Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Kaldera und viele andere Deutsche im Ausland

Treffer für die Torjäger in Goodwood?

England, Frankreich, Kanada 28. Juli 2015

Gibt es einen Treffer für die Torjäger in England? Der gleichnamige Stall der Fußball-Stars Mike Hanke, Nick Proschwitz und Torsten Oehrl sowie von Lars-Wilhelm Baumgarten greift am Donnerstag beim großen „Glorious Goodwood-Festival“ an. Die vierjährige Stute Kaldera bestreitet unter Jockey Martin Harley (einen Neffen von Trainer Paul Harley) die Markel Insurance Fillies‘ Stakes (besser bekannt als Lillie Langtry Stakes).

100.000 Pfund werden auf der 2.800 Meter-Strecke insgesamt ausgeschüttet, die Siegerin bekommt 56.710 Pfund. Nach Rating steht der Gast aus Hannover sogar an erster Stelle – Kaldera ist sechsfache Siegerin, u.a. im St. Leger 2014 und war zuletzt ausgezeichnete und nur knapp bezwungene Dritte im Großen Hansa-Preis (Gr. II) in Hamburg. Sie trifft auf 13 Konkurrentinnen, darunter befindet sich mit Alwilda (L. Morris) auch die Zweite des Langen Hamburger.

Auch in den nächsten Tagen werden weitere deutsche Pferde in Top-Rennen im Ausland starten. Am Samstag geben sich zwei hiesige Stuten in Deauville die Ehre – im Prix de Psyche (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m) vertraut Peter Schiergen auf die Ammerländerin Light The Stars (A. Starke), die sich als Vierte in den 1.000 Guineas ebenso stark verkaufte wie bei derselben Platzierung im Großen Preis von Dortmund gegen die Hengste. Andreas Löwe bietet Bourree (E. Hardouin) auf, die sowohl im Klassiker, als auch beim fünften Platz im Hamburger Stutenpreis, als sie von sehr weit hinten wenig Platz zur Entfaltung fand, sehr unglücklich agierte.

Am Sonntag stehen noch mehrere deutsche Stuten im Aufgebot für den Prix Rothschild (Gruppe I, 300.000 Euro, 1.600 m) in Deauville. Longina (Trainer Peter Schiergen; Dritte aus dem Großen Preis von Lotto Hamburg), bei der ihr Betreuer noch den nächsten Streichungstermin abwarten möchte, und die Gruppe III-Fünfte Ice Love (im Besitz des Mülheimers Stephan Hoffmeister). Die Starterangabe erfolgt erst am Freitag.

Gestüt Ittlingens Letro besitzt laut Trainer Waldemar Hickst noch zwei Start-Optionen am Sonntag in Woodbine/Kanada – in Frage kommen die Seagram Cup Stakes (Gr. III, 150.000 Dollar, 2.000 m) oder ein Altersgewichtsrennen.
 

Weitere News

  • Große Probleme mit den Eventualquoten

    Dutch Master und ein ewig junger Ferro Sensation triumphieren

    Dortmund 21.01.2017

    Alter schützt vor Siegen nicht: Ferro Sensation ist bereits elf Jahre alt, doch auf dem Sandboden auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel fühlt sich der Wallach besonders wohl. Wie schon am letzten Renntag des Jahres 2016 war er auch am ersten Renntag des Jahres 2017 auf seiner Spezialdistanz von 1.200m nicht zu schlagen. Sonja Daroszewski wehrte sich auf dem Schützling von Christian von der Recke erfolgreich gegen die Angriffe von Thorpe Bay. Für den Erfolg in dem Ausgleich 3, dem sportlich wertvollsten Rennen des Abends, gab es eine Siegquote von 50:10.

  • Einigung der Rennvereine über eine „Mitteldeutsche Galoppserie 2017“, 6 Rennen werden in ein Punktwertungssystem eingeschlossen

    Rennbahnen in Dresden, Magdeburg und Leipzig starten Mitteldeutsche Galoppserie

    Dresden, Leipzig, Magdeburg 20.01.2017

    Der Dresdener Rennverein 1890 e.V., der Leipziger Reit-­ und Rennverein Scheibenholz e.V. sowie der Magdeburger Renn-­Verein e.V. werden in diesem Jahr erstmals miteinander kooperieren und gemeinsam eine „Mitteldeutsche Galoppserie 2017“ ins Leben rufen.

  • Besuchen Sie Stand 34 auf der Galerie

    Der Galopprennsport präsentiert sich auf der EQUITANA in Essen

    Köln 19.01.2017

    Die EQUITANA ist die weltweit größte Messe für Reitsport, die alle zwei Jahre in Essen tagt. Vom 18. bis 26. März präsentiert sich in diesem Jahr dort auch der Galopprennsport.

  • Erster Renntag in Wambel im neuen Jahr

    Dortmund 18.01.2017

    Am kommenden Samstag beginnt auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel mit einigen Neuerungen die Galoppsaison 2017. Acht Rennen stehen auf dem Programm, erster Start ist um 17 Uhr, der Eintritt ist frei. Das gastronomische Angebot ist weiter verbessert und der Dortmunder Rennverein bietet auch eine Viererwette mit einer garantierten Gewinnauszahlung von 10.000 Euro.

  • Vier Pferde wurden gestrichen

    82 Pferde noch im Derby-Aufgebot

    Köln 16.01.2017

    Wer gewinnt das Rennen des Jahres? Am 2. Juli 2017, dem ersten Meetingssonntag bei der Derby-Woche in Hamburg, wird mit dem IDEE 148. Deutschen Derby das große Highlight 2017 ausgetragen.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm