preis

    München 19.07.2018

    Mit 1,56 Meter Stockmaß ist er einer der Kleinsten, doch „Krümel“, wie er liebevoll in seinem Stall in Langenhagen bei Hannover genannt wird, gehört längst zu den größten deutschen Rennpferden der jüngeren Vergangenheit. 2016 schrieb er Turfgeschichte, als der die Premiere der German Racing Champions League gewann. 2017 wurde er Zweiter hinter Guignol, aber 2018 schickt er sich erneut an, in der Rennserie zu triumphieren. Im zweiten Lauf, dem Großen Preis der Badischen Wirtschaft, siegte er, im bevorstehenden fünften Lauf, dem Großen Dallmayr-Preis am 29. Juli in München, zählt er als Titelverteidiger zu den Favoriten.

  • Bad Harzburg wieder mit Top-Programm

    Superhandicap, Seejagdrennen und vieles mehr

    Bad Harzburg 19.07.2018

    Auch am ersten Meetingssonntag mit acht Prüfungen ab 14 Uhr stimmt die sportliche Komponente beim Meeting in Bad Harzburg. Denn man bietet wieder ein Superhandicap, nachdem eine Abteilung dieses Ausgleiches III über 1.850 Meter vom Samstag auf den Sonntag gelegt wurde. In diesem 7. Rennen um 17:25 Uhr präsentiert sich einmal mehr ein starkes 16er-Feld.

  • Datenschutzgrundverordnung

    Veröffentlichung von Daten

    Köln 18.07.2018

    Falls persönliche Daten auf unserer Internetseite www.german-racing.com veröffentlicht werden sollen, steht ein entsprechendes Formular zum Download auf unserer Seite zur Verfügung und sollte bei Versendung an das Direktorium neben der Unterschrift auch die entsprechende Konto-Nummer - wenn vorhanden - enthalten.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm