Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Sprint-Highlight Silberne Peitsche in München

Dubai-Großbesitzer gegen Katar-Herrscher

München 28. April 2015

Geradezu atemberaubend ist die Form von Trainer Andreas Wöhler. Drei Gruppe-Rennen wurden in diese Saison in Deutschland bisher entschieden, zwei wanderten auf das Konto des Coaches aus Spexard bei Gütersloh. Rund 30 Pferde bereitet er allein für den Dubai-Besitzer Jaber Abdullah vor. Und am Freitag, dem Maifeiertag, könnte der nächste Top-Treffer für dieses Team fällig sein – in der Bankhaus von der Heydt - Silberne Peitsche, dem Sprint-Highlight auf der Galopprennbahn in München-Riem (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.300 m, 7. Rennen um 16:20 Uhr) und ersten Rennen der Qualifikations-Serie für die Goldene Peitsche.

Denn der Vierjährige Shining Emerald (mit dem wiedergenesenen Stalljockey Eduardo Pedroza) war in seiner früheren Heimat Irland schon in Gruppe- und Listenrennen vorne dabei. Und der Einstand für seinen neuen Stall in Bremen war mehr als verheißungsvoll – ein Vier-Längen-Sieg über den ebenfalls hier antretenden Birthday Prince (Eugen Frank).

Stärkster deutscher Gegner sollte Stall Nizzas Amarillo (Andrasch Starke) sein, der als Titelverteidiger antritt und seit Jahren eines der besten hiesigen Kurzstrecken-Pferde ist. Der im Vorjahr groß gesteigerte Beau Reve (Wladimir Panov), der zuletzt enttäuschende, aber nun mit Scheuklappen aufgebotene Donnerschlag (Gerald Pardon) und der in solchen Prüfungen bestens bewährte Kolonel (Adrie de Vries) sind weitere deutsche Kandidaten.

So richtigen Reiz bekommt das achtköpfige Feld durch die Teilnahme der in Frankreich vorbereiteten Amy Eria (Francois-Xavier Bertras) – die in einem Grupperennen bisher fünftplatzierte Lady gehört Al Shaqab Racing, dem Stall von Hamad Bin Khalifa Al-Thani, dem Emir von Katar. Die Kroatin Invisible Bid (J. Linek) muss sich steigern.

Im Rahmenprogramm (insgesamt gibt es acht Prüfungen) sind zweimal die Dreijährigen vertreten. Über 2.000 Meter (3. Rennen um 14:15 Uhr) ist der blendend gezogene Short Cut (G. Pardon) nur eine von mehreren Optionen. Über 1.400 Meter (6. Rennen um 15:45 Uhr) könnte Jaber Abdullahs Pass The Trophy (E. Pedroza) den ersten Treffer landen.

Im Ausgleich II über 1.600 Meter (5. Rennen um 15:15 Uhr) müsste König Arte (W. Panov) nach der Top-Form aus Köln das Maß aller Dinge sein.

Champions League

Weitere News

  • Wöhler-Stalljockey nicht auf Allofs-Ass Langtang

    Pedroza reitet Warring States im Derby

    Hamburg 23.06.2017

    Der Chef des größten deutschen Trainingsstalles und eines der erfolgreichen Quartiere kann am Sonntag, 2. Juli wieder das bedeutendste Rennen des Jahres 2017 gewinnen: Andreas Wöhler aus Spexard bei Gütersloh wird aller Voraussicht nach mit drei Pferden in das IDEE 148. Deutsche Derby gehen: Der im Mitbesitz von Klaus Allofs stehende Langtang, der Union-Vierte und Bavarian Classic-Sieger Warring States und Promise of Peace sollen für den Erfolgstrainer um das Blaue Band kämpfen.

  • Deutsche Hoffnung Savile Row in Royal Ascot chancenlos

    Dabeisein war diesmal alles

    22.06.2017

    Die Aufgabe war äußerst schwer und letztlich nicht lösbar: Savile Row, von Erika Mäder in Krefeld vorbereiteter Dreijähriger im Besitz des Capricorn Stud, war am Donnerstag beim Royal Ascot-Meeting in den Hampton Court Stakes (Gruppe III, 90.000 Pfund, 2.004 m) chancenlos und folgte schon früh mit Abstand an letzter Stelle des qualitätvollen 13er-Feldes, von wo er auch nie wegkam.

  • Am Freitag, 30. Juni startet das große Derby-Meeting in Hamburg

    Rekordverdächtig! Klug mit sieben Pferden ins IDEE 148. Deutsche Derby

    Hamburg 22.06.2017

    Der Countdown für das Galopprennen des Jahres läuft auf vollen Touren: Am Sonntag, 2. Juli 2017 geht auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn mit dem IDEE 148. Deutschen Derby das bedeutendste Pferderennen Deutschlands über die Bühne. 650.000 Euro winken in diesem 2.400 Meter-Spektakel an Rennpreisen. Wer hier gewinnt, der trägt sich in die Geschichtsbücher des Turfs ein!

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm