Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Top-Münchener mit US-Start

Magic Artist nach New York

München 20. Mai 2015

Stall Salzburgs Magic Artist aus dem Stall von Wolfgang Figgewird laut einer Presseinfo der RTC GmbH aus München am 6. Juni 2015 auf der Rennbahn von Belmont Park, New York, in den Manhattan Stakes an der Start gehen wird.

Stall Salzburgs Magic Artist aus dem Stall von Wolfgang Figge wird laut einer Presseinfo der RTC GmbH aus München am 6. Juni 2015 auf der Rennbahn von Belmont Park, New York, in den Manhattan Stakes an der Start gehen wird.

Wir zitieren im Folgenden aus dem Text:

Das Grade 1-Rennen ist mit 1 Million US Dollar dotiert und führt über 2000 Meter der Grasbahn. Magic Artist wird wie bei seinem Gruppe 3-Sieg am 19. April in Mailand und seinem zweiten Platz im zur Gruppe 1 zählenden Premio Presidente della Repubblica am 10. Mai in Rom wieder von dem Italiener Cristian Demuro geritten.

Magic Artist hat laut der Ausschreibung dieses Rennens 53 Kilo zu tragen und hat gegenüber einigen seiner amerikanischen Konkurrenten bis zu 8 Pfund Gewichtserlaubnis, was in einem europäischen Gruppe 1-Rennen niemals vorkommen würde.
Magic Artist lief in seiner Karriere zwei- bis vierjährig bisher 13 Rennen, 10 davon auf Gruppeebene, wobei er nur im Deutschen Derby auf zu weiter Distanz nicht in den Geldrängen war. Seine Gewinnsumme beträgt 170.000 Euro. Er gewann dreijährig das Bavarian Classic über 2000 Meter in München und 2015 beim Jahresdebüt den Premio Ambrosiano über 2000 Meter in Mailand jeweils auf Gruppe 3-Ebene.

Seine bisher beste Leistung zeigte der Iffraaj-Sohn jedoch zuletzt in Rom, wo er auf fester Bahn zuletzt das schnellste Pferd war, die 2000 Meter-Distanz unter 2 Minuten lief und auf Gruppe 1-Ebene nur um einen Hals unterlag. Dieses Rennen hat Magic Artist bestens weggestreckt und hinterlässt zu Hause einen ausgezeichneten Eindruck, so dass wir uns entschlossen haben, das Abenteuer New York zu wagen. Der Hengst wird am 30. Mai via Frankfurt nach New York fliegen."

Dagegen wird Gestüt Winterhauchs Lucky Lion sein Engagement am Sonntag im Prix d' Ispahan (Gr. I) in Longchamp nicht wahrnehmen. "Wir steuern stattdessen am 12. Juni das Gruppe III-Rennen La Coupe in Longchamp über 2.000 Meter an", versichert Trainer Andreas Löwe über den letztjährigen Derby-Zweiten.

Champions League

Weitere News

  • RaceBets.de-Meilen Trophy in Düsseldorf

    Außenseiter-Sieg bei britischem Doppelerfolg

    Düsseldorf 21.07.2019

    Der von Harry Dunlop trainierte Robin of Navan unter Alexander Pietsch war in der zur Europa Gruppe II zählenden RaceBets.de-Meilen Trophy (70.000 Euro, 1.600 Meter) auf der Rennbahn Grafenberg in Düsseldorf nicht zu schlagen.

  • Zweiter Meeting Tag in Bad Harzburg

    Mimir lachender Dritter im See-Jagdrennen

    Bad Harzburg 21.07.2019

    Was für ein dramatisches Finale. Gleich drei Pferde kämpften im Bad Harzburger See-Jagdrennen um den Sieg, der letztendlich durch Mimir nach Polen wanderte. Anna Schleusner-Fruhriep und Bauyrzhan Murzabayev gewannen die am höchsten dotierten Flachrennen am zweiten Meetingstag.

  • Pünktlich um 11 Uhr startete am Samstag das fünftägige Meeting in Bad Harzburg.

    Pavel Vovcenko Mann des Tages zum Auftakt in Bad Harzburg

    Bad Harzburg 20.07.2019

    Lover Boy und Dreamcatcher gewannen die ersten Super-Handicaps auf der Bahn am Weißen Stein. Im Listenrennen auf der Jagdbahn war Serienlohn nicht zu stellen und sorgte für den dritten Tagestreffer von Trainer Pavel Vovcenko.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm