Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Noch 14 Stuten im Henkel – Preis der Diana

Dettori & Co: Weltklasse-Jockeys in Düsseldorf

Düsseldorf 28. Juli 2015

Das Starterfeld für den 157. Henkel-Preis der Diana (Gr. I, 500.000 Euro, 2.200 m) am Sonntag in Düsseldorf nimmt immer mehr Konturen an. Für das bedeutendste Stutenrennen der deutschen Galoppersaison waren am Dienstag unverändert 14 Kandidatinnen im Rennen.

Mit Ausnahme der Röttgenerin Weichsel wurden bereits alle Ladies als Vorstarter angegeben (Vorstarterangabe ist am Mittwoch, die endgültige Starterangabe am Donnerstag). Nur bei ihr und der aus Frankreich anreisenden und für 50.000 Euro nachgenannten Desiree Clary wurde noch kein Reiter fixiert.

Zahlreiche internationale Spitzenjockeys geben sich die Ehre, wie Lanfranco Dettori auf Lovelyn, der französische Newcomer Vincent Cheminaud auf Auctorita, Silvestre De Sousa bei Let’s Dance und Andrea Atzeni im Sattel von Shiba.

Andrasch Starke entschied sich im vierköpfigen Aufgebot von Trainer Peter Schiergen für Stall Nizzas Nightflower, die die Farben des aktuellen Derbysiegers Nutan trägt.

Hier das aktuelle Starterfeld für den 157. Henkel – Preis der Diana (vorbehaltlich weiterer Änderungen in den nächsten Tagen) mit Jockeys:

Amona – Alexander Pietsch
Anna Katharina – Andreas Helfenbein
Auctorita – Vincent Cheminaud
Damour – Eugen Frank
Darasita – Filip Minarik
Desiree Clary – X
Let’s Dance – Silvestre De Sousa
Lovelyn – Lanfranco Dettori
Nightflower – Andrasch Starke
Rose Rized – Daniele Porcu
Shiba – Andrea Atzeni
Shivaja – Stephen Hellyn
Turfdonna – Eduardo Pedroza
Weichsel – X
 

Champions League

Weitere News

  • Elite-Ladies vor dem „Aufstieg“ im Karin Baronin von Ullmann-Schwarzgold-Rennen am 1. FC-Köln-Renntag

    Das Stuten-Sprungbrett für den Klassiker

    Köln 22.04.2019

    Der Aufstieg in die erste Bundesliga ist das große und nicht mehr ferne Ziel des 1.FC Köln. Die Galopper spielen am Ostermontag bereits in der Top-Liga mit, denn am 8. FC-Renntag mit vielen großen Zuschauer-Attraktionen (wie einer Autogrammstunde mit den Stars im Weidenpescher Park) lockt das erste Grupperennen 2019 in der Domstadt: Das Karin Baronin von Ullmann-Schwarzgold-Rennen (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.600 m, 7. Rennen um 17:10 Uhr) ist eines der großen Vorbereitungsrennen auf den ersten Klassiker für dreijährige Stuten, die 1.000 Guineas am 26. Mai in Düsseldorf.

  • Trainer-Aufsteigerin Sarah Steinberg hofft auf „Mondaufgang“!

    Frauenpower im IDEE 150. Deutschen Derby?

    Hamburg 18.04.2019

    Frauenpower im IDEE 150. Deutschen (Jubiläums-)Derby? Eine der jüngsten deutschen Galopp-Trainerinnen hat das bedeutendste Rennen der hiesigen Rennsaison am Finaltag der Derby-Woche in Hamburg-Horn (29. Juni -7. Juli 2019) fest im Visier: Sarah Steinberg mit ihrem Crack Quest the Moon. In der 149-jährigen Geschichte des Derbys hat noch nie eine Frau als Trainerin (und auch nicht als Reiterin) gewonnen. Ein weiblicher Erfolg wäre also sensationell!

  • Oder Tor für Horn am Osterbrunch-Renntag in Hannover?

    Schafft Schäng den Hattrick?

    Hannover 17.04.2019

    Neue Wege geht die Rennbahn Neue Bult am Ostermontag in Hannover: Man startet mit einem Osterbrunch-Renntag in die Saison 2019. Da der französische Wettmulti PMU sechs Rennen in sein Programm integriert, startet das erste der insgesamt neun Prüfungen schon um 11 Uhr.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm