Login
Trainerservice
Schliessen
Login

PMU-Samstag in Mülheim mit tollen Wettrennen

Die Champions greifen wieder an

Mülheim/Ruhr 22. April 2015

Drei Renntage umfasst die kurze Saison auf der Galopprennbahn in Mülheim, wo man am Samstag mit einer Karte von sieben Prüfungen ab 12 Uhr ins Rennjahr 2015 startet. Vier Rennen werden über die PMU nach Frankreich übertragen.

Die Wettchance des Tages mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro wird im 6. Rennen um 14:40 Uhr (Ausgleich III, 1.400 m) ausgespielt. Josefine (A. de Vries) vertritt den Champion der Besitzer und Züchter von 2014, das Gestüt Görlsdorf, und kann sicherlich auch gegen formstarke Pferde wie Takeda Shingen (D. Porcu) oder Joy to the world (A. Starke) und More Than Honey (V. Schiergen) gleich eine prominente Rolle spielen.

Im Pendant über 2.000 Meter (4. Rennen um 13:30 Uhr) darf man auf Proud Dancer (A. Helfenbein) aus dem Champion-Quartier von Markus Klug gespannt sein. Sein 18-Längen-Sieg im November in Krefeld ist noch in bester Erinnerung. Auch Shady (E. Frank) hinterließ bei seinem Treffer in Köln einen Top-Eindruck.

Im Dreijährigen-Rennen über 2.200 Meter (5. Rennen um 14:05 Uhr) sollte Lips Areios (A. de Vries) aus dem Stall von Andreas Löwe nach dem starken Saisondebüt hinter guten Gegnern in Köln weit vorne landen. Aber auch Polarstern (I. Ferguson) verkaufte sich im Vorjahr schon sehr gut. Scaramuz (F. Minarik) und Hot Beat (A. Starke) sollten sich nun deutlich steigern können. Mit Night Hawk (D. Porcu), der am Sonntag in Köln nach einer Extrarunde zurückgezogen wurde, insbesondere The Artist (J.Bojko) und Novano (St. Hellyn) sind aber auch zwei sehr interessante Neulinge dabei.

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Nur kein klarer Sieg der Favoriten

    Der große Tag der Formpferde in Dortmund

    Dortmund 19.01.2020

    Das war ein guter Tag für die Formpferde auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel: In fünf der sechs Rennen blieb die Siegquote im niedrigen einstelligen Bereich, auch wenn es keinen Favoriten-Sieg im engeren Sinn gab.

  • German Racing, German Tote und Riedel gehen Kooperation für zukunftsweisende Programmformate ein

    Galopprennsport neu gedacht

    17.01.2020

    2020 wird ein neues Kapitel im deutschen Galopprennsport aufgeschlagen: Mit Riedel Communications haben German Racing und German Tote einen starken Technologiepartner für den Galopprennsport gefunden, der neue, zukunftsweisende Sendeformate mit signifikantem Mehrwert für Zuschauer und Rechteinhaber gestalten wird.

  • Viererwette und Verkaufsrennen in Wambel

    Sechserkarte am Sonntag in Dortmund

    Dortmund 16.01.2020

    Sechs Rennen stehen am Sonntag, 19. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel auf der Karte. Der zweite Renntag auf der Sandbahn in diesem Jahr beginnt um 11:25 Uhr. Der Eintritt ist, wie immer in der Wintersaison, frei, auch für die beheizte Glastribüne.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm