Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Goldstream und Palace Prince im Grand Prix!

Zwei 25.000 Euro-Nachnennungen

Iffezheim 2. September 2015

Acht Pferde umfasst das vorläufige Starterfeld für den Longines – Großer Preis von Baden (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.400 m) am Sonntag in Baden-Baden nach der Vorstarterangabe am Mittwoch. Zwei Pferde kamen nachträglich hinzu!

Für 25.000 Euro wurde der Derby-Zweite Palace Prince (Eddie Hardouin) von seinem Trainer Andreas Löwe nachgenannt. Er gewann zuletzt den Großen Preis der Sparkasse Krefeld (Gruppe III).

Für diese Summe beorderte Trainer Andreas Wöhler noch den Derby Italiano-Sieger Goldstream (Eduardo Pedroza) ins Feld. Der fünffache Gewinner war gerade Vierter in den Secretariat Stakes (Gruppe I) in Arlington/Chicago.

Als Favoriten des Top-Events am Finaltag der Großen Woche in Iffezheim gelten der Schlenderhaner Ito (Filip Minarik) und der Franzose Prince Gibraltar (Fabrice Veron), den Jean-Claude Rouget aufbietet. Dieser war zuletzt Dritter in den York Stakes (Gr. II) auf der gleichnamigen Bahn und zuvor ausgezeichneter Zweiter im Grand Prix de Chantilly (Gr. II).

Weitere voraussichtliche Starter sind die Top-Stute Nightflower (Andrasch Starke) sowie Sirius (Jozef Bojko), Spend the cash (Stephen Hellyn) und Weltmacht (Andreas Helfenbein).
 

Champions League

Weitere News

  • Auszeichnung für den Longines Großer Preis von Berlin

    Das beste Galopprennen Deutschlands 2019

    Berlin-Hoppegarten 25.01.2020

    Pressemitteilung Berlin-Hoppegarten: Der Longines Grosser Preis von Berlin, traditioneller Höhepunkt der Berliner Galopprennsaison auf der Rennbahn Hoppegarten Anfang August, war nach offizieller Einstufung der weltweiten Rennsportbehörden das beste Rennen Deutschlands im Jahr 2019. Der mit 155.000 Euro Preisgeldern ausgestattete Grand Prix führt über 2.400 Meter und war bereits in den Jahren 2011 und 2015 bestes Rennen Deutschlands.

  • Attraktive Jackpots in der Dreier- und Viererwette

    Flutlichtrenntag am Montag in Dortmund

    Dortmund 23.01.2020

    Der amtierende Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev meldet sich am Montag, 27. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel zurück. Es ist der erste Renntag unter Flutlicht seit rund 18 Monaten in Dortmund, denn der erste Start der sechs Rennen in besonderer Atmosphäre erfolgt um 17:30 Uhr. Für Wett-Interessierte gibt es zwei echte Anreize: Jackpots in einer Dreierwette und in der Viererwette. Der Eintritt ist wie immer in der Wintersaison frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Heinrich Nienstädt mit 87 Jahren verstorben

    Deutschlands ältester Galopp-Trainer lebt nicht mehr

    Emtinhgausen 23.01.2020

    Deutschlands ältester aktiver Galopp-Trainer lebt nicht mehr: Heinrich Nienstädt aus Emtinghausen in Niedersachen verstarb am Montag im Alter von 87 Jahren.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm