Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Kölns Geschäftsführer Benedikt Faßbender-Fiegl hört auf

Wechsel nach Wien

Köln 5. September 2015

Zum Jahresende wird Benedikt Faßbender-Fiegl (48) auf eigenen Wunsch seine Tätigkeit als Geschäftsführer des Kölner Renn-Vereins 1897 e.V. beenden. Der gebürtige Kölner wird aus familiären Gründen seinen Lebensmittelpunkt ab 2016 in die österreichische Hauptstadt Wien verlegen. Seit 1998 leitet er die Geschäfte des Renn-Vereins in der Domstadt, der zu den führenden Veranstaltern von Galopprennen in Deutschland zählt.

Zum Jahresende wird Benedikt Faßbender-Fiegl (48) auf eigenen Wunsch seine Tätigkeit als Geschäftsführer des Kölner Renn-Vereins 1897 e.V. beenden. Der gebürtige Kölner wird aus familiären Gründen seinen Lebensmittelpunkt ab 2016 in die österreichische Hauptstadt Wien verlegen. Seit 1998 leitet er die Geschäfte des Renn-Vereins in der Domstadt, der zu den führenden Veranstaltern von Galopprennen in Deutschland zählt.

Benedikt Faßbender-Fiegl: “Ich schaue zurück auf eine erfüllte Zeit beim Kölner Renn-Verein, die durch eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Vorständen, Mitarbeitern, Sponsoren und Pächtern geprägt war. Die Rennbahn im Weidenpescher Park wird immer einen Platz in meinem Herzen haben, schließlich habe ich hier schon bei Trainerlegende Hein Bollow als Zwölfjähriger in der Morgenarbeit geritten.“ 

Der Präsident des Kölner Renn-Vereins, Eckhard Sauren: „Wir bedauern den Entschluss unseres Geschäftsführers zutiefst. Benedikt Faßbender-Fiegl hat sich fast zwei Jahrzehnte mit großem Engagement und hoher Kompetenz für unseren Verein erfolgreich eingesetzt. Wir sind froh, dass er dem Wunsch des Vorstandes entsprochen hat, nach Beendigung seiner Tätigkeit dem Verein noch für eine Übergangszeit beratend zur Seite zu stehen. Er wird sich darüber hinaus bei der Suche seines Nachfolgers aktiv einbringen.“ 


 

Weitere News

  • RaceBets International Limited mit neuem Gesellschafter

    Köln 07.12.2016

    Am gestrigen Dienstagabend wurden die Kaufverträge unterzeichnet und der Millionen-Deal für den Rennsport damit offiziell.

  • Technische Probleme beim Abspielen der Rennvideos

    Köln 07.12.2016

    Derzeit kommt es aufgrund technischer Probleme zu Schwierigkeiten beim Abspielen der Rennvideos. Insbesondere sind mobile Endgeräte wie iPhone und iPad betroffen. Wir sind um schnelle Behebung bemüht.

  • Deutsche Pferde sind heißbegehrt

    06.12.2016

    Deutsche Pferde sind in den verschiedensten Ländern so richtig begehrt. Das bewahrheitete sich in den vergangenen Tagen gleich mehrfach. So wurde der zweijährige Hengst Skarino Gold, den Jean-Pierre Carvalho für Phoenix Stable trainierte, nach Hong Kong verkauft. Der Gewinner des Gran Criterium (Gruppe II) in Mailand setzt seine Karriere in der Ex-Kronkolonie fort.

  • Leo wie ein Vollprofi

    Neuss 02.12.2016

    Die Galopp-Saison 2016 neigt sich so langsam dem Ende entgegen. Am Freitagabend stand die viertletzte Rennveranstaltung in dieser Saison an. Und auf der Neusser Sandbahn gab es diesmal einige Überraschungen. Doch in einem 1.500 Meter-Rennen war die beste Klasse und der Favorit voraus.

  • Revision im Fall IDEE 147. Deutsches Derby erhoben

    Köln 02.12.2016

    Am heutigen Freitag (2.12.16) wurde die Revision im Fall IDEE 147. Deutsches Derby schriftlich durch den Rechtsanwalt Bernhard Matusche beim Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. erhoben.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm