Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Spannender Renntag im Krefelder Stadtwald

Der Top-Test für die Dreijährigen

Krefeld 23. April 2015

Die Familie wetterfest einpacken und Fernglas bereithalten, denn am Sonntag lohnt sich ein Ausflug auf die Galopprennbahn in Krefeld. Neben Würstchenbude und Kinderunterhaltung, erwarten die Besucher gleich sieben spannende Pferderennen. Darunter das Rennen um den Preis der SWK - Dr. Busch-Memorial (Gruppe III-Rennen), der als Barometer für das deutsche Derby, der wichtigsten Leistungsprüfung für dreijährige Vollblutpferde, gehandelt wird.

Sieben Hengste gehen am Sonntag im Krefelder Stadtwald an den Start des 6. Rennens und kämpfen um den Preis der SWK - Dr. Busch-Memorial. Als Favorit gilt die Startnummer vier Karpino (Andrea Atzeni), der bei seinem Debüt im vergangenen Jahr imponierend siegte. In dem mit 55.000 Euro dotierten Gruppe III-Rennen tritt der Dreijährige auf 1.700 Metern gegen ein hochkarätiges Feld an.

Ein starker Konkurrent dürfte der von Karl Demme in Köln vorbereitete Los Cerritos (Adrie de Vries) sein. Der dreijährige Hengst kennt die Krefelder Bahn bereits und konnte hier im November 2014 eine Gruppe-Prüfung (Ratibor-Rennen) für sich entscheiden. Auch bei seinem diesjährigen Debüt lief er vorzüglich und galoppierte als Dritter im Preis der Dreijährigen in Düsseldorf über die Ziellinie. "Er hat das Rennen in Düsseldorf noch benötigt und ist nun topfit. Ich hoffe noch auf etwas Regen", signalisiert sein Betreuer.

Die Mitstreiter Ebeltoft (Andrasch Starke) und Ajalo (Stephen Hellyn) kennen Los Cerritos bereits aus einem vorherigen Rennen. Im Vorjahr mussten sie sich zwar geschlagen geben, werden nun in neuer Form aber wieder angreifen und alles daran setzen, ihre Rivalen hinter sich zu lassen.

Während Areo (Michael Cadeddu) und Peewave (Olivier Peslier) Außenseiter sind, ist der Franzose Royal Style (Antoine Hamelin) sehr interessant, denn er war schon in Listenrennen platziert und verfügt über jede Menge Routine aus zehn Vorjahresstarts.

Der Preis der SWK - Dr. Busch-Memorial ist ein spannendes Rennen, das erste Schlüsse auf die folgende Galopp-Saison erlaubt. So durfte sich der Vorjahres-Sieger Lucky Lion beim späteren Derby als Zweitplatzierter über einen der begehrten Treppchenplätze freuen.

Das erste Rennen startet am Sonntag, den 26.04.2015, um 13:30 Uhr.

Champions League

Weitere News

  • Nancho-Jockey taucht in der Longines World’s Best Jockey-Liste auf

    Ganbat in illustrer Gesellschaft

    15.11.2019

    In wenigen Wochen findet in Hong Kong wieder die Wahl zum Longines World’s Best Jockey 2019 statt. Aller Voraussicht nach wird sich Lanfranco Dettori erneut diesen Titel holen, denn er hat mit 102 Punkten einen klaren Vorsprung auf Zac Purton (88 Punkte) und Hugh Bowman (86 Punkte), und es stehen lediglich noch die Mile Championship in Japan und der Japan Cup als weitere Rennen an.

  • Die Übersicht über die Top-Prämien jenseits der Grenzen in 2019

    Über 5,2 Millionen Euro: Das haben deutsche Pferde im Ausland verdient

    Köln 14.11.2019

    5.274.580 € - so viel gewannen deutsche Pferde im Jahr 2019 bis einschließlich 3. November im Ausland. Das ist abermals eine mehr als beachtliche Summe, auch wenn sie ein gutes Stück unter den 6.780.324 € aus 2018 liegt und der niedrigste Wert seit 2006 ist. Wir haben im Folgenden die Siege und Platzierungen von in Deutschland trainierten Pferden in Gruppe- Listen- und in bedeutenden Rennen im Ausland 2019 für Sie zusammengetragen.

  • Trainer-Größe Jean-Pierre Carvalho wechselt an die Ruhr

    Von Bergheim nach Mülheim

    Mülheim 13.11.2019

    Gesucht, gefunden und für gut befunden – das ist das Motto für einen Top-Galopp-Trainer Deutschlands: Jean-Pierre Carvalho (48) wird seine Karriere in Mülheim an der Ruhr fortsetzen, wie er gegenüber dem französischen Newsletter Jour de Galop mitteilte.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm