Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ostseepreis mit starker Besetzung in Bad Doberan

Der Kaffeekönig hofft auf den „Prinzen“

Bad Doberan 12. August 2015

„Aus Freude am Leben“ – so lautet das Motto von Kaffeekönig Albert Darboven. Dieser Spruch gilt auch für sein großes Hobby, die Pferde. Und am Samstag könnte er in Bad Doberan viel Freude haben, denn ihm gehört einer der Favoriten im bedeutendsten Rennen des Ostsee-Meetings auf Deutschlands ältester Galopprennbahn – der dreijährige Hengst Koffi Prince (W. Panov).

Zuletzt gab sich der Hoffnungsträger im Idee 146. Deutschen Derby, das sein Eigner sponserte, die Ehre. Doch auf schon ziemlich weiter Distanz und als Riesenaußenseiter landete Koffi Prince nur auf Platz 14. Trainer Hans-Jürgen Gröschel suchte nun den Großen Lübzer Pils Ostseepreis (Ausgleich I, 22.500 Euro, 1.900 m, 9. Rennen um 16:30 Uhr) aus. Hier darf man auf den „Prinzen“ sehr gespannt sein.

Vorjahressieger Empire Hurricane (F. Da Silva), der damals knapp bezwungene Theo Danon (F. Minarik), der Ex-Seriensieger Shady (N. Richter), die mehr als soliden Amazonit (M. Lerner), Dorado (A. Helfenbein) und Nelke (M. Seidl) sind weitere Herausforderer. Und Renny Storm (J. Bojko) scheint kaum schon voll erkannt.

Erstmals starten sogar zwei Pferde aus Mecklenburg-Vorpommern: Für die derzeit die Bestenliste der Besitzertrainer anführende Anna Schleusner-Fruhriep aus Marlow läuft der stark verbesserte gesteigerte Alberto Hawaii (mit dem gerade in Hoppegarten im Listenrennen erfolgreichen Brasilianer Rafael Schistl). Martin Mayer aus der ca. 1800 Einwohner kleinen Gemeinde Möllenhagen ist mit seinem Hengst Niron (A. Best) vertreten.

Rennbeginn am Samstag (zehn Prüfungen) ist bereits um 12 Uhr, da die ersten vier Rennen nach Frankreich übertragen werden.

In der BBAG Goldene Peitsche von Bad Doberan für Zweijährige über 1.200 Meter (5. Rennen um 14:20 Uhr) könnte sich die von Peter Schiergen trainierte Nossa (D. Porcu) nach dem zweiten Rang aus München nun schon in Szene setzen.

Gleich drei Ausgleiche III bereichern das Programm. Und auch die Viererwette wird ausgespielt. 10.000 Euro Garantie-Auszahlung winken im 4. Rennen um 13:30 Uhr (Ausgleich IV, 1.300 m). Hier empfehlen wir Ihnen die zweimal in Bad Harzburg stark gelaufene Dorietta (P. J. Werning) und Mister Spock (F. Da Silva) als Bankpferde.
 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Vier Treffer für den Jockey bei der Neusser Premiere

    Bojkos glänzender Sand-Start

    Neuss 23.10.2018

    Die Sandbahn-Saison in Neuss startete am Dienstagabend mit einem PMU-Renntag und fast durchweg vollbesetzten Feldern. Doch ein Jockey hatte offenbar so richtig Siegeshunger: Jozef Bojko schaffte gleich vier Treffer und war der Mann des Tages. Gleich zu Beginn landete er eine Überraschung durch den von Peter Verberkt in den Niederlanden trainierten Tikthebox (91:10), der sich in einem 1.500 Meter-Handicap Start-Ziel mit letztem Einsatz noch gegen die starke Schlussoffensive von Lacato erfolgreich zur Wehr setzte. Rich Roofer lief als Dritter das erwartet gute Rennen.

  • Champions League-Sieger von 2017 ist verkauft

    Guignol wird Deckhengst in Frankreich

    Bergheim 23.10.2018

    Guignol, Gewinner der German Racing Champions League 2017, wechselt als Deckhengst nach Frankreich. Der bislang von Jean-Pierre Carvalho trainierte sechsjährige Cape Cross-Sohn des Stalles Ullmann wurde an das Haras D‘ Annebault verkauft, wie GaloppOnline.de berichtet. 4.500 Euro soll seine Decktaxe betragen.

  • Jockey nimmt an internationalem Wettbewerb teil

    Helfenbein für Deutschland in China

    Wuhan/China 23.10.2018

    Andreas Helfenbein geht auf große Reise: Am Samstag nimmt der 51-jährige für Deutschland an einem internationalen Jockey-Wettbewerb in Wuhan/China teil. Vermittelt hat ihm diesen tollen Einsatz Kai Schirmann, der Leiter der Jockeyschule in Köln.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm