Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Desiree Clary startet im Henkel – Preis der Diana

Spektakuläre Nachnennung für 50.000 Euro

Düsseldorf 27. Juli 2015

Eine spektakuläre Nachnennung gab es am Montag für das bedeutendste deutsche Stutenrennen, den 157. Henkel – Preis der Diana in Düsseldorf.

Denn für den mit stattlichen 500.000 Euro dotierten Klassiker auf der Galopprennbahn in Düsseldorf wurde die früher von Waldemar Hickst in Köln trainiertem inzwischen aber bei Pascal Bary in Frankreich beheimatete Desiree Clary nachträglich ins Feld beordert. 50.000 Euro kostete die Nachnennung der dreijährigen Stute.



Die Zweite aus dem Preis der Winterkönigin 2014 zeigte als Vierte im Prix de Diane in Chantilly eine Mega-Form, als sie nur knapp zwei Längen hinter der Siegerin landete.


Mit Lovelyn, Nightflower und Anna Katharina ist das deutsche Favoritentrio im Aufgebot geblieben. Die endgültige Starterangabe erfolgt am Donnerstag, die Ziehung der Startboxen erfolgt am selben Tag um 12:30 Uhr im Rahmen einer Pressekonferenz im Hotel Intercontinental an der Kö.
 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Noch 88 Pferde im Rennen des Jahres 2020

    Der Derby-Countdown läuft auf Hochtouren

    Hamburg 10.12.2019

    Am 5. Juli 2020 steigt in Hamburg das bedeutendste Galopprennen des kommenden Jahres – das IDEE 151. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m). Bereits sieben Monate vor dem Blauen Band in der Hansestadt läuft der Countdown auf Hochtouren.

  • Fünf Kandidatinnen aus dem 162. Henkel – Preis der Diana 2020 gestrichen

    Noch 111 Stuten können die Krone holen

    Düsseldorf 09.12.2019

    Der 162. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m) in Düsseldorf wird am 02. August 2020 wieder eines der absoluten Highlights der Galoppsaison sein. Die besten Stuten kämpfen hier um die Krone.

  • 9 Siege Vorsprung! Bauyrzhan Murzabayev ist kaum mehr einzuholen

    Der Champion der Jockeys steht (so gut wie) fest

    Köln 09.12.2019

    Das war wohl die Entscheidung: Der Jockey-Champion 2019 dürfte seit dem vergangenen Sonntag feststehen: Bauyrzhan Murzabayev (27) schaffte in Neuss zwei Siege und damit die Saisontreffer 105 und 106.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm