Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Top-Youngsters und Derbysieger Nutan live in Köln

Bühne frei für Millowitsch

Köln 3. August 2015

Kaum ein anderer Name ist in Köln so bekannt wie dieser: Millowitsch kennt in der Domstadt fast jeder, denn der Volksschauspieler Willy Millowitsch war schon zu seinen Lebzeiten eine Legende. Sein Sohn Peter führt das Theater nach dessen Tod weiter und wird beim After Work-Renntag am Mittwoch (erster Start ist um 17:30 Uhr) selbst auf der Weidenpescher Bahn sein. Der Grund: Es startet der zweijährige Hengst Millowitsch (A. Helfenbein), der gerade in imponierender Manier die Zweijährigen Trophy gewann.

Im Nutan – BBAG Auktionsrennen (5. Rennen um 19:30 Uhr, 52.000 Euro, 1.300 m), dem Hauptereignis der Acht-Rennen-Karte bis um 21 Uhr (alle Prüfungen werden nach Frankreich übertragen) gilt der von Champion Markus Klug trainierte Hoffnungsträger Millowitsch als Favorit. Gutes Omen: Seine Schwester Maha Kumari zeichnete sich hier vor einem Jahr aus (sie bestreitet übrigens das 2. Rennen um 18 Uhr).

Klug hat mit dem Röttgener Degas (E. Frank) noch ein zweites heißes Eisen im Feuer. Der Hengst hatte in Hamburg viel Pech, wäre sonst vermutlich vor Digitalis (F. Minarik) gelandet, der knapp vor ihm mit viel Kampfgeist zum Zuge kam und erneut seine Chance sucht. Weitere chancenreiche Pferde sind Junior (B. Flandrin), der sich für Jungtrainer Lennart Hammer-Hansen beim Debüt in München durchsetzte, und Bastille (A. Starke) aus dem Stall von Peter Schiergen, die in Hannover ansprechend lief. Das neunköpfige Feld der Youngsters lässt kaum Wünsche offen.

Interessant: Nutan, Derbysieger und Namensgeber des Rennens, wird nach dem 4. Rennen um 19:10 Uhr im Führring dem Publikum präsentiert. Moderator Ulli Potofski wird mit Trainer Peter Schiergen noch einmal das Rennen der Rennen Revue passieren lassen und auch die Zukunftspläne des neuen Galopper-Stars erläutern.

Riesengroße Starterfelder prägen den Abendrenntag. Die Wetter kommen voll auf ihre Kosten. 10.000 Euro sind in der Wettchance des Tages garantiert – im 4. Rennen um 19:00 Uhr (Ausgleich IV, 1.850 m) mit 16 Kandidaten. Pamina (A. Starke) und Rising Rock (A. Pietsch) gehören hier zu den möglichen Bankpferden.

In einem weiteren Programmpunkt würdigt das Klaus Ulonska Erinnerungsrennen der FORTUNA KÖLN (3. Rennen, 18.30 Uhr) den verstorbenen Kölner Präsidenten des Südstadtclubs und Mitglied des Kölner Renn-Vereins.
 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Torqueville überrascht auf der heimischen Bahn

    Magdeburger Sieg im Magdeburger Highlight

    Magdeburg 24.06.2017

    Der Preis der Wohnungsbaugesellschaft Magdeburg mbH, ein Ausgleich III über 2400 Meter, war das Highlight am Samstag beim Renntag im Magdeburger Herrenkrug. Und durch den von Marc Timpelan trainierten, auch in seinem Besitz stehenden, und von dem Ex-Profijockey auch selbst gerittenen Torqueville gab es dabei einen Heimsieg.

  • Wöhler-Stalljockey nicht auf Allofs-Ass Langtang

    Pedroza reitet Warring States im Derby

    Hamburg 23.06.2017

    Der Chef des größten deutschen Trainingsstalles und eines der erfolgreichen Quartiere kann am Sonntag, 2. Juli wieder das bedeutendste Rennen des Jahres 2017 gewinnen: Andreas Wöhler aus Spexard bei Gütersloh wird aller Voraussicht nach mit drei Pferden in das IDEE 148. Deutsche Derby gehen: Der im Mitbesitz von Klaus Allofs stehende Langtang, der Union-Vierte und Bavarian Classic-Sieger Warring States und Promise of Peace sollen für den Erfolgstrainer um das Blaue Band kämpfen.

  • Deutsche Hoffnung Savile Row in Royal Ascot chancenlos

    Dabeisein war diesmal alles

    22.06.2017

    Die Aufgabe war äußerst schwer und letztlich nicht lösbar: Savile Row, von Erika Mäder in Krefeld vorbereiteter Dreijähriger im Besitz des Capricorn Stud, war am Donnerstag beim Royal Ascot-Meeting in den Hampton Court Stakes (Gruppe III, 90.000 Pfund, 2.004 m) chancenlos und folgte schon früh mit Abstand an letzter Stelle des qualitätvollen 13er-Feldes, von wo er auch nie wegkam.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm