Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Französin Desiree Clary aus der 5 in die Diana

Top-Startbox für die Favoritin

Düsseldorf 30. Juli 2015

Im würdigen Ambiente des Hotels Intercontinental an der Düsseldorfer Königsallee wurden am Donnerstagmittag weitere wichtige Weichen gestellt vor dem bedeutendsten Stutenrennen Deutschlands.

Die „weiße Dame von Persil“ von Sponsor Henkel zog unter Aufsicht von Direktoriums-Renntechnik-Chef Rüdiger Schmanns vor den Journalisten im Rahmen einer Pressekonferenz die Startnummern für den am Sonntag stattfindenden 157. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m.

So richtig Losglück hatte die französische Favoritin Desiree Clary (Cristian Demuro), die aus der Startbox 5 ins Rennen gehen wird. Ihr Züchter Bernhard Matusche: „Sie ist Mitfavoritin, hat in Chantilly eine sehr schöne Form gezeigt im größten Stutenrennen Europas. Die Startnummer ist gut. Wir sind sehr zuversichtlich. Der Jockey hat sie schon zweimal geritten. Und mit Nightflower konnte Desiree Clary eine Hauptgegnerin schon zweimal schlagen. Als Züchter drücke ich alle Daumen.“

Nightflower (Andrasch Starke, eine von vier Kandidatinnen von Trainer Peter Schiergen), muss von außen, aus der 12 im Feld der 13 Ladies starten, während die mit Star-Jockey Lanfranco Dettori antretende Lovelyn mit Startnummer acht sicherlich leben kann. Schiergen: „Für Lovelyn konnten wir einen Top-Jockey buchen. ich hoffe auf ein schnelles Rennen, dann sollte sie vorne dabei sein. Sie ist mein Mumm. Für Andrasch Starke war die Wahl für Nightflower nicht einfach. Er reitet gerade in den großen Rennen immer gut. Die Startbox ist natürlich nicht ganz günstig, aber Nightflower ist eine tolle Stute, die beim letzten Start in Frankreich kein glattes Rennen hatte.“

Die anderen stark empfohlenen Pferde – Anna Katharina (Andreas Helfenbein – Startbox 4) und Amona (Alexander Pietsch – Startbox 1) bekamen gute Ausgangslagen zugelost. Für Damour (Eugen Frank) stand die Außenbox 13 bereits fest. Jetzt steigt die Spannung für den Henkel - Preis der Diana, das Top-Event der Saison am Sonntag in Düsseldorf!

Hier die Starterinnen und ihre Startboxen:

Pferd – Reiter – Startbox

Lovelyn – Lanfranco Dettori -8
Desiree Clary – Cristian Demuro - 5
Nightflower – Andrasch Starke - 12
Anna Katharina – Andreas Helfenbein – 4
Darasita – Filip Minarik - 6
Amona – Alexander Pietsch – 1
Turfdonna – Eduardo Pedroza - 10
Shivaja – Stephen Hellyn - 3
Rose Rized – Daniele Porcu - 11
Auctorita – Alexis Badel - 2
Damour – Eugen Frank - 13
Let’s Dance – Silvestre De Sousa - 7
Shiba – Andrea Atzeni – 9


 

Champions League

Weitere News

  • Großes Familienprogramm und „Tag des Landkreises und der Gemeinden“ in Baden-Baden-Iffezheim

    Frühjahrs-Meeting mit dem Duell der Champions

    Baden-Baden 23.05.2018

    In genau einer Woche startet die Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim in ihr 160. Jahr: Das Frühjahrs-Meeting vom 30. Mai bis 3. Juni mit vier Renntagen und 35 Rennen ist die erste große mehrtägige Galopp-Veranstaltung der Saison, ein Gradmesser für die Befindlichkeiten der Turfszene. „Wir freuen uns, dass es bald los geht“, sagte die Geschäftsführerin vom Rennveranstalter Baden Racing, Jutta Hofmeister, am Dienstag auf der Eröffnungspresse-Konferenz in Iffezheim.

  • Mark Johnston mit Nyaleti in den German 1.000 Guineas

    Starke Engländerin kommt nach Düsseldorf

    Düsseldorf 23.05.2018

    Klassiker am Sonntag auf der Galopprennbahn Düsseldorf: In den WEMPE 98. Ferman 1.000 Guineas (Gruppe II, 125.000 Euro, 1.600 m) gibt sich mit der Stute Nyaleti (J. Fanning) auch eine Gruppesiegerin aus dem englischen Top-Stall von Mark Johnston die Ehre. Auenperle (N. Guilbert) reist eigens aus der Schweiz an, Love Connection (M. Pecheur) aus Tschechien.

  • Früher Beginn am Samstag in Dortmund

    Galopp und Gourmet - Asia Food Festival garniert mit sechs Rennen

    Dortmund 23.05.2018

    Umrahmt vom Asia Food Festival wird am Samstag (26. Mai) auf der Galopprennbahn Wambel die Dortmunder Grasbahnsaison fortgesetzt. Es geht früh los: Der erste Start erfolgt bereits um 11 Uhr, sechs Rennen mit immerhin 64 Startern sind geplant. Mit dabei: Die mit 10.000 Euro Gewinnausschüttung garantierte Viererwette. Die Tageskarte inklusive Rennprogramm kostet acht Euro. Wer für 50 Euro Wettjetons kauft, hat freien Eintritt.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm