Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Holy Moly Super-Zweite in Deauville

Starke Vorstellung einer Top-Stute

Deauville 18. August 2015

Eine ausgezeichnete Vorstellung bot die von Andreas Wöhler trainierte und im Besitz seines Rennstalles stehende Stute Holy Moly am Dienstag bei ihrem Gastspiel in Deauville.

Die zuvor bei drei Starts noch ungeschlagene dreijährige Mount Nelson-Tochter belegte im Prix de la Nonette (Gruppe II, 130.000 Euro, 2.000 m) unter Eduardo Pedroza einen starken zweiten Platz hinter der leicht davonziehenden Engländerin Jazzi Top (Lanfranco Dettori), die John Gosden aufgeboten hatte.

Holy Moly galoppierte im kleinen Sechserfeld als 140:10-Außenseiterin lange an der Außenseite in hinteren Regionen, entwickelte auf der Zielgeraden aber großen Speed und ließ u.a. die Drittplatzierte Sainte Amarante hinter sich. Die Favoritin Kataniya - im Besitz des Aga Khan - kam über den letzten Platz nicht hinaus. Stattliche 28.600 Euro waren der Lohn für die Glanzleistung von Holy Moly!
 

Champions League

Weitere News

  • Attraktive Jackpots in der Dreier- und Viererwette

    Flutlichtrenntag am Montag in Dortmund

    Dortmund 23.01.2020

    Der amtierende Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev meldet sich am Montag, 27. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel zurück. Es ist der erste Renntag unter Flutlicht seit rund 18 Monaten in Dortmund, denn der erste Start der sechs Rennen in besonderer Atmosphäre erfolgt um 17:30 Uhr. Für Wett-Interessierte gibt es zwei echte Anreize: Jackpots in einer Dreierwette und in der Viererwette. Der Eintritt ist wie immer in der Wintersaison frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Heinrich Nienstädt mit 87 Jahren verstorben

    Deutschlands ältester Galopp-Trainer lebt nicht mehr

    Emtinhgausen 23.01.2020

    Deutschlands ältester aktiver Galopp-Trainer lebt nicht mehr: Heinrich Nienstädt aus Emtinghausen in Niedersachen verstarb am Montag im Alter von 87 Jahren.

  • Top-Auszeichnung für Waldgeist in London

    Große Ehre für deutsches Ausnahmepferd

    London/England 22.01.2020

    Große Ehre für den deutschen Galopprennsport: Waldgeist, für die Gestüte Ammerland und Newsells Park imponierender Sieger im Qatar Prix de l‘ Arc de Triomphe 2019 in ParisLongchamp, wurde am Mittwochnachmittag im Landmark Hotel in London als eines der drei besten Rennpferde der Welt des vergangenen Jahres (Longines‘ Best Racehorse 2019) ausgezeichnet.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm