Login
Trainerservice
Schliessen
Login

German Racing läuft 12.000 Euro ein

Spendenaktion für den deutschen Jockey-Nachwuchs

Köln 13. August 2015

60 Läufer starteten für German Racing beim Business Run in Köln und unterstützen damit eine Aktion zu Gunsten der German Jockey School. Insgesamt 12.000 Euro brachte der sportliche Einsatz der Aktiven und Fans des deutschen Galopprennsports ein. Der Scheck wurde Kai Schirmann, Geschäftsführer der Jockeyschule, gleich vor Ort überreicht.

Neben dem Spaß und der Gemeinschaft, stand bei der Teilnahme am Business Run in Köln die Förderung des Galopp-Nachwuchses im Fokus. Denn jeder Startplatz war für einen Spendenbeitrag von zehn Euro für die Jockeyschule ausgeschrieben. „Viele der Starter haben mehr als die erbetene Mindestsumme gegeben“, erzählt Daniel Krüger vom Gestüt Fährhof, der die Startplätze für die Dachmarke zur Verfügung stellte. „Außerdem haben sich auch weitere Förderer bei der Aktion beteiligt; sowohl private Begünstiger – darunter Albrecht Woeste, Präsident des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen – als auch langjährige Partner wie die Figge+Schuster AG oder Institutionen des Rennsports wie die Baden-Badener Aktionsgesellschaft (BBAG) und natürlich German Racing selbst“, so Krüger weiter.

Insbesondere Klaus Hofmann vom Rennstall Lucky Owner zeigte sich großzügig. Er verdoppelte die gesammelte Summe für die Jockeyschule auf ein stattliches Ergebnis von 12.000 Euro.

Kai Schirmann, Geschäftsführer der German Jockey School, zeigte sich von der Spendenaktion begeistert. „Selbstverständlich bin ich selbst mitgelaufen. Dabei ist es Jahre her, dass ich das letzte Mal joggen war“, so der 49-Jährige. 5,4 Kilometer galt es für die motivierten Starter zu absolvieren. Anfeuerung gab es dabei von Teammitgliedern sowie Freunden und Familie am Streckenrand. Ein bewegender Team-Spirit, der sich in den frühen Abendstunden des gestrigen Tages rundum das Fußballstadion in Köln zeigte und ein klares Statement darbot: Es ist Zeit für den deutschen Galoppsport-Nachwuchs Gas zu geben.

Vielen Dank an alle Beteiligten!
 

Champions League

Weitere News

  • Champions League: Prominente Nachnennungen für den 56. Preis von Europa?

    Wieder ein starker Windstoß in Köln?

    Köln 17.09.2018

    Saison-Höhepunkt auf der Galopprennbahn in Köln 2018 innerhalb der German Racing Champions League: Im 56. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) kündigt sich ein rein nationales Aufgebot an. Beim finalen Streichungstermin am Montag blieben vier Kandidaten im Aufgebot für dieses Top-Ereignis am Sonntag in der Domstadt.

  • Oriental Eagle Letzter in La Coupe

    Kein Höhenflug in Maisons-Laffitte

    Maisons-Laffitte 17.09.2018

    Oriental Eagle, vor exakt einem Jahr noch im St. leger in Dortmund erfolgreich, war bei seinem Start am Montag in Maisons-Lattitte als Letzter chancenlos. Der von Jens Hirschberger für das Gestüt Auenquelle vorbereitete Hengst galt in La Coupe de Maisons-Laffitte (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m) unter Höchstgewicht mit Jockey Jack Mitchell als 220:10-Außenseiter im Siebenerfeld.

  • Wittekindshofer triumphiert im Dortmunder Langstrecken-Highlight

    Überraschung durch Sweet Thomas im RaceBets 134. Deutsches St.Leger

    Dortmund 16.09.2018

    Mit einer Überraschung endete vor 6.000 Zuschauern das wichtigste Rennen des Jahres auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel am Sonntag: Der 125:10-Außenseiter Sweet Thomas gewann das RaceBets 134. Deutsches St. Leger leicht vor Ernesto und Moonshiner. Das mit 55.000 Euro dotierte Gruppe III-Rennen ist so etwas wie die „Deutsche Steher-Meisterschaft“, da es über lange 2.800 Meter führt.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm