Login
Trainerservice
Schliessen
Login

German Racing läuft 12.000 Euro ein

Spendenaktion für den deutschen Jockey-Nachwuchs

Köln 13. August 2015

60 Läufer starteten für German Racing beim Business Run in Köln und unterstützen damit eine Aktion zu Gunsten der German Jockey School. Insgesamt 12.000 Euro brachte der sportliche Einsatz der Aktiven und Fans des deutschen Galopprennsports ein. Der Scheck wurde Kai Schirmann, Geschäftsführer der Jockeyschule, gleich vor Ort überreicht.

Neben dem Spaß und der Gemeinschaft, stand bei der Teilnahme am Business Run in Köln die Förderung des Galopp-Nachwuchses im Fokus. Denn jeder Startplatz war für einen Spendenbeitrag von zehn Euro für die Jockeyschule ausgeschrieben. „Viele der Starter haben mehr als die erbetene Mindestsumme gegeben“, erzählt Daniel Krüger vom Gestüt Fährhof, der die Startplätze für die Dachmarke zur Verfügung stellte. „Außerdem haben sich auch weitere Förderer bei der Aktion beteiligt; sowohl private Begünstiger – darunter Albrecht Woeste, Präsident des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen – als auch langjährige Partner wie die Figge+Schuster AG oder Institutionen des Rennsports wie die Baden-Badener Aktionsgesellschaft (BBAG) und natürlich German Racing selbst“, so Krüger weiter.

Insbesondere Klaus Hofmann vom Rennstall Lucky Owner zeigte sich großzügig. Er verdoppelte die gesammelte Summe für die Jockeyschule auf ein stattliches Ergebnis von 12.000 Euro.

Kai Schirmann, Geschäftsführer der German Jockey School, zeigte sich von der Spendenaktion begeistert. „Selbstverständlich bin ich selbst mitgelaufen. Dabei ist es Jahre her, dass ich das letzte Mal joggen war“, so der 49-Jährige. 5,4 Kilometer galt es für die motivierten Starter zu absolvieren. Anfeuerung gab es dabei von Teammitgliedern sowie Freunden und Familie am Streckenrand. Ein bewegender Team-Spirit, der sich in den frühen Abendstunden des gestrigen Tages rundum das Fußballstadion in Köln zeigte und ein klares Statement darbot: Es ist Zeit für den deutschen Galoppsport-Nachwuchs Gas zu geben.

Vielen Dank an alle Beteiligten!
 

Weitere News

  • Renovierungsarbeiten an der Iffezheimer Tribüne schreiten voran

    Baden Racing: Voll im Zeitplan

    Baden-Baden 21.02.2017

    Auf der bedeutendsten deutschen Galopprennbahn in Baden-Baden/Iffezheim wird in die Zukunft investiert. Das lässt sich an den Sanierungsarbeiten erkennen. Wir zitieren aus einer Presseinformation des Rennveranstalters Baden Racing:

  • Diplomat und Noor Al Hawa kämpfen um Riesen-Preisgelder

    Deutsches Galopper-Duo in Katar

    Doha/Katar 21.02.2017

    Rund zwei Millionen Menschen leben auf einer Fläche, die kaum größer als unser Bundesland Hessen ist. Doch es handelt sich um eines der reichsten Länder auf dem Globus – Katar, eine Halbinsel am Persischen Golf, umgeben von Saudi-Arabien und Bahrain, dieses Öl- und Erdgas-Emirat ist schon jetzt als Ausrichter der Fußball-WM 2022 in den Schlagzeilen. Auch im Pferdesport setzt man immer mehr auf Internationalität.

  • Top-Veranstaltung wieder ein voller Erfolg

    Züchtertag im Gestüt Röttgen

    Köln 20.02.2017

    Es ist eines der ältesten, bekanntesten und erfolgreichsten Vollblutgestüte Deutschlands. Und es gibt kaum einen idyllischeren Ort als das Gestüt Röttgen in Rath-Heumar vor den Toren Kölns. Am vergangenen Samstag trafen sich hier die Fans des Galopprennsports und der Zucht zum großen Züchtertag. Einmal mehr wurde die Veranstaltung, die auf Einladung der Mehl-Mülhens-Stiftung zustande kam, ein voller Erfolg.

  • Usbekia erneut im Skikjöring von St. Moritz vorne

    Deutsche Pferde dominieren in der Spezial-Disziplin

    St. Moritz 19.02.2017

    Strahlender Sonnenschein und blauer Himmel – bestes Wetter herrschte am Sonntag vor der beeindruckenden Bergkulisse von St. Moritz – das sahen nicht nur die TV-Zuschauer beim Abschlusstag der Ski-Weltmeisterschaft in dem Schweizer Nobelskiort, wo der Deutsche Felix Neureuther im Slalom die Bronzemedaille holte.

  • 22-jährige Reiterin siegt im Top-Damen-Wettbewerb

    Perlenkette für Claudia Pawlak in Neuss

    Neuss 18.02.2017

    Es ist der bedeutendste Wettbewerb für Reiterinnen in Deutschland und eines der absoluten Highlights der Winter-Saison – der Preis der Perlenkette in Neuss. Ein solches Schmuckstück gewinnt die Siegerin der drei Rennen umfassenden Rennserie. Gleich fünf solcher Trophäen sammelte Vicky Furler, die Tochter des legendären Sportschau-Moderators und Pferdesport-Experten Addi Furler, so viele wie keine andere Amazone. An diesem sehr gut besuchten Samstagabend sicherte sich die 22-jährige Bottroperin Claudia Pawlak zum ersten Mal diesen so heißbegehrten Ehrenpreis.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm