Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Diana-Revanche am Samstag in Baden-Baden

Super-Stuten kämpfen um 70.000 Euro

Iffezheim 2. September 2015

Die Rennleistungen einer Stute sind für die Zeit nach der Rennlaufbahn ein unschätzbarer Faktor. Wer sich beispielsweise in Grupperennen in Szene setzt, der steigert den Zuchtwert in immensem Maße. Daher verspricht der T. von Zastrow Stutenpreis (in diesem Jahr erstmals auf Gruppe II-Ebene) für dreijährige und ältere Stuten am Samstag in Baden-Baden Hochspannung beim Kampf um 70.000 Euro an Rennpreisen auf der 2.400 Meter-Distanz (6. Rennen um 16:50 Uhr).

Die besten Empfehlungen im Neuner-Feld bringen sicherlich die Dreijährigen aus dem Vorderfeld des klassischen Henkel – Preises der Diana mit. Vor allem die damalige Dritte Amona (Alexander Pietsch) und die dort unter ihren Möglichkeiten gebliebene Anna Katharina (Andreas Helfenbein) sind stark zu beachten.

Die aufstrebende Paradise (Cristian Demuro) und die Oaks d‘ Italia-Zweite Full Of Beauty (Jozef Bojko) sollte man ebenfalls weit vorne erwarten.

Innerhalb der älteren Riege darf man auf die frühere Seriensiegerin Techno Queen (Norman Richter) gespannt sein. Aber auch Virginia Sun (Adrie de Vries) hat schon genug gezeigt. Stattliche 20.000 Euro sind in der Super-Dreierwette als Auszahlung garantiert.

Aber auch das Rahmenprogramm (insgesamt gibt es acht Prüfungen) kann sich sehen lassen. Über weite 2.800 Meter führt der Mercedes Benz Steherpreis (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.800 m, 3. Rennen um 15 Uhr). Nach Klasse spricht einiges für den aus einer langen Pause kommenden Gruppe I-Gewinner Empoli (A. de Vries). Aber auch der Tscheche Trip To Rhodos (C. Demuro), der in Hamburg zu spät auf Touren kam, hat gute Aussichten.

Die zweijährigen Stuten absolvieren im Winterkönigin Trial (1.500 m, 2. Rennen um 14:25 Uhr) einen Test für das Top-Event hier im Oktober. Interessant gezogene Debütantinnen sorgen für viel Spekulation.

Im Ausgleich II über 1.600 Meter (5. Rennen um 16:10 Uhr) sollte Foolproof (F. Minarik) die schwächere Form aus Bad Doberan, als er einen sehr unglücklichen Rennverlauf erwischte, überbieten. Aber Formpferde sind hier in der Überzahl.

Im Pendant über 2.800 Meter (7. Rennen um 17:25 Uhr) sollten die frischen Sieger Alandia (A. Starke) und Western Dancer (A. Pietsch) noch einmal ganz weit vorne sein.

Die Viererwette mit einer Garantie-Auszahlung von 25.000 Euro wird im 4. Rennen um 15:35 Uhr (Ausgleich IV, 1.800 m) sowie mit 15.000 Euro Ausschüttung im 8. Rennen um 18 Uhr (Ausgleich III, 1.200 m) ausgespielt.
 

Champions League

Weitere News

  • Besitzervereinigung präsentiert Film als Zeichen der Wertschätzung und Dank an die Aktiven im Galopprennsport

    „Unser Lebenswerk“

    26.06.2019

    "Unser Lebenswerk“ heißt ein Film, den die Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V. in Kooperation mit der Figge + Schuster AG erstellt hat und der am 26. Juni der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Dieses knapp dreiminütige Video ist ein Zeichen der Wertschätzung und ein Dankeschön an alle die harte Arbeit und Hingabe der Menschen, die im Galopprennsport wirken, der zu den ältesten organisierten Sportarten zählt.

  • French King fordert Royal Youmzain in Hamburg heraus

    Sechs Top-Kandidaten im Hansa-Preis

    Hamburgf 26.06.2019

    Großes Treffen deutscher Spitzenpferde und eines starken Gastes aus Frankreich: Der pferdewetten.de – Großer Hansa-Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m) am Sonntag in Hamburg ist der Höhepunkt am ersten Wochenende der Derby-Woche.

  • Iffezheimer Gruppesieger muss auf das Rennen des Jahres verzichten

    Winterfuchs nicht im Derby!

    Hamburg 26.06.2019

    Die große Hoffnung auf den ersten Derby-Sieg für eine Frau als Trainerin (Carmen Bocskai) und Reiterin (Sibylle Vogt) mit Winterfuchs haben sich zerschlagen: Der im Besitz des Gestüts Ravensberg stehende Busch-Memoria-Sieger und Union-Dritte aus Iffezheim wird definitiv nicht im IDEE 150. Deutschen Derby am 7. Juli in Hamburg antreten!

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm