Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Kaldera und viele andere Deutsche im Ausland

Treffer für die Torjäger in Goodwood?

England, Frankreich, Kanada 28. Juli 2015

Gibt es einen Treffer für die Torjäger in England? Der gleichnamige Stall der Fußball-Stars Mike Hanke, Nick Proschwitz und Torsten Oehrl sowie von Lars-Wilhelm Baumgarten greift am Donnerstag beim großen „Glorious Goodwood-Festival“ an. Die vierjährige Stute Kaldera bestreitet unter Jockey Martin Harley (einen Neffen von Trainer Paul Harley) die Markel Insurance Fillies‘ Stakes (besser bekannt als Lillie Langtry Stakes).

100.000 Pfund werden auf der 2.800 Meter-Strecke insgesamt ausgeschüttet, die Siegerin bekommt 56.710 Pfund. Nach Rating steht der Gast aus Hannover sogar an erster Stelle – Kaldera ist sechsfache Siegerin, u.a. im St. Leger 2014 und war zuletzt ausgezeichnete und nur knapp bezwungene Dritte im Großen Hansa-Preis (Gr. II) in Hamburg. Sie trifft auf 13 Konkurrentinnen, darunter befindet sich mit Alwilda (L. Morris) auch die Zweite des Langen Hamburger.

Auch in den nächsten Tagen werden weitere deutsche Pferde in Top-Rennen im Ausland starten. Am Samstag geben sich zwei hiesige Stuten in Deauville die Ehre – im Prix de Psyche (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m) vertraut Peter Schiergen auf die Ammerländerin Light The Stars (A. Starke), die sich als Vierte in den 1.000 Guineas ebenso stark verkaufte wie bei derselben Platzierung im Großen Preis von Dortmund gegen die Hengste. Andreas Löwe bietet Bourree (E. Hardouin) auf, die sowohl im Klassiker, als auch beim fünften Platz im Hamburger Stutenpreis, als sie von sehr weit hinten wenig Platz zur Entfaltung fand, sehr unglücklich agierte.

Am Sonntag stehen noch mehrere deutsche Stuten im Aufgebot für den Prix Rothschild (Gruppe I, 300.000 Euro, 1.600 m) in Deauville. Longina (Trainer Peter Schiergen; Dritte aus dem Großen Preis von Lotto Hamburg), bei der ihr Betreuer noch den nächsten Streichungstermin abwarten möchte, und die Gruppe III-Fünfte Ice Love (im Besitz des Mülheimers Stephan Hoffmeister). Die Starterangabe erfolgt erst am Freitag.

Gestüt Ittlingens Letro besitzt laut Trainer Waldemar Hickst noch zwei Start-Optionen am Sonntag in Woodbine/Kanada – in Frage kommen die Seagram Cup Stakes (Gr. III, 150.000 Dollar, 2.000 m) oder ein Altersgewichtsrennen.
 

Weitere News

  • Super-Rennen um 30 Mio. Dollar – Ross die deutsche Hoffnung

    Dubai lockt die Welt-Stars an

    Dubai 22.03.2017

    Ein einziger Abend, 9 Rennen, 30 Millionen Dollar – der Renntag um den Dubai World Cup an diesem Samstag ist der große Zahltag auf der weltweiten Galopper-Bühne. Denn Preisgelder in dieser Höhe gibt es nur im Land der reichen Scheichs – allein das Vermögen von Sheikh Mohammed, dem Herrscher und Visionär in Dubai sowie größten Pferdebesitzer der Welt, wird auf 12 bis 18 Milliarden Dollar geschätzt. Mit Hilfe von vielen großen Sponsoring-Partnern lockt hier schon seit 1996 ein Tag der schwindelerregenden Verdienstmöglichkeiten für die Besitzer der schnellen Rennpferde, die im Laufe der Jahre immer weiter gesteigert wurden.

  • Besitzertrainer-Cup 2017 startet am Sonntag in Mannheim

    Mannheim 22.03.2017

    Der Start der Grasbahnsaison am kommenden Sonntag, 26. März, ist auch der Auftakt zum Besitzertrainer-Cup 2017. In Mannheim kommt der erste von drei Wertungsrenntagen auf dieser Rennbahn zur Austragung. Drei weitere Renntage für den Besitzertrainer-Cup 2017 finden in Magdeburg statt.

  • Weltranglisten-Erster Arrogate vor dem World Cup-Triumph

    Das Dubai-Rennen der Superlative um 10. Mio. Dollar

    Dubai 22.03.2017

    Es ist das gelobte Land des internationalen Galopprennsports. Nirgendwo sonst gibt es für die Besitzer von Rennpferden so viel Geld zu verdienen wie in der Wüste von Dubai: Am Samstag (25. März) ist es wieder einmal soweit: Auf dem wohl modernsten Kurs der Welt (in Meydan) geben sich die Star-Pferde der verschiedensten Länder und Kontinente und der unterschiedlichsten Hemisphären die Ehre am Dubai World Cup-Tag der Superlative mit neun Millionen-Rennen und einem Gesamt-Preisgeld-Volumen von 30 Millionen Dollar, womit man auf Platz eins auf dem Galopper-Globus steht.

  • Termin für die Renngerichtsverhandlung zum IDEE 147. Deutschen Derby: 03.04.2017 um 14:00 Uhr

    Köln 16.03.2017

    Der Termin für das erneute Renngerichtsverfahren im Derby-Protest wurde heute bestätigt. Das Obere Renngericht hatte den Fall an das Renngericht zurückgewiesen.

  • German Racing verstärkt das PR-Team

    Referent/in Öffentlichkeitsarbeit - Marketing gesucht

    Köln 15.03.2017

    Das DVR sucht zur Verstärkung des Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Referent/ in für seine Medien – und Öffentlichkeitsarbeit mit Erfahrung in der Pressearbeit und im Marketing.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm