Login
Trainerservice
Schliessen
Login

6,3 Millionen Euro Umsatz bei der BBAG-Jährlingsauktion

Gutes Ergebnis durch starken Mittelmarkt

Baden-Baden 5. September 2015

Die diesjährige BBAG Jährlings-Auktion präsentierte einen starken Katalog mit einem hohen Qualitätsstandard und das machte sich mit einem guten Ergebnis bezahlt. Bei 220 Pferden im Ring wurden 152 verkauft und erzielten einen Gesamtumsatz von 6.345.000 Euro. Der Durchschnittspreis fiel um ca. 9% auf stabile 41.745 Euro.

Besonders erfreulich war, dass der Mittelmarkt erneut sehr stark war, deutsche Käufer einen hohen Anteil der Zuschläge erhielten und dadurch die Maßnahmen der deutschen Rennsportverbände bestätigten. 

Es zeichnete sich sehr schnell ab, dass hohe Qualität auch einen entsprechenden Preis erzielt aber auch schwer zu kaufen ist. Insgesamt erzielten 12 Jährlinge einen Zuschlagspreis oberhalb der 100.000 Euro-Grenze, von denen sechs an nationale Kunden gingen und in Deutschland in Training gehen werden.

Den absoluten Höchstpreis erreichte bei 400.000 Euro der vom Gestüt Brümmerhof angebotene New Approach-Sohn Woodkid (Lot 147), der an die französische Agentur BLM Bloodstock verkauft wurde.

Bei 210.000 Euro fiel der Hammer zugunsten des Top-Verkäufers Gestüt Fährhof, dessen Redoute’s Choice Sohn (Lot 182) an Andreas Wöhler zugeschlagen wurde. Ein zufriedener Dr. Andreas Jacobs meinte: „Die richtigen Pferde erzielen in Deutschland sehr gute Preise, die Auktionsanlage ist top und die Stimmung wie immer sehr gut.“

200.000 Euro legte Horst Putwill für einen Soldier Hollow-Bruder der Guineas-Zweiten Nymeria an.Für 180.000 Euro kaufte der Hong Kong Jockey Club einen vom Gestüt Auenquelle angebotenen Soldier Hollow-Sohn (Lot 94).
 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Riesige Resonanz auf die Düsseldorf-Premiere 2019 mit dem Fortuna-Renntag

    Fußballstars und spannende Pferderennen zum Saisonauftakt

    Düsseldorf 21.03.2019

    Mit einem besonders spektakulären Renntag startet am Sonntag das Jahr 2019 auf der Galopprennbahn in Düsseldorf. Denn man präsentiert den Fortuna Düsseldorf-Renntag (in Kooperation mit dem Fußball-Bundesligisten), da werden jede Menge Zuschauer-Attraktionen bei einem umfangreichen Beiprogramm geboten.

  • „Wir wollen zufriedene Kunden, die Spaß am Wetten haben“

    Hans-Ludolf Matthiessen über den „Dreheffekt“ am deutschen Totalisator

    Deutschlandweit 21.03.2019

    Wie wirken sich die reduzierten Toto-Abzüge in der Sieg- und Platzwette bei deutschen Galopprennen und die dadurch attraktiveren Wettquoten auf das Wettverhalten in Deutschland aus? Im Interview berichtet Hans-Ludolf Matthiessen, Vorstandsmitglied des Hamburger Renn - Clubs e.V., für Wettstar über die erfreuliche Tendenz beim Umsatz durch den sogenannten „Dreheffekt“: Mehr Quote, mehr Gewinn, mehr Wetten.

  • 46 Stuten mit Engagement für das Diana-Trial

    Derby-Top-Test: 43 Pferde für die Union genannt

    Köln, Berlin-Hoppegarten 20.03.2019

    Weitere Großereignisse auf deutschen Rennbahnen werfen bereits ihre Schatten voraus, am Dienstag war Nennungsschluss für zwei Hochkaräter. Für das Sparkasse KölnBonn 184. Union-Rennen (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) am 10. Juni auf der Galopprennbahn in Köln, die bedeutendste Vorprüfung für das Deutsche Derby, wurden insgesamt 43 Pferde eingeschrieben.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm