Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Nightflower, Dettori und Top-Französin dabei

Super-Feld im Preis von Europa

Köln 23. September 2015

Ein mehr als hochkarätiges Feld zeichnet sich für den 53. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m), das Rennen des Jahres am Sonntag in Köln, ab.

Star-Jockey Lanfranco Dettori wird den in Katar-Besitz stehenden Ex-Deutschen Dubday reiten. Aus Frankreich kommt mit Cocktail Queen (Alexis Badel) die Zweite aus dem Grand Prix de Deauville (2014 gewann sie das Gruppe II-Rennen).

Für 15.500 Euro wurde am Mittwoch die Top-Stute Nightflower (Andrasch Starke) nachgenannt, die zuletzt ausgezeichnete Zweite im Longines – Großer Preis von Baden war. Ihr Trainer Peter Schiergen wird auch mit Vorjahressieger Empoli (Adrie de Vries) vertreten sein. Mit Ito (Filip Minarik) ist der beste Steher Deutschlands dabei.

Weitere Kandidaten (neun Pferde wurden als Vorstarter angegeben, die endgültige Starterangabe erfolgt am Donnerstag):

Eric (Alexander Pietsch), Sirius (Fabrice Veron), Spend the cash (Jozef Bojko) und Amona (Eddie Hardouin).
 

Champions League

Weitere News

  • 2019-Saisonstart mit den Sand-Spezialisten

    Auf ein Neues in Neuss!

    Neuss 17.01.2019

    Bislang konzentrierte sich das Geschehen in der neuen Rennsaison auf die Rennbahn Dortmund, doch am Sonntag steigt auch Neuss (wieder mit großem Streetfood Festival) ins Geschehen 2019 ein. Sieben Rennen werden an diesem Renntag ab 10:50 Uhr angeboten, wobei die Rennen 1 bis 5 auch in Frankreich zu sehen sind.

  • Pressemitteilung

    Michael Wrulich wird weiterer Geschäftsführer der Rennbahn Hoppegarten

    Berlin-Hoppegarten 16.01.2019

    Ab 17. Januar 2019 verstärkt Michael Wrulich (36) die Führungsmannschaft der Rennbahn Hoppegarten als weiterer Geschäftsführer neben Inhaber Gerhard Schöningh. Der Diplom-Betriebswirt verantwortet schwerpunktmäßig die Vermarktung der Renntage und den Ausbau des Bereichs Gastveranstaltungen. Vor seinem Einstieg in Hoppegarten war Wrulich in verschiedenen Führungspositionen u. a. für die Sportrechtevermarkter Lagardère Sports (ehemals Sportfive) und Infront tätig, zuletzt als Vermarktungsleiter des Fußball-Bundesligisten 1. FSV Mainz 05 und von 2011 bis 2014 für den Handball-Bundesligisten Füchse Berlin.

  • Grewe-Seriensieger mit Super-Kampf

    Cagnes-Premiere durch Falcao Negro

    Cagnes-sur-Mer 16.01.2019

    Das Meeting auf der Rennbahn in Cagnes-sur-Mer hat für das starke deutsche Team am Dienstag vielversprechend begonnen. Denn der von Henk Grewe (erster Saisonsieg) für Lebeau Racing trainierte Falcao Negro avancierte zum ersten deutschen Sieger.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm