Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Kaldera und viele andere Deutsche im Ausland

Treffer für die Torjäger in Goodwood?

England, Frankreich, Kanada 28. Juli 2015

Gibt es einen Treffer für die Torjäger in England? Der gleichnamige Stall der Fußball-Stars Mike Hanke, Nick Proschwitz und Torsten Oehrl sowie von Lars-Wilhelm Baumgarten greift am Donnerstag beim großen „Glorious Goodwood-Festival“ an. Die vierjährige Stute Kaldera bestreitet unter Jockey Martin Harley (einen Neffen von Trainer Paul Harley) die Markel Insurance Fillies‘ Stakes (besser bekannt als Lillie Langtry Stakes).

100.000 Pfund werden auf der 2.800 Meter-Strecke insgesamt ausgeschüttet, die Siegerin bekommt 56.710 Pfund. Nach Rating steht der Gast aus Hannover sogar an erster Stelle – Kaldera ist sechsfache Siegerin, u.a. im St. Leger 2014 und war zuletzt ausgezeichnete und nur knapp bezwungene Dritte im Großen Hansa-Preis (Gr. II) in Hamburg. Sie trifft auf 13 Konkurrentinnen, darunter befindet sich mit Alwilda (L. Morris) auch die Zweite des Langen Hamburger.

Auch in den nächsten Tagen werden weitere deutsche Pferde in Top-Rennen im Ausland starten. Am Samstag geben sich zwei hiesige Stuten in Deauville die Ehre – im Prix de Psyche (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m) vertraut Peter Schiergen auf die Ammerländerin Light The Stars (A. Starke), die sich als Vierte in den 1.000 Guineas ebenso stark verkaufte wie bei derselben Platzierung im Großen Preis von Dortmund gegen die Hengste. Andreas Löwe bietet Bourree (E. Hardouin) auf, die sowohl im Klassiker, als auch beim fünften Platz im Hamburger Stutenpreis, als sie von sehr weit hinten wenig Platz zur Entfaltung fand, sehr unglücklich agierte.

Am Sonntag stehen noch mehrere deutsche Stuten im Aufgebot für den Prix Rothschild (Gruppe I, 300.000 Euro, 1.600 m) in Deauville. Longina (Trainer Peter Schiergen; Dritte aus dem Großen Preis von Lotto Hamburg), bei der ihr Betreuer noch den nächsten Streichungstermin abwarten möchte, und die Gruppe III-Fünfte Ice Love (im Besitz des Mülheimers Stephan Hoffmeister). Die Starterangabe erfolgt erst am Freitag.

Gestüt Ittlingens Letro besitzt laut Trainer Waldemar Hickst noch zwei Start-Optionen am Sonntag in Woodbine/Kanada – in Frage kommen die Seagram Cup Stakes (Gr. III, 150.000 Dollar, 2.000 m) oder ein Altersgewichtsrennen.
 

Weitere News

  • Renntag in St. Moritz muss abgebrochen werden

    Schnee-Grand Prix der Galopper abgesagt

    St. Moritz/Schweiz 26.02.2017

    Es sollte das große Schnee-Spektakel der Galopper in St. Moritz werden. Auf dem zugefrorenen See in dem Schweizer Nobelskiort sollte am Sonntag der Longines Großer Preis von St. Moritz, mit 111.111 Franken das höchstdotierte Galopprennen in der Schweiz, das absolute Pferdesport-Highlight in unserem Nachbarland sein. Doch dazu kam es leider nicht. Die Veranstaltung musste nach dem ersten Rennen abgebrochen werden.

  • Graditzer Chopin siegt vor Noor Al Hawa

    Deutsches Super-Ergebnis in Katar!

    Doha/Katar 25.02.2017

    Katar, dem unermesslich reichen Wüstenemirat am Persischen Golf, galt auch am Samstag die Aufmerksamkeit der Galoppfreunde aus Deutschland. Denn am großen Abschlusstag des HH The Emir’s Sword Festival in der Hauptstadt Doha startete der von Top-Trainer Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh vorbereitete Noor Al Hawa (im Besitz der Al Wasmiyah Farm aus Katar) in der HH The Emir’s Trophy (Gruppe I), einer mit 1 Mio. Dollar dotierten 2.400 Meter-Prüfung.

  • Vierter Rang in 200.000 Dollar-Rennen in Katar

    Deutscher Diplomat mit Achtungserfolg

    Doha/Katar 24.02.2017

    Die deutschen Galopperfans blickten am Freitag voller Spannung nach Katar. Denn der im Besitz des Kölner Renn-Vereins-Präsidenten Eckhard Sauren stehende Diplomat bestritt unter dem Holländer Adrie de Vries beim großen HH The Emir’s Sword Festival den Irish Thoroughbred Marketing Cup.

  • Larissa Bieß Zweite in Doha - De Vries in Dubai top

    Starker deutscher Katar-Auftakt

    Doha/Katar 23.02.2017

    Deutschland in Katar – das wird nicht nur das Motto bei der Fußball-WM 2022 sein, sondern auch in diesen Tagen bei den Pferden. Denn beim großen Emir’s Sword Festival in dem Wüsten-Emirat geben sich am Freitag mit Diplomat und am Samstag mit Noor Al Hawa auch zwei deutsche Galopper die Ehre in der Hauptstadt Doha.

  • Fünf Deutsche in St. Moritz um 111.111 Franken

    Der Schnee-Grand Prix in St. Moritz

    St. Moritz 22.02.2017

    1.822 Meter Höhe, ein zugefrorener See, Pferde auf Schnee – an diesem Sonntag wird der Nobelskiort St. Moritz im Schweizer Engadin wieder ganz besonders im Fokus stehen. Nicht nur die High Society, sondern auch die vielen Rennsportfreunde freuen sich auf den Abschlusstag des White Turf Meetings. Denn mit dem Longines 78. Großer Preis von St. Moritz (5. Rennen um 13:40 Uhr) wird das absolute Top-Event ausgetragen, das mit seiner Dotierung von 111.111 Franken zugleich die höchstdotierte Prüfung im Galopprennsport des Nachbarlandes ist. Auch die französische Wettgesellschaft PMU überträgt den Grand Prix live, womit auch alle hiesigen Fans via Stream bei Wettstar.de live mit von der Partie sein können.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm