Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Auch Zürich ist das Ziel unserer Pferde

Deutsches Großaufgebot in Deauville

International 18. August 2015

Auch am kommenden Wochenende heißt es Daumendrücken für deutsche Galopper in Top-Prüfungen Europas. Am Sonntag ist Deauville/Frankreich das Reiseziel.

Im Prix Jean Romanet (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.000 m) könnten Deutschland mit der Görlsdorferin Wunder (Trainer Markus Klug) uvertreten sein. Auch die Hamburger Gruppesiegerin Odeliz aus England und die 2014 im Henkel-Preis der Diana erfolgreiche Feodora besitzen eine Startoption.

Im Prix Kergorlay (Gruppe II, 130.000 Euro, 3.000 m) darf man möglicherweise auf den Prix Maurice de Nieuil-Sensationssieger Walzertakt (Trainer Jean-Pierre Carvalho), Andreas Wöhlers Alex My Boy, und Wolfgang Figges doppelten Listensieger Victory Song hoffen.



Die Schweizer Rennbahn Zürich-Dielsdorf ist bei ihrer Veranstaltung am Samstag auch das Ziel einiger deutscher Pferde.

Den Vogel schießt man dabei im BBAG Auktionsrennen 2015 (52.000 Franken, 1.800 m, 3. Rennen um 13:30 Uhr) ab. Denn hier kommen sechs der neun Kandidaten aus Deutschland. Mit sehr guten Formen in derlei Aufgaben warteten bereits Santa Lucia (A. Starke/P. Schiergen), Pearl Diamond (A. Pietsch/W. Hickst), Novalis (A. de Vries/M. Hofer) und Navigator (E. Pedroza/A. Wöhler) auf. Hinzu kommen Michael Figges Königin Ricke (M. Pecheur) und den in München in guter Manier erfolgreichen Artreju (St. Hellyn/W. Hickst).

Gestüt Bonas Night Melody (A. Starke/P. Schiergen) steuert mit guten Aussichten als einziger Gast den 32. Prix de Diane (25.000 Franken, 2.300 m) an und bekommt es mit sieben Konkurrentinnen zu tun.
 

Champions League

Weitere News

  • Deutsche Hoffnung weit hinter dem großen Highland Reel

    Tiberian ohne Chance in Hong Kong

    Hong Kong 10.12.2017

    Tiberian, im Mitbesitz von u.a. Heiko Volz und Stefan Falk stehender Hoffnungsträger in deutschen Farben, hatte bei seinem Start in der Hong Kong Vase (Gruppe I, 16,5 Mio. HK-Dollar, 2.400 m) am Sonntag in Sha Tin keine Chance. Unter Jockey Olivier Peslier war der dreimal in diesem Jahr in französischen Grupperennen erfolgreiche Siebte des Melbourne Cups aus dem Stall von Alain Couetil unterwegs stets an vorletzter Stelle auszumachen und kam als 130:10-Außenseiter nie von dieser elften Position im zwölfköpfigen Elite-Feld weg.

  • Highly Favoured und Molly le Clou ganz stark

    Pietsch verkürzt auf zwei Punkte im Titel-Kampf

    Neuss 09.12.2017

    Der Championatskampf bei den Jockeys zwischen Filip Minarik und Alexander Pietsch prägte die Spätveranstaltung am Samstag in Neuss. Mit einem Vorteil von drei Punkten (65:62 Siege) war der amtierende Titelträger Minarik in die Sand-Veranstaltung gegangen. Gleich zu Beginn verkürzte Pietsch in einem 1.500 Meter-Ausgleich IV um einen Punkt mit dem von seiner Lebensgefährtin Caroline Fuchs trainierten Tableforten (76:10), der sich vorne früh von Voices of Kings und Power Star absetzte.

  • Top-Preise bis zu 600.000 Euro

    Auktionserfolge für deutsche Zucht in Deauville

    Deauville/Frankreich 09.12.2017

    Sicht gleich ein voller Erfolg. Die aus der Zucht des Gestüts Etzean stammende und von Le Havre tragende Phiz, eine Tochter des Weltklasse-Vererbers Galileo, wurde für 600.000 Euro an Agent James Delahooke verkauft.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm