Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Saisonfinale mit dem Derby-Zweiten 2014

Gruppe I-Sieger Lucky Lion in Mülheim!

Mülheim 8. Juli 2015

Am Samstag findet das Mülheimer Saisonfinale mit dem Sparkassen-Renntag statt. Und die Veranstaltung, mit insgesamt acht Prüfungen, steht im Zeichen des "glücklichen Löwen"

Er ist die absolute Attraktion: Andreas Löwe bietet mit dem vierjährigen Hengst Lucky Lion (mit Derby-Siegreiter Andrasch Starke) keinen Geringeren als den letztjährigen Derby-Zweiten auf – in einer 4.000 Euro-Prüfung über 2.000 Meter (5. Rennen um 14 Uhr). Mit dem Großen Dallmayr-Preis gewann der Crack des Gestüts Winterhauch 2014 eine Prüfung auf allerhöchster Ebene.

Nach seinem sehr ernüchternden Jahresdebüt im Prix d‘ Harcourt in Longchamp, wo er völlig unter Wert geschlagen war, gibt man ihm nun eine lockere Pflichtaufgabe. Natürlich ist ein klarer Sieg eigentlich nur Formsache. Andreas Löwe: „Er war nach dem ersten Start krank, hatte ein paar internistische Probleme. Ich möchte ihn nun wieder unter Wettkampfbedingungen sehen und mir Sicherheit verschaffen vor dem erneut geplanten Start im Dallmayr-Preis.“

Zwei Ausgleiche III bereichern das weitere Programm: Über 1.600 Meter (6. Rennen um 14:30 Uhr) werden Wind Chill (R. Piechulek) nach seinem Badener Treffer noch weitere Reserven zugetraut. Doch stellen sich ihm viele Formpferde, wie Victorious (A. Pietsch), La Facella (I. Ferguson), Giolino (E. R. Weißmeier), Cash the Cheque (A. Helfenbein) und La Louz (St. Hofer) in den Weg.

Im Pendant über 2.100 Meter (8. Rennen um 15:30 Uhr) könnte der solide Gabrial The Prince (R. Piechulek) interessant sein, auch den Dreijährigen Lindblad (A. Pietsch) und Dame Plume (F. Da Silva) wird eine tragende Rolle zugetraut.

Die Wettchance des Tages mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro wird im 7. Rennen um 15 Uhr (Ausgleich IV, 2.000 m) ausgespielt. Hier empfehlen wir Jarak (F. X. Weißmeier) und Jordan’s Tiger (R. Piechulek) als Bankpferde.
 

Champions League

Weitere News

  • 100.000 Euro-Coup erfreut auch Kölns Torhüter Timo Horn

    Julio knackt den Jackpot

    Baden-Baden 20.10.2017

    „Jetzt haben wir den Jackpot geknackt“, waren die ersten Worte von Eckhard Sauren nach dem Ferdinand Leisten-Memorial (BBAG Aktionsrennen), dem mit 200.000 Euro höchstdotierten Galopprennen für zweijährige Pferde in Deutschland vor 3.000 Zuschauern am Freitag beim Start des Sales & Racing Festivals in Baden-Baden-Iffezheim. Gemeinsam mit Timo Horn, dem Torhüter des 1.FC Köln, gehört dem Präsidenten des Kölner Renn-Vereins der vom Gestüt Brümmerhof gezogene Julio. Und der bei der letztjährigen BBAG-Auktion für 58.000 Euro erworbene Exceed And Excel-Sohn wurde seiner hohen Favoritenstellung als 28:10-Chance in einem tollen 17er-Feld vollauf gerecht und verdiente 100.000 Euro.

  • Sogar die Top-Trainer Klug und Schiergen kämpfen um Punkte

    Auftakt der Winter-Saison in Neuss

    Neuss 20.10.2017

    Die Sandbahnen in Dortmund und Neuss werden in den Wintermonaten wieder die Säulen des hiesigen Galopprennsports bilden. Bereits an diesem Dienstagabend beginnt in Neuss die Wintersaison mit acht Rennen ab 17 Uhr. Alle Rennen werden via PMU nach Frankreich übertragen. Natürlich wimmelt es wieder an Spezialisten für diesen Untergrund.

  • Winterkönigin und Baden-Württemberg-Trophy als Top-Höhepunkte

    Das Super-Finale mit zwei Grupperennen in Baden-Baden

    Iffezheim 19.10.2017

    Was für ein Finale der Rennsaison 2017 in Baden-Baden: Am Sonntag kommen die Galoppfans in Iffezheim wieder voll auf ihre Kosten, denn am Abschlusstag des Sales & Racing Festivals stehen gleich zwei Gruppe-Rennen auf dem Programm, man spricht auch gerne von der Bundesliga des Turfs.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm