Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Figge-Lady Olorda steuert US-Millionenrennen an

Münchener Top-Stute in New York

Belmont Park 19. Juni 2015

Olorda, Klassestute aus dem Münchener Stall von Michael Figge, steuert ein Millionenrennen in den USA an - die Belmont Oaks am 4. Juli auf der Rennbahn Belmont Park. Dies teilte der Coach exklusiv gegenüber German Racing mit.

Wir zitieren im Folgenden aus der Info, die uns Michael Figge am Freitagabend zukommen ließ: „Die Rennplanung für Olorda hat sich etwas geändert: Ihr Besitzer Martin S. Schwartz aus den USA hat sich gewünscht, eine Starterin in den Belmont Oaks, Gruppe 1 über 2000 m Turf, dotiert mit 1.000.000,- US$, am 04.07. zu haben. 

Ursprünglich war Olorda dafür eingeplant, dann die anschließend in Frankreich erworbene Sea Calisi. Da die französische Stute nun nicht in Amerika an den Start kommen kann springt Olorda ein. Olorda hat sich mittlerweile bereits recht gut von ihren letzten Starts erholt und wird nun flott gemacht für das amerikanische Stuten-Derby. 

Am 27.06. um 05:05 fliegt Olorda mit ihrer Betreuerin und Arbeitsreiterin Gerlinde Mühlbichler ab Lüttich nach New York. Gerlinde (75 Siege als Jockey) hat bereits Erfahrung in den Staaten, sie war in den Jahren 2006, 2008 und 2010 jeweils drei Monate in Ocala im Pre-Training im Einsatz. 

Als Jockey für Olorda ist John Velasquez eingeplant. Nach dem Rennen kommt Olorda wieder nach München, um auf das eigentliche Hauptziel, den Preis der Diana in Düsseldorf vorbereitet zu werden.“


 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Presseinformation des Dortmunder Rennvereins

    Starke Resonanz für das RaceBets 135. Deutsches St. Leger

    Dortmund 23.07.2019

    Der sportliche Höhepunkt des Jahres auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel ist auf große Resonanz gestoßen: Für das RaceBets 135. Deutsches St. Leger am Sonntag, 15. September, sind am Dienstag 46 Pferde gemeldet worden. „Das ist ein sehr gutes Nennungsergebnis mit allen Topstehern aus Deutschland und starken internationalen Kandidaten“, sagt der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke. „Es hat sich gelohnt, dass wir einige Trainer in England auch direkt angesprochen haben.“

  • Hindernisfreunde kommen am Donnerstag voll auf ihre Kosten

    Hürden-Highlight im Harz

    Bad Harzburg 23.07.2019

    Bad Harzburg hat ein Herz für die Freunde des Hindernissports – wie an diesem Donnerstag, dem dritten Meetingstag. Denn mit dem Preis des Elektrohandwerks Goslar/Bad Harzburg – Große Bad Harzburger Hürden Trophy (Listenrennen, 12.000 Euro, 3.400 m, 6. Rennen um 19:40 Uhr) steht das wichtigste Hürdenrennen hierzulande bevor.

  • Renntag der Berliner Clubszene lockt am Freitag nach Hoppegarten

    Top-Sport und beste Musik

    Berlin-Hoppegarten 23.07.2019

    Der Harz und Berlin liegt nicht weit auseinander – und die Rennbahn Berlin-Hoppegarten nutzt den rennfreien Tag beim Meeting in Bad Harzburg zu einer Abendveranstaltung an diesem Freitag. Es handelt sich um den Renntag der Berliner Clubszene mit den DJs der angesagtesten Clubs der Hauptstadt.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm