Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Starterangabe für das IDEE 146. Deutsche Derby nun perfekt

18er-Feld steht fest

Hamburg 1. Juli 2015

18 Pferde, 18 Chancen auf den Sieg im bedeutendsten Galopper-Event des Jahres: Bei der Starterangabe am Mittwochmorgen blieben sämtliche Kandidaten unverändert im Aufgebot für das IDEE 146. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) am Sonntag auf der Rennbahn in Hamburg-Horn.

Der Favorit Shimrano (Adrie de Vries), seine auf dem Papier härtesten Widersacher Nutan (Andrasch Starke) und Isidor (Filip Minarik), die ebenfalls bestens empfohlenen Areo (Robert Havlin) und Nordic Flight (William Buick), der für 65.000 Euro nachgenannte Palace Prince (Eddy Hardouin) und alle anderen Pferde wurden allesamt mit einem Engagement für das Blaue Band ausgestattet.


Auch in Hamburg hat der Sommer längst Einzug gehalten. Sonnenschein und hohe Temperaturen sind bis zum Derby angesagt. Es ist also mit gutem Boden zu rechnen.
 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • German Racing, German Tote und Riedel gehen Kooperation für zukunftsweisende Programmformate ein

    Galopprennsport neu gedacht

    17.01.2020

    2020 wird ein neues Kapitel im deutschen Galopprennsport aufgeschlagen: Mit Riedel Communications haben German Racing und German Tote einen starken Technologiepartner für den Galopprennsport gefunden, der neue, zukunftsweisende Sendeformate mit signifikantem Mehrwert für Zuschauer und Rechteinhaber gestalten wird.

  • Viererwette und Verkaufsrennen in Wambel

    Sechserkarte am Sonntag in Dortmund

    Dortmund 16.01.2020

    Sechs Rennen stehen am Sonntag, 19. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel auf der Karte. Der zweite Renntag auf der Sandbahn in diesem Jahr beginnt um 11:25 Uhr. Der Eintritt ist, wie immer in der Wintersaison, frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Das sind die Hoffnungen beim neuen Mega-Renntag

    Deutschland-Quartett nach Saudi Arabien?

    Riad/Saudi-Arabien 15.01.2020

    Es wird das neue Großereignis im internationalen Turf-Kalender, und Deutschland ist höchstwahrscheinlich dabei: Der Mega-Renntag um den neugeschaffenen Saudi Cup (mit 20 Millionen Dollar an Preisgeldern das höchstdotierte Rennen der Welt) am Samstag, 29. Februar in Riad/Saudi Arabien hat es in sich.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm