Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Autoshow und 53. Preis von Europa bieten am 26. und 27. September Galopprennsport und Unterhaltung der Extraklasse

Das größte Galoppmeeting des Jahres in Köln

Köln 22. September 2015

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Seien Sie live dabei, wenn am 26. und 27. September eine große Kölner Tradition dank der Mediengruppe DuMont (EXPRESS, Kölner Stadt-Anzeiger und der Kölnischen Rundschau) fortgesetzt wird – das große Europa-Meeting rund um den 53. Preis von Europa lockt nationale und internationale Galopprennfreunde in die Domstadt. Und besonders das gesellschaftliche Interesse aus Politik, Wirtschaft und Medien wird wieder groß sein. Als Ehrengäste darf der Kölner Renn-Verein u.a. Wolfgang Bosbach, Mitglied des Deutschen Bundestages und Kölns Oberbürgermeister Jürgen Roters begrüßen.

Boxenstopp – Autoshow und Pferderennen bereits am Samstag

Zahlreiche Autohersteller präsentieren am Samstag ab 11.00 Uhr auf dem Zuschauer-Gelände der Galopprennbahn Weidenpesch ihre Fahrzeugmodelle und bieten den Besuchern umfangreiche Beratungsmöglichkeiten zum Autokauf.

Sportlich steht der Preis des Medienhauses DuMont Rheinland Winterkönigin-Trial (Listen-Rennen, 25.000 Euro, 1500 Meter) im Mittelpunkt, bei dem die zweijährigen Stuten sich ihren Feinschliff für den Preis der Winterkönigin in Baden-Baden holen.



53. Preis von Europa – Weltklassejockey Frankie Dettori zu Gast in Köln

Der dreifache englische Champion Frankie Dettori, die lebende Legende im Rennsattel mit weltweit mehr als 500 Gruppe-Siegen, kommt zum 53. Preis von Europa am Sonntag nach Köln. 2010 gewann der fünffache Familienvater noch mit Frozen Power das Mehl-Mülhens-Rennen für die Godolphin-Scheichs aus Dubai. Diesmal wird Dettori im Sattel des in Qatar beheimateten Mitfavoriten Dubday sitzen und im Siegfall seinen berühmten Dettori-Jump im Absattelring zeigen.



Titelverteidiger Empoli gegen Ito und Dubday
Dotiert mit 155.000 Euro Gewinnsumme ist der 53. Preis von Europa am 27. September der Saisonhöhepunkt im Turfkalender der Domstadt. Galopprennsport der Spitzenklasse garantiert dieses Kölner Traditionsrennen mit internationalem Championsleague-Charakter über 2.400 Meter bereits seit 1963. Seien Sie live dabei, wenn Vorjahressieger Empoli aus dem Kölner Erfolgsquartier von Trainer Peter Schiergen u.a. gegen Gestüt Schlenderhans Ito, den aktuell besten Steher, und Qatar-Stargalopper Dubday seinen Titel verteidigen möchte.

Auch der Stutenpreis des Gestüt Winterhauch (Listen-Rennen, 25.000 Euro, 1.600 Meter) als zweiter sportlicher Höhepunkt verspricht Hochspannung, zumal sich ein internationales Klassefeld ankündigt an diesem Festtag des Galopprennsports in der Domstadt.


Publikumsliebling Silvery Moon vermutlich am Start

Auch Silvery Moon, der einzigartige Schecke mit einer eigenen Facebook-Seite, startet bei gutem Boden im Rahmenprogramm am Sonntag. Zuletzt bekam der gescheckte vierbeinige Medienstar bemerkenswerte 6 Seiten in der Zeitschrift Reiter Revue. Den gesamten Artikel sehen Sie hier.



Selfie Wettbewerb mit attraktiven Preisen

Erstmalig veranstaltet der Kölner Renn-Verein einen Selfie-Wettbewerb anlässlich des Europa- Meetings. Machen Sie einfach am 26. oder 27. September ein Selfie auf der Rennbahn und schicken es bis zum 27. September an facebook@koeln-galopp.de. Die schönsten Selfies werden vom Kölner Renn-Verein ausgelobt und gepostet. Zu gewinnen gibt es VIP- und Freikarten für den Renntag am 11. Oktober 2015.


Drei Wettchancen des Tages mit Jackpot und Super-Dreierwette locken mit Spitzenquoten

Ein weiterer Leckerbissen für die Wetter am Samstag und Sonntag: Tippt man in der beliebten Viererwette die vier erstplatzierten Pferde in richtiger Reihenfolge oder bei der Super-Dreierwette die ersten drei Pferde. Am Samstag warten 13.000 Euro inklusive einem Jackpot in Höhe von 2.500 Euro in der Viererwette. 
Einen Tag später kommen sogar 13.000 Euro bzw. 17.500 Euro zur Ausschüttung inklusive einem Jackpot von 2.500 Euro respektive 5.161,88 Euro.




Hüpfpony-Rennen und Kinderland - die besonderen Attraktionen für unsere kleinen Besucher

Beim Galopp-Meeting (Samstag und Sonntag) rund um den 53. Preis von Europa, dem größten Renntag des Jahres, stehen auch die kleinen Besucher besonders im Mittelpunkt: wie z.B. bei einem Hüpfpony-Rennen am Sonntag vor den Tribünen mit anschließender Ehrung auf dem Geläuf. Im Kinderland versprechen verschiedene Attraktionen wie Kinderschminken, eine Hüpfburg und eine Riesenrutsche sowie kostenloses Ponyreiten einen unvergesslichen Tag für die Kleinen.

Und noch ein wichtiger Hinweis für alle Besucher, die mit dem PKW anreisen: Es stehen zusätzliche Parkplätze am Güterbahnhof an der Scheibenstraße zur Verfügung.



Reduzierte Eintrittspreise am Samstag

Sondereintrittspreise gelten am Samstag, den 26. September, Erwachsene zahlen 6 Euro, Familienkarten (2 Erw. + Kinder) kosten nur 12 Euro. Im Vorverkauf bei KölnTicket erworbene Eintrittskarten gelten übrigens auch als VRS-Ticket.


Beginn der Renn-Veranstaltung an beiden Tagen ist um 13.30 Uhr, erster Start jeweils um 14.00 Uhr.
 

Weitere News

  • Wer wird Isfahans Nachfolger?

    Münchener Derby-Test am Maifeiertag

    München 24.04.2017

    Wichtiger Derby-Text am Montag, 1. Mai auf der Galopprennbahn in München: Im pferdewetten.de – Bavarian Classic (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m) wird der Nachfolger von Isfahan gesucht, der 2016 zunächst diese Vorprüfung in der bayerischen Metropole und anschließend das bedeutendste Rennen des Jahres in Hamburg gewann.

  • Dragon Lips der Überraschungssieger im Dr. Busch-Memorial

    Super-Erfolg für Neutrainer Suborics in Krefeld

    Krefeld 23.04.2017

    Super-Sieg für den Ex-Klassejockey Andreas Suborics (45) am Sonntag vor 5.200 Zuschauern auf der Galopprennbahn Krefeld: Der erst zum Jahreswechsel in seine neue Karriere als Trainer (Nachfolger von Altmeister Andreas Löwe) gestartete Österreicher triumphierte im Preis der Wohnstätte Krefeld Wohnungs-Aktiengesellschaft - Dr. Busch-Memorial (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m) mit dem dreijährigen Hengst Dragon Lips und feierte seinen ersten Erfolg in einem Grupperennen. Der 147:10-Außenseiter sorgte unter dem Franzosen Marc Lerner in den Farben des Leipziger Stalles Lintec für eine große Überraschung.

  • Mülheimer Auftakt 2017 mit vielen Überraschungen

    Erst Außenseiter, dann die Favoriten

    Mülheim 22.04.2017

    Das Rennjahr 2017 auf der Galopprennbahn in Mülheim an der Ruhr, das vier Renntage umfasst, begann am Samstagvormittag mit einer gewaltigen Überraschung: Die dreijährige Linngari-Tochter Kanji, die der Kölner Trainer Waldemar Hickst für den Stall Dipoli gesattelt hatte, stand am Totalisator bei einer extrem hohen Quote mit 201:10. Doch der 11.000 Euro-Kauf der BBAG-Auktion entwickelte unter Marc Lerner riesige Reserven, die den Favoriten Yaa Salaam am Ende noch in die Knie zwangen. Nun könnte es für die Siegerin in einem Auktionsrennen Anfang Juni in Hoppegarten weitergehen.

  • After Work zum großen 1.FC-Köln-Renntag

    Dienstag-Abend mit Fußballstars und Pferderennen

    Köln 21.04.2017

    Am Dienstag lockt in Köln der erste Abendrenntag der Saison 2017, und dieser steht ganz im Zeichen des 1.FC Köln, der eine grandiose Saison hinlegt. Das hat es wohl selten zuvor gegeben - an einem After Work-Renntag geben sich Fußballstars die Ehre!

  • Krefelder Top-Test für die Großereignisse

    Nächster Coup für Allofs-Hoffnung Langtang?

    Krefeld 20.04.2017

    Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Das Deutsche Derby am 2. Juli in Hamburg und das Mehl-Mülhens-Rennen am 21. Mai in Köln sind Events, die das Herz jedes Galopper-Fans höher schlagen lassen. Welche Pferde kommen für diese Großereignisse in Betracht? Am Sonntag wird diese Frage zumindest teilweise in Krefeld beantwortet. Denn hier steht eine ebenso traditionsreiche wie bedeutende Vorprüfung an – der Preis der Wohnstätte Krefeld Wohnungs-Aktiengesellschaft - Dr. Busch-Memorial (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m, 7. und letztes Rennen des Nachmittags um 16:35 Uhr).

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm