Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Dresdener Top-Handicap und Kultjockey in Honzrath

Sparkassen-Preis mit vielen Formpferden

Dresden und Honzrath 1. Oktober 2015

Während andere Rennbahnen teilweise bereits ihre Pforten für 2015 schließen, gibt es in Dresden noch drei Veranstaltungen in diesem Jahr. An diesem Sonntag stehen am großen Sparkassenrenntag neun Prüfungen (inklusive zwei Trabrennen) an, darunter mit dem Preis der Ostsächsischen Sparkasse Dresden ein Ausgleich II über 1.500 Meter (7. Rennen um 16:45 Uhr).

Besonders interessant scheint Foolproof (D. Porcu) aus dem Großenknetener Quartier von Toni Potters, der in Iffezheim nur ganz knapp einen Treffer verpasste. Er nimmt es u.a. mit dem unverwüstlichen Lokalmatadoren Renoir (A. Best), der in Köln wieder stark gelaufenen Ciel de Loire (I. Ferguson) und etlichen anderen Formpferden auf.

Neben der Zweijährigen-Prüfung sind auch die anderen Prüfungen gut zusammengekommen und teilweise echte Wetträtsel.


HONZRATH
Am Sonntag erwarten Sie auch auf der Sandbahn in Honzrath sieben Galopprennen. In einem Jagdrennen (3.400 m, 7. Rennen um 17 Uhr) sind solche Asse wie Sekundant (V. Korytar) und Nuevo Leon (C. Chan) dabei.

Höhepunkt für die Fans ist allerdings das Ex-Aktiven-Rennen (Ausgleich IV, 1.800 m, 3. Rennen um 15 Uhr), in dem sich der so ungemein beliebte Kultjockey Erwin Schindler (69) noch einmal in den Sattel schwingt. Er reitet den in Baden stark gelaufenen Hansom.

 

Champions League

Weitere News

  • German Racing, German Tote und Riedel gehen Kooperation für zukunftsweisende Programmformate ein

    Galopprennsport neu gedacht

    17.01.2020

    2020 wird ein neues Kapitel im deutschen Galopprennsport aufgeschlagen: Mit Riedel Communications haben German Racing und German Tote einen starken Technologiepartner für den Galopprennsport gefunden, der neue, zukunftsweisende Sendeformate mit signifikantem Mehrwert für Zuschauer und Rechteinhaber gestalten wird.

  • Viererwette und Verkaufsrennen in Wambel

    Sechserkarte am Sonntag in Dortmund

    Dortmund 16.01.2020

    Sechs Rennen stehen am Sonntag, 19. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel auf der Karte. Der zweite Renntag auf der Sandbahn in diesem Jahr beginnt um 11:25 Uhr. Der Eintritt ist, wie immer in der Wintersaison, frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Das sind die Hoffnungen beim neuen Mega-Renntag

    Deutschland-Quartett nach Saudi Arabien?

    Riad/Saudi-Arabien 15.01.2020

    Es wird das neue Großereignis im internationalen Turf-Kalender, und Deutschland ist höchstwahrscheinlich dabei: Der Mega-Renntag um den neugeschaffenen Saudi Cup (mit 20 Millionen Dollar an Preisgeldern das höchstdotierte Rennen der Welt) am Samstag, 29. Februar in Riad/Saudi Arabien hat es in sich.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm