Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Über 60.000 Bürger stimmen für die Rennbahn Frankfurt

Satte Mehrheit, aber Wahlbeteiligung zu niedrig

Frankfurt 21. Juni 2015

Der Bürgerentscheid zum Bebauungsplan der Galopprennbahn Frankfurt am Sonntag, 21. Juni brachte einen Achtungserfolg, doch das extrem hohe Hindernis der erforderlichen Wahlbeteiligung erwies sich als unüberwindlich.

Nach ersten Informationen stimmten mehr als beachtliche 61.766 der wahlberechtigten Bürger der Main-Metropole für den Erhalt der Galopprennbahn, und gerade einmal 39.597 dagegen und für das an dieser traditionsreichen Stätte geplante DFB-Kompetenzzentrum, doch 124.389 Ja-Stimmen für die Rennbahn wären erforderlich gewesen, was einem Viertel der Wahlberechtigten entspricht.

Dieses äußerst hohe Quorum, das in Frankfurt nötig gewesen wäre, sorgte schließlich dafür, dass das Bürgerbegehren, angestrengt von der Initiative "Pro Rennbahn", trotz erheblicher Anstrengungen nicht zum gewünschten Ergebnis führte. 

Doch die Hochachtung für alle Frankfurter Galopperfreunde, die mit enorm viel Tatendrang und persönlichem Einsatz für ihre Rennbahn kämpften und dies auch weiterhin tun werden, kann das nicht im Geringsten schmälern! Und eines scheint sicher: Der Kampf um das Hippodrom in Frankfurt wird weitergehen!


 

Champions League

Weitere News

  • Top-Highlights beim Sales & Racing Festival in Baden-Baden

    Klug mit Quartett in die Winterkönigin

    Baden-Baden 16.10.2017

    Das Sales & Racing Festival vom Freitag bis Sonntag lockt die Galopp-Freunde in dieser Woche noch einmal nach Baden-Baden. Am Sonntag stehen gleich zwei Grupperennen besonders im Blickpunkt.

  • Begeisternder Top-Triumph für das Gestüt Röttgen im Preis des Winterfavoriten in Köln

    Erasmus ist der Derby-Favorit für 2018

    Köln 15.10.2017

    Der vorläufige Favorit für den Sieg im Deutschen Galopp-Derby 2018 heißt seit dem Sonntag Erasmus: In einem grandiosen Rennjahr für das Gestüt Röttgen triumphierte die Zuchtstätte vor den Toren Kölns (nach den Super-Siegen im Derby und im Preis von Europa) auch im bedeutendsten Rennen für zweijährige Galopper mit dem offenbar hochveranlagten Realiable Man-Sohn in der Domstadt: Im Preis des Winterfavoriten (Gruppe III, 155.000 Euro, 1.600 m) dominierte vor 15.000 Zuschauern der von Adrie de Vries gerittene 29:10-Co-Favorit in grandioser Manier vom Start bis ins Ziel gegen seine acht Konkurrenten und bescherte Championtrainer Markus Klug den ersten Sieg in dieser Top-Prüfung.

  • Schiergen-Stute Binti Al Nar starke Zweite in Mailand

    Gruppe-Sieg für Steinberg mit Distain

    Mailand/Chantilly 15.10.2017

    Mailand war am Sonntag das Reiseziel einer starken deutschen Equipe. Einen tollen Triumph feierte die Münchener Trainerin Sarah Steinberg: Für den Stall Salzburg gewann die fünfjährige Champs Elysees-Tochter (19:10) unter Cristain Demuro mit dem Premio Verziere Memorial Aldo (Gruppe III, 77.000 Euro, 2.000 m) ihr erstes Gruppe-Rennen. Mit einer großen Aufholjagd zwang die als Favoritin angetretene Deutsche noch die lange mit gewaltigem Vorsprung führende Alambra in die Knie.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm