Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Spendenlauf für die Jockeyschule

Turf-Deutschland geht mit vereinten Kräften an den Start

Köln 5. August 2015

Sage und schreibe 60 Läufer gehen am 13. August für German Racing beim Kölner Business Run an den Start, um die German Jockey School zu unterstützen. Auch Förderer wie die Baden-Badener Auktionsgesellschaft (BBAG), Direktoriums-Präsident Albrecht Woeste und weitere private Supporter des deutschen Galopprennsports unterstützen den Wohltätigkeitslauf mit Spenden.

Es ist eine Aktion, die es so im deutschen Turf noch nie gegeben hat: Die Galopper bleiben im Stall, man (und auch frau) läuft selbst. 51 Startplätze für den Business Run schrieb German Racing im Juni für einen Mindestbetrag von zehn Euro aus. Eine „Startgebühr“, die zu einhundert Prozent der German Jockey School zukommt. Die Resonanz war so positiv, dass weitere Startplätze hinzugebucht wurden.

Zu den Läufern zählen Aktive – wie u.a. die Profi-Jockeys Dennis Schiergen und Alexander Pietsch, Trainer Markus Klug und Christian von der Recke, Gestütsmeister Frank Dorff, Racing Manager Simon Stokes, Direktoriums-Mitarbeiter Eckehardt Wilbrandt und Robert Engels sowie Daniel Krüger von der Besitzervereinigung – ebenso wie Fans des deutschen Galopprennsports. Viele der Starter spendeten mehr als die erbetenen zehn Euro an die Jockeyschule.

Auch andere Förderer, darunter Institutionen des deutschen Galopprennsports, langjährige Partner sowie Privatpersonen, schlossen sich der Aktion zu Gunsten des Jockey-Nachwuchses an. So spendet die BBAG beispielsweise gleich 20 Euro pro German Racing-Läufer. Auch die Figge+Schuster AG sowie Direktoriums-Präsident Albrecht Woeste geben 10 Euro für jeden der 60 Starter in den Spendentopf. German Racing selbst bedankt sich mit 25 Euro pro Starter für das wohltätige Engagement. Dazu kommen freundliche Spenden von Privatpersonen, die zwar nicht selber starten, die Aktion aber dennoch unterstützen möchten.

Die derzeitige Spendensumme beläuft sich bereits auf 4.850 Euro. Ein überwältigender Einsatz von Aktiven und Fans des deutschen Galopprennsports, der zeigt, nebst aller Konkurrenz und sportlichem Wettkampf steht doch die Liebe zum Sport und die Bemühungen um dessen Fortbestand im Vordergrund.

Wer sich ebenfalls mit einer Spende beteiligen möchte, kann dies noch bis zum 10. August 2015 tun.

Überweisung
Verwendungszweck: Jockey School – Business Run
Empfänger: Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V.
Bank: Sparkasse Köln Bonn
IBAN: DE52370501980004002184
BIC: COLSDE33XXX
 

Weitere News

  • Aktuelle Information

    Köln 23.03.2017

    Das Direktorium wird im Anschluss an die Vorstandssitzung am 26.04.2017 zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung einladen. Thema dieser Versammlung wird ein Vorschlag zur Ergänzung und Klarstellung der Rennordnung sein, der gemeinsam diskutiert und verabschiedet werden soll.

  • Fortuna-Renntag mit großer Autoausstellung der Rheinischen Post

    Wöhler-Crack Fair Mountain Favorit im deutschen Grand-Prix-Aufgalopp

    Düsseldorf 23.03.2017

    Mit dem Fortuna-Renntag startet am Sonntag die deutsche Grasbahn-Galoppsaison 2017 auf der Rennbahn auf dem Düsseldorfer Grafenberg (26. März, Beginn 13 Uhr). Spieler des Zweitligisten Fortuna 95 werden bei verschiedenen Aktionen eingebunden und werden traditionell auch zu einer Autogrammstunde bereit stehen. Außerdem findet im Rahmen des Renntags erstmals eine große Autoausstellung statt, die von der Rheinischen Post organisiert wird.

  • Saisonauftakt in Mannheim mit starker Besetzung

    Mannheim 23.03.2017

    Am Sonntag ist es endlich soweit: Im Südwesten finden die ersten Pferderennen 2017 statt. Austragungsort beim VR Bank Rhein-Neckar-Renntag ist die Waldrennbahn in Mannheim- Seckenheim. Der Badische Rennverein stellte ein Programm zusammen, das besser kaum sein kann, und vor allem das Jagdrennen findet eine sensationell starke Besetzung. Der Andrang der Ställe ist riesengroß, kommen doch insgesamt 73 Pferde an den Ablauf. Es werden sieben Rennen ausgetragen. Ab 13 Uhr geht es los. Der erste Start erfolgt um 14.15 Uhr.

  • Super-Rennen um 30 Mio. Dollar – Ross die deutsche Hoffnung

    Dubai lockt die Welt-Stars an

    Dubai 22.03.2017

    Ein einziger Abend, 9 Rennen, 30 Millionen Dollar – der Renntag um den Dubai World Cup an diesem Samstag ist der große Zahltag auf der weltweiten Galopper-Bühne. Denn Preisgelder in dieser Höhe gibt es nur im Land der reichen Scheichs – allein das Vermögen von Sheikh Mohammed, dem Herrscher und Visionär in Dubai sowie größten Pferdebesitzer der Welt, wird auf 12 bis 18 Milliarden Dollar geschätzt. Mit Hilfe von vielen großen Sponsoring-Partnern lockt hier schon seit 1996 ein Tag der schwindelerregenden Verdienstmöglichkeiten für die Besitzer der schnellen Rennpferde, die im Laufe der Jahre immer weiter gesteigert wurden.

  • Besitzertrainer-Cup 2017 startet am Sonntag in Mannheim

    Mannheim 22.03.2017

    Der Start der Grasbahnsaison am kommenden Sonntag, 26. März, ist auch der Auftakt zum Besitzertrainer-Cup 2017. In Mannheim kommt der erste von drei Wertungsrenntagen auf dieser Rennbahn zur Austragung. Drei weitere Renntage für den Besitzertrainer-Cup 2017 finden in Magdeburg statt.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm