Login
Trainerservice
Schliessen
Login

PMU-Montag in Hoppegarten mit Sprintern

Top-Wochenstart in der Hauptstadt

Berlin-Hoppegarten 14. Juni 2015

Zwei Wochen nach dem ersten After Work-Renntag steigt auch am Montag eine Abendveranstaltung in Zusammenarbeit mit der PMU auf der Hauptstadtrennbahn Berlin-Hoppegarten.

Acht Prüfungen ab 17:55 Uhr bis 21:25 Uhr umfasst das Programm, darunter mit dem 10.000 Euro-Ausgleich II über 1.200 Meter der Geraden Bahn (7. Rennen um 20:55 Uhr) auch ein Top-Handicap. Dieser Vorlauf zur Hoppegartener Sprintserie 2015 könnte eine Beute von Guido Schmitts Oromo (T. Scardino) werden, der in Frankreich schon reiche Ernte einfuhr und dessen hohes Gewichts durch die Erlaubnis seines Reiters abgemildert wird. El Zagal (St. Hofer) und der Bahnspezialist Ach was (A. Vilmar) sind stets für solch eine Aufgabe gut. Und Sol Y Vida (M. Cadeddu) zeigt fast nur Top-Formen.


Bei den Dreijährigen über 2.000 Meter (1. Rennen um 17:55 Uhr) müsste Andreas Wöhlers Navigator (J. Bojko) auch als Jahresdebütant zum Zuge kommen können. Er hat schon ausreichende Leistungen geboten. Die zweimal platzierte Vanbijou (D. Porcu) könnte ihm am ehesten gefährlich werden. Aber auch der andere Lokalmatador Kenzo (D. Schiergen) hat sich schon empfohlen.


Drei Ausgleiche III sorgen ebenfalls für Spannung an diesem Montagabend. Natürlich gibt es auch eine Wettchance des Tages mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro in der Viererwette des 4. Rennens um 19:25 Uhr (Ausgleich IV, 1.400 m). Hier empfehlen wir Ihnen die Formpferde Lairy (F. Minarik) und Ocario (D. Porcu) als „Bank“.
 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Champion widmet einen Sieg seinem Kollegen Daniele Porcu

    Minarik mit starkem Japan-Start

    Tokio/Japan 19.02.2018

    Für den deutschen Championjockey Filip Minarik läuft es bei seinem Gastspiel in Japan blendend. Bereits drei Siege konnte der vor allem als Jockey von Guignol in den Rennen der German Racing Champions League 2017 so erfolgreiche Reiter im Land der aufgehenden Sonne feiern.

  • Nimrod und Maxim Pecheur erobern St. Moritz

    Deutscher Zuchterfolg im Schnee-Grand Prix

    St. Moritz/Schweiz 18.02.2018

    Deutscher Zuchterfolg im 79. Longines - Großer Preis von St. Moritz (111.111 Franken, 2.000 m), dem höchstdotierten Rennen der Schweiz am Sonntag vor 11.000 Zuschauern auf dem zugefrorenen See von St. Moritz: Der von Jürgen Imm (Freiburg) gezogene und früher von Peter Schiergen trainierte fünfjährige Hengst Nimrod gewann unter Derby-Siegjockey Maxim Pecheur bei strahlendem Sonnenschein und vor toller Kulisse die Siegprämie von 46.666 Franken für Belmond Racing Stables als Besitzer und den Schweizer Dauer-Championtrainer Miroslav Weiss.

  • El Loco bleibt am Persischen Golf wirkungslos

    Mata Utu achtbarer Achter in Dubai

    Dubai 17.02.2018

    Auch bei seinem zweiten Dubai-Start in diesem Jahr besaß der Iffezheimer Gast Mata Utu am Samstag keine ernsthafte Chance, hielt sich aber achtbar. Unter Adrie de Vries wurde der von Mirek Rulec für den Stall Estrada trainierte Wallach als 410:10-Außenseiter Achter in einem mit 125.000 Dollar dotierten Handicap über 1.400 Meter der Grasbahn.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm