Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Katja Baltromei neue Geschäftsführerin des Verbandes Deutscher Amateur-Rennreiter

Köln 30. April 2015

In der letzten Vorstandssitzung wurde Katja Baltromei, satzungsgemäß auf Vorschlag des Präsidenten Paul von Schubert, zur Geschäftsführerin des Verbandes Deutscher Amateur-Rennreiter bestellt. Damit folgt sie der kürzlich unerwartet verstorbenen Susanna Santesson auf der Position des geschäftsführenden Vorstandsmitgliedes.

In der letzten Vorstandssitzung wurde Katja Baltromei, satzungsgemäß auf Vorschlag des Präsidenten Paul von Schubert, zur Geschäftsführerin des Verbandes Deutscher Amateur-Rennreiter bestellt. Damit folgt sie der kürzlich unerwartet verstorbenen Susanna Santesson auf die Position des geschäftsführenden Vorstandsmitgliedes.


Katja Baltromei absolvierte nach ihrer Pferdewirt-Lehre eine Ausbildung zur Bürokauffrau im Direktorium für Vollblutzucht und –Rennen. Dort war sie neunzehn Jahre beschäftigt, zuerst in der renntechnischen Abteilung, später in der Buchhaltung tätig. Im Oktober 2010 wechselte sie zum DSV Deutschen Sportverlag und wirkt dort als CvD der Sport-Welt.


„Ich freue mich die junge Generation auf dem Weg in den Rennsport zu begleiten", so die 44-Jährige. Als Mutter von zwei sattelfesten Töchtern, Marina und Vanessa, freut sich Baltromei darüber junge Reiterinnen und Reiter zu fördern und positiv auf das Verbandsgeschehen einzuwirken.

Champions League

Weitere News

  • German Racing, German Tote und Riedel gehen Kooperation für zukunftsweisende Programmformate ein

    Galopprennsport neu gedacht

    17.01.2020

    2020 wird ein neues Kapitel im deutschen Galopprennsport aufgeschlagen: Mit Riedel Communications haben German Racing und German Tote einen starken Technologiepartner für den Galopprennsport gefunden, der neue, zukunftsweisende Sendeformate mit signifikantem Mehrwert für Zuschauer und Rechteinhaber gestalten wird.

  • Viererwette und Verkaufsrennen in Wambel

    Sechserkarte am Sonntag in Dortmund

    Dortmund 16.01.2020

    Sechs Rennen stehen am Sonntag, 19. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel auf der Karte. Der zweite Renntag auf der Sandbahn in diesem Jahr beginnt um 11:25 Uhr. Der Eintritt ist, wie immer in der Wintersaison, frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Das sind die Hoffnungen beim neuen Mega-Renntag

    Deutschland-Quartett nach Saudi Arabien?

    Riad/Saudi-Arabien 15.01.2020

    Es wird das neue Großereignis im internationalen Turf-Kalender, und Deutschland ist höchstwahrscheinlich dabei: Der Mega-Renntag um den neugeschaffenen Saudi Cup (mit 20 Millionen Dollar an Preisgeldern das höchstdotierte Rennen der Welt) am Samstag, 29. Februar in Riad/Saudi Arabien hat es in sich.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm