Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Startboxen-Auslosung für den Grand Prix

Ito aus der 5, Prince Gibraltar mit der 4

Iffezheim 3. September 2015

Die Spannung steigt, nur noch drei Tage bis zum Showdown in Baden-Baden. Bereits am heutigen Donnerstagmittag wurden die Startboxen für den Longines – Großer Preis von Baden (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.400 m) am Sonntag im Rahmen einer öffentlichen Pressekonferenz auf der Galopprennbahn in Iffezheim gezogen.

Im achtköpfigen Feld bekam der Schlenderhaner Ito die Box fünf zugelost. Trainer Jean-Pierre Carvalho: „Bei acht Pferden und einer langen Distanz gibt es von den Startnummern her keine großen Nachteile. Ito hat seinen letzten Start gut weggesteckt und ist berechtigter Mitfavorit. Alle Pferde in diesem Rennen sind zu respektieren.“

Der als härtester Konkurrent von Ito angesehene Franzose startet aus der 4. Andreas Löwe zog für seine beiden Kandidaten Sirius und Palace Prince Startnummer 3 bzw. 8. Löwe: „Bei Sirius bin ich froh über die 3. Er hat es als Speedpferd leichter aus einer inneren Box in eine geeignete Position zu kommen. Bei Palace Prince mache ich mir keine Gedanken, da er leicht zu reiten ist.“

Auf die Nachnennung von Palace Prince angesprochen, erklärte der Coach: „Er hat sich so verbessert, dass die Nachnennung ein realistisches Vorhaben war. Die Distanz wird ihm garantiert keine Probleme bereiten. Eddie Hardouin kennt ihn sehr gut, das harmoniert gut. Palace Prince hat einen sehr explosiven Speed, ist vorher im Rennen ruhig wie ein Reitpony. Sirius ist ein richtiger Steher mit großem Speed aus jeder Position.“

Derby Italiano-Gewinner Goldstream geht aus der inneren Box auf die Grand Prix-Reise, neben ihm steht die Stute Weltmacht auf der 2. Spend the cash startet aus der 6. Die Klassestute Nightflower bekam die Startnummer 7 zugelost.
 

Champions League

Weitere News

  • Top-Hoffnung für das Englische Derby 2019 genannt

    Sohn der deutschen Wunderstute Danedream

    Epsom 14.12.2017

    338 einjährige Pferde wurden am Mittwoch für das Englische Derby 2019 in Epsom genannt. Dazu gehört mit Faylaq ein von Dubawi stammender Sohn von Deutschlands Wunderstute Danedream. William Haggas trainiert den Hoffnungsträger. Als Nachkomme des führenden Beschälers Dubawi, der solche Cracks wie Postponed, Al Kazeem oder Dartmouth stellte, aus der deutschen Arc-Gewinnerin gelten ihm natürlich besondere Ambitionen.

  • Glenview Stud ist die neue Heimat des klassischen Siegers

    Karpino wird Deckhengst in Irland

    Irland 14.12.2017

    Karpino, bislang im Besitz von Katar-Scheich Fahad Al Thani stehender Cape Cross-Sohn, hat seine Rennkarriere beendet und wird Deckhengst im Hindernissport im Glenview Stud in Irland. Unter der Regie von Trainer Andreas Wöhler blieb er bei nur drei Starts ungeschlagen, darunter im Dr. Busch-Memorial in Krefeld und im klassischen Mehl-Mülhens-Rennen in Köln (mit annähernd fünf Längen Vorsprung).

  • Verein Deutscher Besitzertrainer fördert auch 2018 den Galoppsport

    Bad Harzburg 14.12.2017

    Der Verein Deutscher Besitzertrainer wird auch 2018 den deutschen Galopprennsport wieder finanziell unterstützen. Wie in den Vorjahren stehen dazu insgesamt 7.000 Euro nach Beschluss der Mitgliederversammlung zur Verfügung. Die Mittel kommen aus den Beiträgen der über 400 Vereinsmitglieder.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm