Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Noch 14 Stuten im Henkel – Preis der Diana

Dettori & Co: Weltklasse-Jockeys in Düsseldorf

Düsseldorf 28. Juli 2015

Das Starterfeld für den 157. Henkel-Preis der Diana (Gr. I, 500.000 Euro, 2.200 m) am Sonntag in Düsseldorf nimmt immer mehr Konturen an. Für das bedeutendste Stutenrennen der deutschen Galoppersaison waren am Dienstag unverändert 14 Kandidatinnen im Rennen.

Mit Ausnahme der Röttgenerin Weichsel wurden bereits alle Ladies als Vorstarter angegeben (Vorstarterangabe ist am Mittwoch, die endgültige Starterangabe am Donnerstag). Nur bei ihr und der aus Frankreich anreisenden und für 50.000 Euro nachgenannten Desiree Clary wurde noch kein Reiter fixiert.

Zahlreiche internationale Spitzenjockeys geben sich die Ehre, wie Lanfranco Dettori auf Lovelyn, der französische Newcomer Vincent Cheminaud auf Auctorita, Silvestre De Sousa bei Let’s Dance und Andrea Atzeni im Sattel von Shiba.

Andrasch Starke entschied sich im vierköpfigen Aufgebot von Trainer Peter Schiergen für Stall Nizzas Nightflower, die die Farben des aktuellen Derbysiegers Nutan trägt.

Hier das aktuelle Starterfeld für den 157. Henkel – Preis der Diana (vorbehaltlich weiterer Änderungen in den nächsten Tagen) mit Jockeys:

Amona – Alexander Pietsch
Anna Katharina – Andreas Helfenbein
Auctorita – Vincent Cheminaud
Damour – Eugen Frank
Darasita – Filip Minarik
Desiree Clary – X
Let’s Dance – Silvestre De Sousa
Lovelyn – Lanfranco Dettori
Nightflower – Andrasch Starke
Rose Rized – Daniele Porcu
Shiba – Andrea Atzeni
Shivaja – Stephen Hellyn
Turfdonna – Eduardo Pedroza
Weichsel – X
 

Champions League

Weitere News

  • Imponierender Erfolg des Röttgeners im 55. Preis von Europa

    Derbysieger Windstoß stürmt in Köln allen davon

    Köln 24.09.2017

    Zum ersten Mal seit 1999 (Belenus) triumphierte am Sonntag vor 14.000 Zuschauern mit Gestüt Röttgens Windstoß (32:10) unter Jockey Adrie de Vries wieder der amtierende Derbysieger im nun zum 55. Mal ausgetragenen Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m), dem bedeutendsten Rennen der Saison auf der Galopprennbahn in Köln, und übernahm mit 28 Punkten die Führung in der German Racing Champions League vor Iquitos (22 Punkte) und Dschingis Secret (21 Punkte).

  • Fegentri-Weltmeisterschaft in Mannheim

    Schiergen und Boisgontier sammeln viele Punkte

    Mannheim 24.09.2017

    Die Weltmeisterschaft der Fegentri-Amateure war beim Saisonfinale am Sonntag in Mannheim zu Gast. Lokalmatador Horst Rudolph durfte sich im Herren-Wettbewerb in einem Ausgleich IV über 2.500 Meter über den ersten Karrieretreffer von Bill Ferdinand (31:10) freuen, der von Vincenz Schiergen zu einem leichten Sieg über Giant Grizzly und Avorio führte.

  • Imponierender Sieg der Favoritin im Winterkönigin-Trial

    Merkel-Triumph mit Rock my Love in Köln

    Köln 23.09.2017

    Ob Bundeskanzlerin Angela Merkel am Sonntag die Bundestagswahl gewinnen wird, ist noch offen. Doch ein Namensvetter von ihr durfte bereits am Samstag feiern: Günter Merkel, Unternehmer aus Iffezheim, hatte als Besitzer der zweijährigen Holy Roman Emperor-Tochter Rock my Love (18:10), die Ralf Kredel im Gestüt Etzean gezogen hatte, Tränen in den Augen. Denn die von Champion Markus Klug für Merkel trainierte heiße Favoritin imponierte beim Auftakt des Europa-Meetings auf der ganzen Linie.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm