Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Viele Besucher und guter Sport am Maifeiertag

Der Tag des Jahres in Leipzig

Köln 28. April 2015

Es ist der publikumsintensivste Renntag des Jahres am Maifeiertag (Freitag) in Leipzig. Wenn die Saison nun im Scheibenholz mit acht Prüfungen startet, dann wird die Bahn wieder aus allen Nähten platzen.

Im Mittelpunkt steht der Ausgleich II über 1.850 Meter (6. Rennen um 16:40 Uhr) mit etlichen Formpferden. Burschentanz (A. Pietsch) führte sich am Sonntag in Hoppegarten sehr gut ein, obwohl er als Vierfach-Sieger aus 2014 bei einer anspruchsvollen Marke steht. Gegner sind u.a. Newton Lodge (T. Schurig) und der sicherlich noch zu steigernde Molly Macho (A. Best).

Die Dreijährigen sind über 1.600 Meter (2. Rennen um 14:35 Uhr) gefordert. Hier sollte die glänzend gezogene Wittekindshoferin Near Excellent (J. Bojko) gleich den meisten Anhang finden, denn ihrem Trainer Andreas Wöhler gelingt aktuell fast alles. Aber auch Vallee fleurie (A. Pietsch), die schon zweimal platziert war, sollte weit vorne landen.

Auch der 1.300 Meter-Ausgleich III (4. Rennen um 15:35 Uhr) ist gut bestückt. Die Dreijährige Woomera (T. Schurig) trifft u.a. auf den mächtig verbesserten Belmondo (R. Piechulek).

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Trauer um Egon Würgau

    Ein Leben für den Galopprennsport

    Dresden 16.09.2019

    Seine Verdienste im hiesigen Galopprennsport sind herausragend, er war eine allseits hochgeschätzte Persönlichkeit: Der deutsche Turf trauert um Egon Würgau, der am vergangenen Freitag im Alter von 88 Jahren starb.

  • Spitzenstute Donjah, zwei Derbysieger und Super-Gäste im Preis von Europa?

    Köln spielt wieder in der Champions League!

    Köln 16.09.2019

    Er gehört zu Köln wie der Karneval oder der 1.FC: Der Preis von Europa wird auch am Sonntag die Galopp-Fans in der Domstadt begeistern. Die 57. Auflage des bedeutendsten Kölner Galopprennens innerhalb der German Racing Champions League gehört natürlich zur höchsten Kategorie (Gruppe I), ist mit einem Preisgeld von 155.000 Euro ausgestattet und führt über 2.400 Meter.

  • Godolphin-Hengst triumphiert im RaceBets – 135. Deutsches St. Leger

    Ispolini beschenkt den Scheich sehr reich

    Dortmund 15.09.2019

    Der Gast aus England ist seiner Favoritenrolle im RaceBets - 135. Deutsches St. Leger gerecht geworden, musste aber mehr kämpfen als vielleicht erwartet: Der Vierjährige Ispolini gewann als 1,7:1-Chance das mit 55.000 Euro dotierte Gruppe III-Rennen über 2.800 m knapp vor dem Dreijährigen Djukon und dem bereits sechsjährigen Moonshiner. Rund 6.500 Besucher verfolgten die Rennen bei idealem Spätsommerwetter.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm