Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Holy Moly Super-Zweite in Deauville

Starke Vorstellung einer Top-Stute

Deauville 18. August 2015

Eine ausgezeichnete Vorstellung bot die von Andreas Wöhler trainierte und im Besitz seines Rennstalles stehende Stute Holy Moly am Dienstag bei ihrem Gastspiel in Deauville.

Die zuvor bei drei Starts noch ungeschlagene dreijährige Mount Nelson-Tochter belegte im Prix de la Nonette (Gruppe II, 130.000 Euro, 2.000 m) unter Eduardo Pedroza einen starken zweiten Platz hinter der leicht davonziehenden Engländerin Jazzi Top (Lanfranco Dettori), die John Gosden aufgeboten hatte.

Holy Moly galoppierte im kleinen Sechserfeld als 140:10-Außenseiterin lange an der Außenseite in hinteren Regionen, entwickelte auf der Zielgeraden aber großen Speed und ließ u.a. die Drittplatzierte Sainte Amarante hinter sich. Die Favoritin Kataniya - im Besitz des Aga Khan - kam über den letzten Platz nicht hinaus. Stattliche 28.600 Euro waren der Lohn für die Glanzleistung von Holy Moly!
 

Champions League

Weitere News

  • Real Value nachgenannt für den 55. Preis von Europa

    Kölner Jahreshöhepunkt in der Champions League

    Köln 20.09.2017

    Die German Racing Champions League geht am Sonntag in eine ganz entscheidende nächste Runde (9. Lauf): Denn mit dem 55. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) steht auf der Galopprennbahn in Köln der Saisonhöhepunkt an, und es handelt sich gleichzeitig um eine der bedeutendsten Prüfungen der Galopp-Stars im ganzen deutschen Rennjahr.

  • Sauren-Ass Izzo mit Auteuil-Comeback

    Nächste US-Chance für Ross

    Belmont Park/Auteuil/Mailand/Meran 20.09.2017

    Deutsche Pferde steuern an diesem Wochenende wieder Top-Ziele im Ausland an. Vor seinem nächsten Auftritt in den USA steht an diesem Samstag der von Peter Schiergen für den Stall Domstadt trainierte Ross. Der Hengst bestreitet auf der Rennbahn Belmont Park das Kelso Handicap (Grade II, 300.000 Dollar, 1.600 m).

  • Der Bundesgerichtshof stellt die Weichen für den Bau der DFB-Zentrale

    Keine Rennen mehr in Frankfurt

    Frankfurt 20.09.2017

    Der Bundesgerichtshof hat heute den Antrag des Frankfurter Renn-Klubs auf vorläufige Einstellung der Zwangsvollstreckung zurückgewiesen. Damit wird es zukünftig keine Rennbahn mehr in Frankfurt am Standort Niederrad geben.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm