Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Kitaneso im Preis der Stadt Mannheim wieder top?

Das Derby für die Ponys

Mannheim 2. Juli 2015

Natürlich ist das IDEE 146. Deutsche Derby am Sonntag das herausragende Event des Jahres. Aber auch in Mannheim locken am Sonntag Galopprennen. Allerdings messen auf der Waldrennbahn im „11. Deutschen Pony-Derby“ die kleinen Vierbeiner ihre Kräfte.

Unterstützt wird die Prüfung von der Familie Hartmut und Gabi Erny vom Pferdeland Kollerinsel in Otterstadt. Besonders Familien wird es am Mannheimer-Renntag nach Seckenheim ziehen, zumal für Kinder kein Eintritt erhoben wird.

Teilnehmen dürfen Ponys bis zu einem Stockmaß von 1,48 Meter. Eine Altersbeschränkung gilt für die Reiterinnen und Reiter, die in diesem Jahr mindestens das 10. Lebensjahr vollenden müssen, aber höchstens 18 Jahre alt sein dürfen. Der prominenteste Reiter gewann das Pony-Derby bei der Erstaustragung im Jahre 2005. Der damalige Gewinner Martin Seidl ist längst Jockey geworden und hat sich in der Spitzengruppe der Sattelkünstler etabliert.

An diesem Mannheimer-Renntag stehen aber nicht nur die „Kleinen“ im Vordergrund, werden doch zudem noch sieben Rennen für die „Großen“ abgehalten. Aus dem sportlichen Programm ragt der Preis der Stadt Mannheim (Ausgleich III, 1.900 m, 5. Rennen um 16:35 Uhr). Kitaneso (F. X. Weißmeier), gerade Zweiter in Zweibrücken, gilt als einer der Favoriten.


Eine weitere Prüfung bleibt den Amateuren im Rennsattel vorbehalten, die in Seckenheim den 6. Lauf der Sport-Welt Talent-Trophy (Ausgleich IV, 1.900 m, 7. Rennen um 17:35 Uhr) austragen.
 

Champions League

Weitere News

  • Auszeichnung für den Longines Großer Preis von Berlin

    Das beste Galopprennen Deutschlands 2019

    Berlin-Hoppegarten 25.01.2020

    Pressemitteilung Berlin-Hoppegarten: Der Longines Grosser Preis von Berlin, traditioneller Höhepunkt der Berliner Galopprennsaison auf der Rennbahn Hoppegarten Anfang August, war nach offizieller Einstufung der weltweiten Rennsportbehörden das beste Rennen Deutschlands im Jahr 2019. Der mit 155.000 Euro Preisgeldern ausgestattete Grand Prix führt über 2.400 Meter und war bereits in den Jahren 2011 und 2015 bestes Rennen Deutschlands.

  • Attraktive Jackpots in der Dreier- und Viererwette

    Flutlichtrenntag am Montag in Dortmund

    Dortmund 23.01.2020

    Der amtierende Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev meldet sich am Montag, 27. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel zurück. Es ist der erste Renntag unter Flutlicht seit rund 18 Monaten in Dortmund, denn der erste Start der sechs Rennen in besonderer Atmosphäre erfolgt um 17:30 Uhr. Für Wett-Interessierte gibt es zwei echte Anreize: Jackpots in einer Dreierwette und in der Viererwette. Der Eintritt ist wie immer in der Wintersaison frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Heinrich Nienstädt mit 87 Jahren verstorben

    Deutschlands ältester Galopp-Trainer lebt nicht mehr

    Emtinhgausen 23.01.2020

    Deutschlands ältester aktiver Galopp-Trainer lebt nicht mehr: Heinrich Nienstädt aus Emtinghausen in Niedersachen verstarb am Montag im Alter von 87 Jahren.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm