Login
Trainerservice
Schliessen
Login

PMU-Montag in Hoppegarten mit Sprintern

Top-Wochenstart in der Hauptstadt

Berlin-Hoppegarten 14. Juni 2015

Zwei Wochen nach dem ersten After Work-Renntag steigt auch am Montag eine Abendveranstaltung in Zusammenarbeit mit der PMU auf der Hauptstadtrennbahn Berlin-Hoppegarten.

Acht Prüfungen ab 17:55 Uhr bis 21:25 Uhr umfasst das Programm, darunter mit dem 10.000 Euro-Ausgleich II über 1.200 Meter der Geraden Bahn (7. Rennen um 20:55 Uhr) auch ein Top-Handicap. Dieser Vorlauf zur Hoppegartener Sprintserie 2015 könnte eine Beute von Guido Schmitts Oromo (T. Scardino) werden, der in Frankreich schon reiche Ernte einfuhr und dessen hohes Gewichts durch die Erlaubnis seines Reiters abgemildert wird. El Zagal (St. Hofer) und der Bahnspezialist Ach was (A. Vilmar) sind stets für solch eine Aufgabe gut. Und Sol Y Vida (M. Cadeddu) zeigt fast nur Top-Formen.


Bei den Dreijährigen über 2.000 Meter (1. Rennen um 17:55 Uhr) müsste Andreas Wöhlers Navigator (J. Bojko) auch als Jahresdebütant zum Zuge kommen können. Er hat schon ausreichende Leistungen geboten. Die zweimal platzierte Vanbijou (D. Porcu) könnte ihm am ehesten gefährlich werden. Aber auch der andere Lokalmatador Kenzo (D. Schiergen) hat sich schon empfohlen.


Drei Ausgleiche III sorgen ebenfalls für Spannung an diesem Montagabend. Natürlich gibt es auch eine Wettchance des Tages mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro in der Viererwette des 4. Rennens um 19:25 Uhr (Ausgleich IV, 1.400 m). Hier empfehlen wir Ihnen die Formpferde Lairy (F. Minarik) und Ocario (D. Porcu) als „Bank“.
 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Interview mit Riko Luiking über die neuen Wettarten „2 aus 4“ und „Multi“

    „Wir rechnen mit zusätzlichem Wettumsatz“

    Deutschlandweit 22.03.2019

    Am Sonntag, 31. März 2019 fällt auf den Galopprennbahnen in Köln und Mannheim der Startschuss für die beiden neuen Wettarten „2 aus 4“ (Deux sur Quatre) und „Multi“. Wettstar-Geschäftsführer Riko Luiking schildert im Interview seine Erwartungen an diese Innovationen.

  • Das sind die neuen Wettarten ab dem 31. März 2019

    Premiere für „Multi“ und „2 aus 4“ in Köln und Mannheim

    Deutschlandweit 22.03.2019

    Ab den Renntagen am 31. März 2019 in Köln und Mannheim wird es am Totalisator für Galopprennen in Deutschland zwei neue Wettarten geben – die „Multi“-Wette und die „2 aus 4“ (Deux sur Quatre)-Wette. Wettstar führt diese zusätzlichen Wettmöglichkeiten beim Saisonauftakt auf diesen beiden Rennbahnen ein.

  • Janina Beckmann ist Vielseitigkeitsreiterin und Besitzerin des ehemaligen Rennpferdes Lord of Desert

    Die Karriere nach der Karriere

    Essen 22.03.2019

    Dass englische Vollblüter sich nicht nur für die Rennbahn eignen, sondern auch nach der aktiven Rennkarriere einen klasse Sportpartner abgeben, bewiesen Janina Beckmann und ihr Vollblüter Lord of Desert (Desert Prince x Acatenango) auf der diesjährigen Equitana. German Racing hat einen Teil des Sponsorings für das Live – Geländetraining mit Bodo Battenberg übernommen und sie in diesem Zuge zu einem Austausch zu Rasse und Sport getroffen. Bodo Battenberg war lange Jahre Mitglied der deutschen Vielseitigkeitsequipe, ist u.a. Silbermedaillengewinner der Europameisterschaften 1999 und mehrfacher deutscher Meister sowie Vielseitigkeitstrainer.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm