Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Red Dubawi und Kazzio mit Gruppe I-Treffern

Deutscher Mega-Tag in Italien

International 27. September 2015

Zum Ende des Jahres beendet die Krefelder Trainerin Erika Mäder ihre große Karriere. Da war es mehr als passend, dass am Sonntag der von ihr für Zalim Bifov trainierte Red Dubawi zur Quote von 130:10 unter Andreas Suborics den Premio Vittorio di Capua (Gruppe I, 242.000 Euro, 1.600 m).

Der siebenjährige Hengst verwies Bookrunner und Circus Couture auf die Plätze. Was für eine Top-Leistung! Die anderen deutschen Starter, Felician (R. Havlin), Molly le Clou (M. Cadeddu) und Nabucco (D. Vargiu) schafften es nicht in die engere Platzierung.

Aber das war nicht der einzige Top-Treffer in Italien: Einen großartigen Erfolg landete auch der von Pavel Vovcenko in Bremen trainierte Kazzio (84:10), Deutschlands bestes Hindernispferd, für das Gestüt Riepegrund und Bernd Huckschlag am Sonntag in Meran/Italien: Er holte sich die mit 250.000 Euro ausgestattete Gran Corsa Siepi (Gruppe I, 5.000 m) unter seinem ständigen Jockey Cevin Chan vor dem im Gestüt Etzean gezogenen Marinas.



 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Starke und Minarik siegen in Japan

    Für die deutschen Jockeys geht die Sonne auf

    Japan 20.01.2020

    Sie gehören in Deutschland zu den besten Jockeys der Szene. Und bei ihren derzeitigen Japan-Gastspielen machen Sie Top-Werbung für den hiesigen Turf: Andrasch Starke und Filip Minarik. Für beide Sattelkünstler läuft es blendend im Land der aufgehenden Sonne.

  • Nur kein klarer Sieg der Favoriten

    Der große Tag der Formpferde in Dortmund

    Dortmund 19.01.2020

    Das war ein guter Tag für die Formpferde auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel: In fünf der sechs Rennen blieb die Siegquote im niedrigen einstelligen Bereich, auch wenn es keinen Favoriten-Sieg im engeren Sinn gab.

  • German Racing, German Tote und Riedel gehen Kooperation für zukunftsweisende Programmformate ein

    Galopprennsport neu gedacht

    17.01.2020

    2020 wird ein neues Kapitel im deutschen Galopprennsport aufgeschlagen: Mit Riedel Communications haben German Racing und German Tote einen starken Technologiepartner für den Galopprennsport gefunden, der neue, zukunftsweisende Sendeformate mit signifikantem Mehrwert für Zuschauer und Rechteinhaber gestalten wird.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm